RELIGION UND GLAUBEN

Allgemeines Kirchengeschichte Volksfrömmigkeit Sakralgebäude Sakrale Gegenstände Kirchenmusik Religiöse Vereine

KATHOLISCHE KIRCHE

Papsttum Bistum Dekanat Pfarreien Landeskirche Kirchgemeinden Ordensgemeinschaften Kirchliche Personen Heilige Patrozinien Feiertage Sakramente Ritual Bruderschaften

REFORMIERTE KIRCHE

Landeskirche Kirchgemeinden Kirchliche Personen Feiertage Sakramente

ANDERE GEMEINSCHAFTEN

Andere Konfessionen Freikirchen

Christliche Heilige mit Beziehungen zu Uri



Benedikt

Namenstag(e):
Attribute:
   
Benedikt von Nursia (um 480 bis 547) galt als der Vater des europäischen Mönchtums. Er wurde in der christlichen Ikonografie oft mit einem Raben dargestellt, der das dem Heiligen zugedachte vergiftete Brot im Schnabel hielt und wegtrug.
In bestimmten Benediktinerklöstern wurden noch im 20. Jahrhundert besondere Brote gebacken, am Benediktstag (21. März) geweiht und an die Gläubigen verteilt. Eingenommen wirkten sie gegen alle böse Zauberei an Mensch und Vieh, gegen Krankheiten und im Kindbett. Autor: Bär-Vetsch Walter, Kraft aus einer andern Welt, S. 81. Literatur: Wunderlin Dominik, Mittel zum Heil, S. 13 f.

ATTRIBUTTE

 

NAMENSTAG, FEIERTAG

HAUPTPATROZINIEN

NEBENPATROZINIEN

EHEMALIGE PATROZINIEN

KUNSTGEGENSTÄNDE UND GEWEIHTE KIRCHENGLOCKEN

DEM HEILIGEN GEWIDMETE BRUDERSCHAFTEN

NACHWEISE

 
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 3.1.2019