BRAUCHTUM

Brauchtumsjahr Vereine Fasnacht Samichlaus Festtage Folklore Volksmusik Dorfchilbi Sennenchilbi Woldmanndli Kulinarisches Sagenwelt Diverses

Sagenhafte Orte im Detail



Urnerboden (Grenzbächli)
Spiringen

Das Grenzbächli auf dem Urnerboden fliesst knapp bei der Grenze Uri / Glarus in den Fätschbach. Bei der Strasse markiert der Grenzstein die Grenze. Nebst den beiden Kantonswappen und den Kilometerangaben zum Hauptort Altdorf (37,8 km) sowie Linthal (9,8 km) sind auf ihm auch die Jahreszahlen 1893-1899 eingemeisselt, welche an die Bauzeit der Klausenstrasse erinnern. Ursprünglich stand der Stein auf der Flussseite.
Kartenausschnitt: Foto: Rolf Gisler-Jauch (2013).


Externer Link: Kartenausschnitt (map.geo.admin.ch)

SAGEN MIT BEZUG ZU DIESEM ORT

Der Grenzlauf  > Ansicht

 

 

 

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / letzte Aktualisierung: 08.12.2020