URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur

Mountainbike Weltcup

Der Mountainbike-Weltcup wird jährlich in mehreren Ländern weltweit ausgetragen und von der UCI organisiert. Dabei wird in den Mountainbike-Disziplinen Cross Country Marathon (XCM), Cross Country Olympic (XCO), Downhill International (DHI) und Four Cross (4X) um Weltcuppunkte gekämpft.
Über das Jahr verteilt werden im Cross Country in acht Orten Rennen jeweils für die Damen und Herren ausgetragen. 2018 sind die Destinationen: Stellenbosch (RSA), Losinj (CRO, neu), Albstadt (GER), Nove Mesto (CZE), Val di Sole (ITA), Vallnord (AND), Mont-Sainte-Anne (USA) und La Bresse (FRA).

EINZELWETTKÄMPFE

Jahr Sportler Ort Rennen Rang
2012 Linda Indergand (1993) Val d'Isère Cross-Country, U23 13
2012 Reto Indergand (1991) Windham (NY) Elite U 23 3
2013 Linda Indergand (1993) Albstadt (D) Cross-Country, U23 5
2013 Reto Indergand (1991) Albstadt (D) Cross-Country, U23 8
2013 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZE) Eliminator, U23 16
2013 Reto Indergand (1991) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, U23 2
2013 Linda Indergand (1993) Vallnord (AND) Eliminator, U23 5
2013 Linda Indergand (1993) Vallnord (AND) Cross-Country, U23 5
2013 Reto Indergand (1991) Vallnord (AND) U 23 8
2013 Reto Indergand (1991) Mont-Sainte-Anne Cross-Country, U23 3
2014 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, U23 5
2014 Linda Indergand (1993) Albstadt (D) Cross-Country, U23 6
2014 Linda Indergand (1993) Vallnord (AND) Cross-Country, U23 2
2014 Reto Indergand (1991) Vallnord (AND) Cross-Country, U23 10
2014 Linda Indergand (1993) Méribel (F) Eliminator, U23 1
2014 Linda Indergand (1993) Méribel (F) Cross-Country, U23 3
2015 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, Elite 11
2015 Linda Indergand (1993) Lenzerheide (CH) Cross-Country, Elite 21
2015 Linda Indergand (1993) Mont Saint Anne (CAN) Cross-Country, Elite 20
2015 Linda Indergand (1993) Albstadt (D) Cross-Country, Elite 13
2016 Reto Indergand (1991) Cairns (AUS) Cross-Country, Elite 34
2016 Linda Indergand (1993) Cairns (AUS) Cross-Country, Elite 2
2016 Linda Indergand (1993) Albstadt (D) Cross-Country, Elite 14
2016 Reto Indergand (1991) Albstadt (D) Cross-Country, Elite 10
2016 Linda Indergand (1993) La Bresse (F) Cross-Country, Elite 10
2016 Reto Indergand (1991) La Bresse (F) Cross-Country, Elite 9
2016 Linda Indergand (1993) Lenzerheide (CH) Cross-Country, Elite 7
2016 Reto Indergand (1991) Lenzerheide (CH) Cross-Country, Elite 39
2016 Reto Indergand (1991) Mont Saint Anne (CAN) Cross-Country, Elite 10
2016 Linda Indergand (1993) Vallnord (AND) Cross-Country, Elite 11
2017 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, Elite 3
2017 Reto Indergand (1991) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, Elite 14
2017 Linda Indergand (1993) Vallnord (AND) Cross-Country, Elite 4
2017 Linda Indergand (1993) Lenzerheide (CH) Cross-Country, Elite 9
2017 Reto Indergand (1991) Lenzerheide (CH) Cross-Country, Elite 24
2017 Reto Indergand (1991) Val di Sole ITA) Cross-Country, Elite 22
2017 Linda Indergand (1993) Val di Sole ITA) Cross-Country, Elite 25
2019 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, Elite 6
2019 Reto Indergand (1991) Nove Mesto (CZE) Cross-Country, Elite 13

GESAMTWERTUNG

Jahr Sportler Ort Rennen Rang
2015 Reto Indergand (1991) Gesamtwertung Cross-Country, Elite 50
2015 Linda Indergand (1993)   Gesamtwertung 16
2016 Reto Indergand (1991) Gesamtwertung Cross-Country, Elite 25
2016 Linda Indergand (1993) Gesamtwertung Cross-Country, Elite 8
2017 Linda Indergand (1993) Gesamtwertung Cross-Country, Elite 4
2017 Reto Indergand (1991) Gesamtwertung Cross-Country, Elite 24

EREIGNISSE

Freitag, 22. August 2014  - Radsport, Bike, Weltcup
Linda Indergand feiert ersten Weltcup-Sieg
Linda Indergand gewinnt in Méribel (F) in der Disziplin Eliminator ihr erstes Weltcup-Rennen. Zweite wird Schweizermeisterin Kathrin Stirnemann, die damit die Eliminator-Gesamtwertung für sich entscheiden kann. Auf den dritten Platz fährt die Norwegerin Ingrid Boe Jacobsen.
UW 67, 27.8.2014, S. 20.
        
Sonntag, 24. Mai 2015  - Radsport, Bike, Weltcup
Geschwister Indergand starten ausgezeichnet in Weltcup-Saison
Die Schweizer Biker legten am ersten Weltcuprennen im tschechischen Nove Mesto einen brillanten Start hin. Bei den Frauen macht Jolanda Neff dort weiter wo sie in der letzten Saison aufgehört hat. Sie gewinnt im Sprint vor der norwegischen Altmeisterin Gunn-Rita Dahle Flesja. Im Feld der Herren muss sich Nino Schurter nur Olympiasieger Jaroslav Kulhavy geschlagen geben. In ihrem ersten Einsatz im Elite-Weltcup beendet Linda Indergand das Rennen in Nove Mesto als zweitbeste Schweizerin auf Rang 11. Reto Indergand begeistert mit einer imposanten Aufholjagd. Schliesslich beendet er das Rennen auf dem 18. Rang.
UW 40, 27.5.2015, S. 18.
        
Sonntag, 31. Mai 2015  - Radsport, Bike, Weltcup
Geschwister Indergand überzeugen
Beim Weltcup im Mountainbike im deutschen Albstadt können Linda und Reto Indergand im Cross Country überzeugen. Mit Rang 15 schafft Reto Indergand die erste Limite für die Europameisterschaften und als dritter BMC-Fahrer ist er am Teamsieg beteiligt. Linda Indergand relisiert einen 13. Rang.
UW 42, 3.6.2015, S. 21.
        
Sonntag, 5. Juli 2015  - Radsport, Bike, Weltcup
Glück und Pech für Linda und Reto Indergand
Am MTB-Weltcup auf der Lenzerheide siegen Gunn-Rita Dahle und Jaroslav Kulhavy. Der Rennverlauf der beiden Urner Weltcupfahrer Reto und Linda Indergand verläuft unterschiedlich. Im Feld der Frauen befindet sich Linda Indergand in der fünften Runde in einer Top-Ten-Position, als ein spitzer Stein in einem Singletrail ihren Pneu beschädigt. Nun muss sie den weiten Weg in die Techzone langsam fahrend oder zu Fuss zurücklegen. Mit einer grossartigen Willensleistung bringt sie es immerhin noch auf den 21. Platz. Ihr Bruder Reto startet wiederum sehr schnell und befindet sich damit in den ersten Runden mitten in der absoluten Weltspitze. Mit regelmässigen Rundenzeiten und ohne nennenswerte Materialprobleme beendet er seinen Wettkampf auf dem sehr guten 18. Platz.
UW 52, 8.7.2015, S. 15.
        
Sonntag, 2. August 2015  - Radsport, Bike, Weltcup
Licht und Schatten in Kanada
Beim Bike-Weltcup Mont Sainte Anne in Kanada belegt Reto Indergand Platz 25, womit das mässige Abschneiden an der EM etwas korrigiert wird. Mit diesem guten Auftritt verteidigt Reto Indergand seinen 17. Platz im Gesamtweltcup.Bei den Damen lernt die Urner Doppel-Schweizermeisterin, Linda Indergand, in Mont Sainte Anne die Schattenseiten ihres Sports kennen: Bereits in der Startrunde hat sie einen Sturz zu verzeichnen. Dieses Missgeschick kostet die sonst gerade im technischen Bereich zu den weltbesten zählende Athletin fast 2 Minuten. Schliesslich kann Linda Indergand das Rennen auf dem 18. Zwischenrang fortsetzen. Mit Blick auf den nächsten Weltcup in Windham (USA) schone sie etwas ihre Kräfte und bringt den für ihre Ansprüche eher ungewöhnlichen 20. Rang ins Ziel. Im Gesamtweltcup steht Linda Indergand nun auf dem 14. Rang.
UW 60, 5.8.2015, S. 17.
        
Mittwoch, 26. August 2015  - Radsport, Bike, Weltcup
Urner gewinnt mit Team Gesamtwertung
Reto Indergand wird mit BMC-Team Weltcupsieger. Grosser Schweizertag im Val di Sole (I) mit den Gesamtsiegen von Jolanda Neff und Nino Schurter. Reto Indergand gewinnt mit dem BMC-Team die Gesamtwertung im Teamwettbewerb. In den Einzelrennen kommen die Urner Weltcupfahrer Linda Indergand und Reto Indergand nicht auf Touren, was die ungewohnten Klassierungen klar verdeutlichen. Linda Indergand beendet das Finalabenteuer auf dem 39. Rang, Reto Indergand seinen Wettkampf auf dem 43. Platz.
UW 68, 2.9.2015, S. 22.
        
Sonntag, 24. April 2016  - Radsport, Bike, Weltcup
Sensationeller 2. Platz für Linda Indergand
Der Weltcupauftakt im Elitefeld der Frauen endet in Cairns, Australien, aus Schweizer Sicht mit einer faustdicken Überraschung. Die Urnerin Linda Indergand setzt sich zusammen mit der dreifachen Marathonweltmeisterin Annika Langvad an die Spitze, und die beiden können sich denn auch sogleich etwas absetzen. Die schwülheissen Temperaturen scheinen der Urnerin nichts anzuhaben, denn sie kann sich am Hinterrad der Dänin bis kurz vor dem Ziel halten. Am Schluss fehlen Linda Indergand nur 10 Sekunden zum ganz grossen Erfolg. Nicht nach Wunsch läuft es Reto Indergand. Sein Ziel, in Australien einen Platz unter den 15 weltbesten Fahrern zu ergattern, wird schon beim Start zunichtegemacht. Als 39. aus der ersten Runde kommend, hatte er trotz guter Rundenzeiten wenig Chancen, sich weiter nach vorne zu arbeiten. Zu allem Überdruss hat er noch Pech mit einem Reifendefekt in der vierten Runde. Sein Kämpferherz bingt ihn schliesslich doch noch auf den 34. Platz, womit er einen positiven Beitrag zum Gewinn der Mannschaftswertung seines Teams beitragen kann.
UW 33, 27.4.2016, S. 21.
        
Sonntag, 22. Mai 2016  - Radsport, Bike, Weltcup
Reto Indergand fährt in die Top Ten
Reto Indergand gelingt ein Spitzenergebnis, während seine Schwester Linda einen Sturz zu beklagen hat. Fabio Püntener realisiert das beste Resultat der Schweizer Junioren-Nationalmannschaft. Das Weltcuprennen im deutschen Albstadt läuft für Linda Indergand nach ihrem grossartigen Ergebnis in Cairns (Australien) auch in Albstadt wiederum hervorragend. Bereits nach der Startrunde fährt die Urnerin an der Spitze und kann gar einen kleinen Abstand zur Konkurrenz herstellen. Ein Schlammloch beendet dann alle Träume auf einen Spitzenplatz. Mit Schürfungen und blutendem Knie reicht es noch zum 14. Schlussrang. Die Damenkonkurrenz gewinnt die Dänin Annika Langvad. Reto Indergand startet aus der zweiten Startbox, wird nach der ersten Zieldurchfahrt aber bereits an 14. Stelle registriert. Er kann zum grossen Teil seinen Rhythmus fahren, ohne störende Tempowechsel und Attacken. Dies gab mir dann auch die Möglichkeit, am Schluss noch zuzusetzen und mit dem 10. Platz sein erstes Top-Ten-Ergebnis im Weltcup zu realisieren. Das Rennen gewinnt der Schweizer Nino Schurter.
UW 41, 25.5.2016, S. 18.
        
Sonntag, 29. Mai 2016  - Radsport, Bike, Weltcup
Urner Geschwister fahren in die Top Ten der Mountain-Biker
Reto und Linda Indergand zeigen diese einzigartige Leistung beim Weltcup im französischen La Bresset. Auf einer sehr schwierigen und vor allem sehr steilen Strecke zeigt Linda Indergand von Anfang an, dass sie auch auf solch steilen Strecken mit den Besten mithalten kann. Sie verliert bergauf jeweils ein wenig auf die Spitzenfahrerinnen, kann dieses Manko in den technischen Abfahrten aber jedes Mal wieder etwas wettmachen. Mit dem 10. Rang erreicht sie ihr zweitbestes Weltcupresultat. Das Rennen gewinnt die Schweizerin Jolanda Neff. Reto Indergand kann das Rennen in der zweiten Reihe in Angriff nehmen. Der Silener erreicht den 9. Rang. Das Rennen wird von Julien Absalon gewonnen.
UW 43, 1.6.2016, S. 21.
        
Sonntag, 10. Juli 2016  - Radsport, Bike, Weltcup
Bike-Weltcup auf der Lenzerheide: Glück und Pech für das Geschwisterpaar Indergand
Linda Indergand erreicht beim Bike-Weltcup auf der Lenzerheide mit dem 7. Rang ihr zweitbestes Weltcupresultat. Das Rennen der Frauen gewinnt die Schwedin Jenny Rissveds. Reto Indergand ist auf bestem Wege, ebenfalls ein Superresultat zu erzielen, als ihm ein Hinterraddefekt alles zunichte macht. Bei Rennhälfte noch unter den besten 15 Fahrern, belegt er schlussendlich den 39. Rang.
UW 55, 13.7.2016, S. 14.
        
Sonntag, 7. August 2016  - Radsport, Bike, Weltcup
Biker Reto Indergand zum dritten Mal im WC in den top ten
Das Weltcup-Rennen in Mont-Sainte-Anne gewinnt der Franzose Julien Absalon, BMC MTB Team. Sein Teamkollege Reto Indergand erobert den sehr guten 10. Platz. Damit fährt Reto Indergand zum dritten Mal in dieser Saison in die Top Ten. Die gute Ausgangslage mit der Startnummer 16, die sich der Silener mit Spitzenklassierungen in dieser Saison erarbeitet hat, kann er optimal ausnützen.
UW 63, 10.8.2016, S. 10.
        
Samstag, 20. Mai 2017  - Radsport, Bike, Weltcup
Linda Indergand eröffnet Weltcupsaison mit einem 3. Platz
Nach den Weltmeisterschaften vom letzten Jahr steht der gefürchtete Parcours von Nove Mesto wieder im Fokus der Weltbesten Bikerinnen und Biker. Es wird in der tschechischen Biathlonmetropole zum ersten Weltcup in der angelaufenen Saison gestartet. Bereits Mitte der ersten Runde erscheint die Urnerin Linda Indergand an der Spitze des Feldes, gefolgt von Jolanda Neff, einer weiteren Schweizerin. Anfangs der zweiten von insgesamt fünf Runden ist es dann die amtierende Weltmeisterin Annika Langvad, die das Zepter übernimmt und das Rennen schliesslich auch als Siegerin beendet. Im Rücken von Annika Langvad und der an die zweite Stelle gerückten Deutschen Sabine Spitz entbrennt ein erbitterter Kampf um den 3. Podestplatz. Überraschend erscheint die Schweizerin kurz vor dem Ziel an dritter Stelle. Diese Klassierung kann sie mit 4 Sekunden Vorsprung ins Ziel retten. Ihr Bruder Reto kommt im Rennen der Herren als zweitbester Schweizer auf Rang 14.
UW 41, 24.5.2017, S. 28.
        
Sonntag, 2. Juli 2017  - Radsport, Bike, Weltcup
Linda Indergand holte 4. Platz beim Bike-Weltcup in Andorra
Beim Mountainbike-Weltcuprennen in Vallnord in Andorra überzeugt Linda Indergand mit einem 4. Platz. Bei besten äusseren Bedingungen finden auf rund 2000 Metern über Meer die dritten Weltcuprennen dieser Saison statt. Das Rennen der Elite Frauen ist eine klare Angelegenheit für die Ukrainerin Yana Belomoina. Sie sichert sich ihren zweiten Weltcupsieg in Serie vor der amtierenden Weltmeisterin Annika Langvad. Linda Indergand liefert sich einen harten Kampf mit der Kanadierin Emily Batty um Rang 4.
UW Nr. 53, 5.7.2017, S. 1, 13.
        
Sonntag, 9. Juli 2017  - Radsport, Bike, Weltcup
Linda Indergand fährt trotz Sturz in die Top Ten
Beim Weltcuprennen auf der Lenzerheide stürzt Linda Indergand in der dritten Runde fürchterlich. Sie prallt mit dem Kopf gegen einen Baumstamm. Sie kann das Rennen zwar fortsetzen, fällt aber mehrere Ränge zurück. Nachdem sie sich etwas erholt hat, zeigt sie ihren Kampfgeist und kann bis auf Rang 9 vorstossen. Ihrem Bruder Reto fehlt nach ausgezeichnetem Start etwas die Kraft, um ganz vorne mitzumischen. Er belegt den 24. Rang.
UW 55, 12.7.2017, S. 13.
        
Sonntag, 6. August 2017  - Radsport, Bike, Weltcup
Zwei 10. Plätze für die Geschwister Indergand
Mit seinem fünften Sieg in der diesjährigen Weltcupsaison holt sich der Schweizer Ausnahmekönner Nino Schurter vorzeitig auch die Krone als Gewinner des Gesamtweltcups. Zweitbester Schweizer wird Mathias Flückiger, der das Ziel in Mont Sainte- Anne als Siebter erreicht. Nach Platz 21 in der Startrunde verbessert sich Reto Indergand kontinuierlich und fährt als Zehnter und drittbester Schweizer über die Ziellinie. Linda Indergand, verletzte sich im Training und musste das Rennen mit einem verstauchten Knöchel in Angriff nehmen. Dennoch startet sie mit viel Power, muss aber alles Glück in Anspruch nehmen, um nicht in einen Sturz verwickelt zu werden. Dabei verliert sie den Anschluss nach vorne. Sie erreicht ebenfalls den zweiten Platz und belegt den 2. Platz in der WC-Gesamtwertung.
UW 63, 9.8.2017, S. 15
        
Sonntag, 26. Mai 2019  - Radsport, Bike, Weltcup
6. Rang für Linda Indergand bei Weltcup-Rennen
Im tschechischen Nove Mesto erreicht Linda Indergand mit einem Rückstand von 1:34 den ausgezeichneten 6. Rang und wird damit zweitbeste Schweizerin. Bei den Damen gewinnt das Rennen die amerikanische Weltmeisterin Kate Courtney. Das Rennen der Herren gewinnt der Niederländer Mathieu van der Poel vor den beiden Schweizern Nino Schurter und Mathias Flückiger. Reto Indergand erreicht mit einem Rückstand von 3:12 den 13. Rang. Er ist damit fünftbester Schweizer.
www.mtb-news.de
        

 
URNER RADSPORT IM DETAIL
Allgemeines
Urner Radsportvereine
Urner Radsportler

STRASSE
Olympische Spiele
Meisterschaften
Tour de Suisse
Rundfahrten
Eintagesrennen
Radrennen in Uri

BAHN
Olympische Spiele
Meisterschaften
Sechstagerennen

BIKE
Übersicht
Olympische Spiele
Meisterschaften
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / letzte Aktualisierung: 25.9.2017