ÜBERSICHT

Name Wappen Siegel Banner Verfassungen Gesetzgebung Landsgemeinde Abstimmungen Wahlen Parlamentarische Vorstösse Eckdaten Bevölkerung Geografie Diverses

BEZIEHUNGEN

Ausland Kantone

Gesetzesbestimmungen

Kantonale Gesetze, 1892-1958 (Fortsetzung des Landbuches)
Bd 5 (1893-1900)
Gesetze und Verordnungen (Bd 5), 1892-1900
Änderung der Kantonsverfassung (1882, Art. 19)

LB 5 052    Dekret betreffend Aenderung des Art. 19 der Verfassung.
«Die Landesgemeinde des Kantons Uri, auf Verlangen eines Volksbegehrens, sich stützend auf die Begründung, daß die geheime Abstimmung zu Parteihaß und Zerwürfnissen geführt habe, beschließt:
Art. 19 der Verfassung wird dahin abgeändert, daß in den Gemeinden das offene Handmehr gelten solle, wie an der Landesgemeinde. Altdorf, 1. Mai 1892.
Im Namen der Landesgemeinde,
Der Landammann: G. Muheim.
Der Landschreiber: I. Lauener.

Der Regierungsrath beschließt: Vorstehende Bestimmung soll behufs Vollziehung in üblicher Weise promulgirt werden.
Altdorf, 14. Mai 1892.
Namens Landammann und Regierungsrath des Kantons Uri,
Der Landammann: G. Muheim.
Der Landschreiber: I. Lauener.»

Das Dekret wurde mit falschem Datum ins Landbuch eingefügt. Die Änderung von Art. 19 der Kantonsverfassung erfolgt an der Landsgemeinde vom 3. Mai 1891 (Anmerkung URIkon/rog) > Siehe: Abl UR 1891, nach S. 168, Landes-Gemeinde-Circular, S. 3.

Beschluss Landsgemeinde 01.05.1892 (LB UR V 1901, S. 52); Abl UR 1891, nach S. 168, Landes-Gemeinde-Circular, S. 3.
-------------------------

 
RECHTSAMMLUNGEN

Übersicht
Rechtsquellen vor 1798
Urner Landbuch, 1823-1841
Sammlung der Gesetze, 1842-1863
Das Landbuch, 1891-1916
Sammlung der Gesetze, 1892-1958
Zwischenspiel Amtsblatt, 1959-1975
Das Urner Rechtsbuch, ab 1976

ABKÜRZUNGEN

LG = Landsgemeinde
eLG = Extra-Landsgemeinde
NG = Nachgemeinde
LR = Landrat
RA = Rat
WR = Wochenrat
AR = Allmendrat

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 20.2.2018