FESTTAGE

Brauchtumsjahr Besondere Tage Festbrauchtum Samichlaus Weihnachten Drei Könige Fasnacht Ostern Fronleichnam Nationalfeiertag Dorfchilbi Sennenchilbi Diverse

Urner Festkalender

 
WINTER

6. Dezember
SAMICHLAUS
Der Samichlaus besucht Anfang Dezember mit seinen Schmutzli Kinder, Kindergärten,  Altersheime sowie das Kantonsspital. In verschiedenen Gemeinden zieht der Samichlaus mit seinem Gefolge am Samichlausumzug ein.
Alles zum Samichlaus
   
8. Dezember
MARIA HIMMELFAHRT
Kirchlicher Feiertag in Uri ohne spezielles Brauchtum. Der Feiertag wird von Urnerinnen und Urner vor allem für Einkäufe in der Stadt benutzt.
Bedeutung
    
Dezember
ADVENT
Der Advent ist einmal von vorweihnächtlichen Veranstaltungen geprägt. Im theater (uri) finden seit einigen Jahren die viel beachteten Dezember-Tage statt.

24. Dezember
HEILIGER ABEND

25. Dezember
WEIHNACHTEN
Im Zentrum des Weihnachtsfestes steht der Christbaum und die Kinderbescherung.
Weihnachtsbrauchtum

31. Dezember
SILVESTER

1. Januar
NEUJAHR
Der Jahreswechsel wird im Familien- und Freundeskreis begangen. Abgesehen von Feuerwerken besteht kein spezielles öffentliches Brauchtum.
  
6. Januar
DREIKÖNIGEN
Mit dem Dreikönigstag ist verschiedenes Brauchtum verbunden. Im Familienkreis wird am Morgen der Dreikönigskuchen aufgetischt. Wer in seinem Teil den König vorfindet, darf sich die Krone aufsetzen und hat an diesem Tag in der Familie das Sagen. Seit einigen Jahren sind in Uri die Sternsinger unterwegs. Der Dreikönigstag ist auch in einigen Urner Dörfer der erste Fasnachtstag.
Brauchtum
    
Februar / März
FASNACHT
Die Fasnacht, die fünfte närrische Jahreszeit, ist fester Bestandteil des Festkalenders. In jedem Urner Dorf wird die spezielle Katzenmusik gespielt. Die Fasnacht wird zudem durch Guggenmusiken, Umzügen, Maskenbällen, Schnitzelbänken und Narrenblätter geprägt.
Alles zur Urner Fasnacht
    
19. März
JOSEFSTAG
Der Josefstag, im Volksmund auch "Seppli-Tag" genannt, ist ein kirchlicher Feiertag ohne spezielles Brauchtum. 
Sepps und Josefs

FRÜHLING

März / April
OSTERN
Zu Ostern gehört einmal der Osterhase. In Uri gibt es jedoch auch noch altes Brauchtum wie die Karfreitagsraffeln, die Karfreitags-Eier oder die Osterfeuer. Für negative Schlagzeilen sorgt jeweils auch der Osterstau vor dem Gotthard-Strassentunnel.
Osterhase & Co.
   
10 Tage vor Pfingsten
CHRISTI HIMMELFAHRT
Kirchlicher Feiertag ohne spezielles Brauchtum.
Feiertag
   
40 Tage nach Ostern
PFINGSTEN
Kirchlicher Feiertag ohne spezielles Brauchtum.
Feiertag

10 Tage nach Pfingsten
FRONLEICHNAM
Kirchlicher Feiertag mit Prozessionen.
Feiertag

SOMMER

Juni
ALPAUFFAHRT
Einige Bauern ziehen mit ihrem Vieh, mit Blumen und Glocken geschmückt, immer noch zu Fuss auf die Alp. Es ist aber kein spezielles Brauchtum verbunden
   
1. August
NATIONALFEIERTAG
Brauchtum
    
August
ÄLPLERFESTE
Auf dem Brüsti findet der Alpkäsemarkt statt. Eine Jodlermesse sowie Unterhaltung mit Ländlermusik, Tryychlergruppe und der Betruf eines Älplers sorgen für die passende Stimmung. Tanz, Musik, Gesang, Berggottesdienst, Alphorn und Fahnenschwinger prägen das Älplerfest auf der Sittlisalp. Erfolgreich ist wiederum das Älpler-Wunschlonzert auf dem Urnerboden. Die kulinarische Seite: Im Festzelt werden 10'000 Kaffees und ebenso viele kalte Getränke, 350 Kilogramm Pommes frites und 1000 Bratwürste und Servelats konsumiert.

15. August
MARIA HIMMELFAHRT
Kirchlicher Feiertag ohne spezielles Brauchtum.
Feiertag

HERBST

Oktober
ALPABFAHRT
     
Herbst
CHILBI
Kirchweihfeste
Chilbi
    
Erster Sonntag im Oktober
BÜRGLER SENNENCHILBI
Bei der Bürgler Sennenchilbi handelt es sich nicht um ein Krichweih-, sondern ein Erntedankfest.
Brauchtum

1. November
ALLERHEILIGEN
Allerheiligen der Totensonntag. 2. November Allerseelen.
Feiertag

WEITERE FESTE

Heimatabende der Trachten
Kirchliche Feiertage 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / letzte Aktualisierung: 5.1.2012