RELIGION UND GLAUBEN

Allgemeines Kirchengeschichte Volksfrömmigkeit Sakralgebäude Sakrale Gegenstände Kirchenmusik Religiöse Vereine

KATHOLISCHE KIRCHE

Papsttum Bistum Dekanat Pfarreien Landeskirche Kirchgemeinden Ordensgemeinschaften Kirchliche Personen Heilige Patrozinien Feiertage Sakramente Ritual Bruderschaften

REFORMIERTE KIRCHE

Landeskirche Kirchgemeinden Kirchliche Personen Feiertage Sakramente

ANDERE GEMEINSCHAFTEN

Andere Konfessionen Freikirchen

Christliche Heilige mit Beziehungen zu Uri



Hl. Kreuz

Namenstag(e): 14. September
Attribute: Kreuz
   
Das ursprüngliche Symbol des frühen Christentums ist das Staurogramm, griechische Buchstaben Τ (Tau) und Ρ (Rho), und das Christusmonogramm XP. Es wird aber schon früh auch ornamental in Kreuzform angeordnet. Erst im 5. Jahrhundert treten diese zurück. Das Kreuz übernimmt die Funktion, nachdem schon im 3. Jahrhundert der Gebrauch des Bekreuzigens mit den Fingern aufgekommen ist. Die Erstform ist das T-förmige Antoniuskreuz. Das heute übliche Hochkreuz (lateinisches Kreuz, Passionskreuz) ist ab dem 4. Jahrhundert (Zeit Kaiser Konstantin des Großen, 324–337 n. Chr.) als Symbol nachweisbar und kam mit der Verehrung des Kreuzes Christi auf. Nach dem Neuen Testament wird Jesus Christus an einem Kreuz hingerichtet. Die Christen glauben, dass die Kreuzigung an einem Kreuz stattgefunden hat. Demnach symbolisiert das Kreuz die Verbindung zwischen dem Irdischen (waagerechte Achse des Kreuzes) und dem Himmlischen oder Göttlichen (senkrechte Achse des Kreuzes). Das Kreuz symbolisiert somit zum einen den Opfertod Jesu Christi, zum anderen die Verbundenheit des Menschen mit der Erde und den Mitmenschen sowie mit dem Göttlichen. Quelle und weitere Informationen: www.wikipedia.de

ATTRIBUTTE

 

NAMENSTAG, FEIERTAG

Heiligkreuztag (Kreuzerhöhung)
Festes Datum: 14. September
Aktuelles Datum: Dienstag, 14. September 2021


Brauchtum:
Bemerkungen: Der Ursprung des Festes der Kreuzerhöhung verbindet sich mit der Legende der Wiederauffindung des Kreuzes Christi durch Kaiserin Helena im zeitlichen Zusammenhang mit dem Bau der Grabeskirche durch Konstantin. In diesem Zusammenhang wurde eine Kreuzesreliquie gezeigt. Von Jerusalem aus verbreitete sich die Kreuzverehrung, darunter auch der Brauch, Kreuzreliquien und Kreuzdarstellungen dem Volk zur Verehrung zu zeigen (sie zu „erhöhen“ = hochzuhalten). Der Heiligkreuztag ist bei der Koproration Uri hinsichtlich der Heimkuhweide von Bedeutung (Sömmerung der Pferde, Galte Kühe müssen vor dem 14. September kalbern).

HAUPTPATROZINIEN

Realp, Pfarrkirche Heilig Kreuz Hauptpatrozinium 1881 -

NEBENPATROZINIEN

EHEMALIGE PATROZINIEN

Flüelen, Pfarrkirche St. Georg und Nikolaus    -
Realp, Kapelle Hl. Kreuz    -
Realp, Pfarrkirche Heilig Kreuz Hauptatrozinium, Weihe 1500 1500 - 1881

KUNSTGEGENSTÄNDE UND GEWEIHTE KIRCHENGLOCKEN

DEM HEILIGEN GEWIDMETE BRUDERSCHAFTEN

NACHWEISE

 
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 3.1.2019