ÜBERSICHT

Name Wappen Siegel Banner Verfassungen Gesetzgebung Landsgemeinde Abstimmungen Wahlen Parlamentarische Vorstösse Eckdaten Bevölkerung Geografie Diverses

BEZIEHUNGEN

Ausland Kantone

Gesetzesbestimmungen

Kantonale Gesetze, 1892-1958 (Fortsetzung des Landbuches)
Bd 11 (1941-1946)
Gesetze und Verordnungen (Bd 11), 1940-1946
Änderung der Kantonsverfassung (1941, Art. 59)

LB UR 11 S. 104-105    Abänderung der Kantonsverfassung
«Kompetenzerteilung an Landrat zur Regelung der Märkte.
Der Landrat des Kantons Uri hat am 20. März 1941 beschlossen: Art. 59 der Kantonsverfassung (Befugnisse des Landrates) wird ergänzt durch eine neue lit. p:
„Die Bewilligung neuer Märkte, sowie die Aufhebung oder Verlegung schon bestehender."
In der Volksabstimmung vom 4. Mai 1941 ist diese Ergänzung von Art. 59 der Kantonsverfassung mit 2174 Ja gegen 498 Nein, bei 2672 abgegebenen gültigen Stimmen angenommen worden.»

Landratsbeschluss vom 28.02.1940 (LB UR Bd 11 S. 104 f.).
-------------------------

 
RECHTSAMMLUNGEN

Übersicht
Rechtsquellen vor 1798
Urner Landbuch, 1823-1841
Sammlung der Gesetze, 1842-1863
Das Landbuch, 1891-1916
Sammlung der Gesetze, 1892-1958
Zwischenspiel Amtsblatt, 1959-1975
Das Urner Rechtsbuch, ab 1976

ABKÜRZUNGEN

LG = Landsgemeinde
eLG = Extra-Landsgemeinde
NG = Nachgemeinde
LR = Landrat
RA = Rat
WR = Wochenrat
AR = Allmendrat

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 20.2.2018