BRAUCHTUM

Brauchtumsjahr Vereine Fasnacht Samichlaus Festtage Folklore Volksmusik Dorfchilbi Sennenchilbi Woldmanndli Kulinarisches Sagenwelt Diverses

Besondere Tage in den nächsten 30 Tagen



Sonntag, 17. Januar 2021
Antonius, der Eremit
Festes Datum: 17. Januar
Bis 1835 Feiertag. Ab 1836 wurde das Fest am folgenden Sonntag gefeiert.
«Santätoni» gilt in Uri als «Bauernheiliger». So wird er auch im Betruf angerufen. Die Alpgenossen vom Urnerboden trafen sich an diesem Tag zur Beratung. Die Kapellen in Witerschwanden, auf der Blackenalp sowie früher diejenige in den Schöllenen sind ihm geweiht. Er wird in Uri oft mit Antonius von Padua (> 13. Juni) verwechselt und vermengt.
-------------------------


Mittwoch, 20. Januar 2021
St. Fabian und Sebastian
Festes Datum: 20. Januar
Feiertag bis und mit 1835
St. Sebastian („Baschi“) ist der der Patron der Schützen und stand wohl auch deshalb beim Volk in hohem Ansehen. Am Sebastianstag versammelten sich die Schützenbruderschaften zu einem Mahl. Früher wurde bei diesem Anlass eine Skulptur herumgereicht und mit geschenkten Münzen und Medaillen behängt.
Bauernregel: An Fabian und Sebsatian fängt der wahre Winter an.

-------------------------


Samstag, 23. Januar 2021
Fest Sposalizio
Festes Datum: 23. Januar
Gedenktag Sposalizio, Verlobung der Maria mit Joseph. Kein Feiertag.
Kein Brauchtum.
-------------------------


Donnerstag, 28. Januar 2021
Schwager des Fetten Donnerstags
2 Wochen vor dem Schmutzigen Donnerstag
früher erlaubter Tanztag
An dem Donnerstag war das Tanzen und Maskengehen erlaubt. Beim «Schwoger» (Ursern) hatte nach Meinung der Wirtshausgänger das Restaurant dekoriert zu sein.
-------------------------


Dienstag, 2. Februar 2021
Mariä Lichtmess
Festes Datum: 2. Februar; 40. Tag nach Weihnachten
Das Fest Maria Lichtmess, das Fest der Darstellung des Herrn, vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert. Bis 1912 Feiertag in Uri.
Das Fest der «Darstellung des Herrn» wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der Weihnacht gefeiert. An dem Tag werden spätestens die Tannenbäume ab geräumt und die Krippenfiguren verpackt. Der frühere Name «Mariä Reinigung» bezieht sich auf den Brauch des Festes: Nach dem Alten Testament galt die Mutter bis vierzig Tage nach der Geburt eines Kindes als unrein und musste sich einer kultischen Reinigung unterziehen. An «Lichtmess» werden Kerzen gesegnet und zum Teil bereits der Blasiussegen erteilt.
-------------------------


Mittwoch, 3. Februar 2021
Blasius
Festes Datum: 3. Februar
kein Feiertag
Die Kirche erteilt an diesem Tag den Blasiussegen zum Schutz gegen Halskrankheiten.
-------------------------


Donnerstag, 4. Februar 2021
Bruder des Fetten Donnerstags
1 Woche vor dem Schmutzigen Donnerstag
früher erlaubter Tanztag
An dem Donnerstag war das Tanzen und Maskengehen erlaubt, sofern er nicht auf Maria Lichtmess (bis 1912 Feiertag) oder dessen Vorabend fiel.
-------------------------


Freitag, 5. Februar 2021
Agatha
Festes Datum: 5. Februar
Feiertag bis 1835, danach zum Teil nach Gemeindefeiertag (Andermatt?)
An diesem Tag werden die Agatha-Brote gesegnet.
Die heilige Agatha ist Schutzpatronin der Feuerwehr. Der Überlieferung nach soll ein Lavastrom auf dem Ätna mit Hilfe der Reliquie des Schleiers der heiligen Agatha zum Stillstand gebracht worden sein.
In Erstfeld geht die Agathaprozession auf ein Gelübde der Gemeinde nach der Feuersbrunst von 1637 zurück. Bis zur Gründung des Feuerwehrvereins wurde die Prozession vom Gemeinderat organisiert. Die Agathaprozession führt von der Pfarrkirche zur Jagdmattkapelle.
Wetterregel: «Sankt Agatha, die Gottesbraut, macht, dass Schnee und Eis gern taut.»

-------------------------


Dienstag, 9. Februar 2021
Apollonia
Festes Datum: 9. Februar
Kein Feiertag
Die Heilige Apollonia wurde zur Linderung von Zahnschmerzen angerufen («Zändweechappäli»).
-------------------------


Donnerstag, 11. Februar 2021
Fest der Erscheinung Mariens
Festes Datum: 11. Februar
Fest der Erscheinung Mariens in Lourdes.

-------------------------


Donnerstag, 11. Februar 2021
Schmutziger Donnerstag
Donnerstag vor Aschermittwoch
närrischer Feiertag
Zwischen zwei traditionellen Fastentagen anerbot sich der letzte Donnerstag vor der Periode der endgültigen Enthaltsamkeit als traditioneller Schlacht- und Backtag und wurde im 19. Jahrhundert sowohl Fetter als auch Schmutziger Donnerstag genannt. Ein Sprichwort besagte: "Was am Schmutzigen Donnerstag gearbeitet wird, das fressen die Mäuse!" Man arbeitete wenig und lebte fett. Schmutz hatte ebenfalls die Bedeutung von "Fett".
-------------------------


Sonntag, 14. Februar 2021
Pfaffen- oder Herren-Fasnacht
Fasnachtssonntag
kein Feiertag.
Estomihi oder Quinquagesima Pfaffen- oder Herren-Fasnacht Die Geistlichen hatten mit dem Fasten nicht erst am Aschermittwoch, sondern bereits am vorangehenden Montag zu beginnen. Der Sonntag wurde spätestens deshalb früher auch Pfaffen- oder Herren-Fasnacht genannt.
-------------------------


Sonntag, 14. Februar 2021
Valentinstag
Festes Datum: 14. Februar
ehemals katholischer Gedenktag (bis 1969)
Blumengeschenke; kein spezielles Brauchtum in Uri
-------------------------


Montag, 15. Februar 2021
Gidelmändig
Montag vor Aschermittwoch
närrischer Feiertag
Der «Gidelmäändig» (Güdelmontag) ist in Uri erst seit 1901 ein Fasnachtstag. Das Brauchtum wurde von der Jungen Fasnacht (Dienstag) verlegt, damit am Morgen des Aschermittwochs mehr Gläubige die Asche empfangen.
-------------------------


Dienstag, 16. Februar 2021
Junge Fasnacht
Dienstag vor Aschermittwoch
Närrischer Feiertag.
Früher war die Junge Fasnacht mit dem Fetten Donnerstag Hauptfasnachtsstag. 1901 wurde das Maskentreiben auf den Gidelmändig verlegt, damit die Gläubigen am Mittwoch in der Kirche eher Asche holen. Heute wird am Fasnachtsdienstag vielerorts - mit und ohne Feuer - die Fasnacht beerdigt.
-------------------------

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Impressum / Angaben ohne Gewähr / letzte Aktualisierung: 01.01.2020