URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur

Urner Erfolge an Bergkranzfesten

Es bestehen die Bergkranzfeste Stoos, Rigi, Brünig, Schwarzsee (1938), Weissenstein und Schwägalp (2000). Die restlichen Bergschwinget sind nicht zur Abgabe von Schwingerkränzen berechtigt. Die Wettkämpfe werden auf drei, auf dem Brünig auf vier Schwingplätzen ausgetragen. Es können daran 90 bis 120 Schwinger teilnehmen. Geschwungen wird in sechs Gängen. Der Zentralvorstand des Eidgenössischen Schwingerverbandes erlässt Richtlinien für die Teilnahme und zu den Daten der Durchführung. Ein Schwinger darf pro Jahr im Maximum drei Bergkranzfeste bestreiten.
Die Kranzgewinner werden in den Schwingerlisten mit zwei Sternchen (*) aufgeführt.



Rigi-Schwinget
1930-

Alljährlich am 22. Juli («Magdalenenfest») wurden bis 1927 auf Rigi-Klösterli neben dem Schwingen und Ringen noch andere Älplerspiele veranstaltet. So namentlich das Steinstossen, Hägglen, Stangenklettern sowie Wettläufe. Im Jahre 1928 erfolgte die Verlegung des Schwing- und Älplerfestes auf Rigi-Kulm. Dem Sieger im Schwingen wurde jeweils von den Sennenjungfern ein Kranz aus Alpenrosen geflochten. In Anlehnung dieses alten Brauchtums wurden Schwingerkränze mit Alpenblumen durchsetzt abgegeben. Obwohl diese Auszeichnungen bei den Schwingern beliebt waren, wurden diese vom Eidgenössischen Schwingerverband untersagt.

1930 wurden die Bergfeste Rigi, Stoos und Brünig zufolge der traditionellen Einschätzung vom ESV extra begünstigt, indem ihnen nebst der Zulassung einer Auslese eingeladener Schwinger die Kranzabgabe (15%) an die jeweiligen Teilnehmer zugestanden wurde. Für die Durchführung des Anlasses sind die Sennengesellschaft Arth sowie der Schwingerverband am Rigi zuständig.

Datum: Durchführung zw. dem 8. Juli und 25. Juli eines Kalenderjahres

Teilnahme: 3 Plätze, maximal 90 Schwinger; 50-70 Schwinger aus dem eigenen Teilverband (ISV); maximal 2 Gast-Teilverbände, pro Teilverband 5-30 Schwinger.


Quellen / Literatur: http://rigi-schwingen.ch/?page_id=16 (2019); Urner Kantonaler Schwingerverband (Hg); 100 Jahre Urner Kantonaler Schwingerverband 1917-2017, S. 66 ff.

Externer Link: http://rigi-schwingen.ch (2019)

STATISTIK

Rekord Urner Siege
Anzahl Urner Siege: 5
Letzter Urner Sieg: 2014 / Andi Imhof, Attinghausen  

Rekord Urner Kränze
Anzahl Urner Kranzgewinne: 74
Letzter Urner Kranzgewinn: 2018 / Andi Imhof, Attinghausen
Rekord an Kranzgewinnen: 9 / Zurfluh Ady, Attinghausen (zwischen 1961 und 1971) / Zurfluh Hans, Altdorf (von 1959 bis 1971)

DAS NÄCHSTE BERGKRANZFEST

10. Juli 2022 Rigi-Schwinget Rigi (SZ)

URNER BERGFESTSIEGER

Jahr Schwinger Ort Note
1937 Hans Gisler (1914) Rigi  
1968 Adi Zurfluh (1941) Rigi  
1970 Adi Zurfluh (1941) Rigi  
1980 Josef Wyrsch (1954) Rigi  
2014 Andi Imhof (1984) Rigi  

URNER KRANZGEWINNER

Jahr Schwinger Festort Punkte Rang
1933 Anton Arnold (1910) Rigi    
1937 Hans Gisler (1914) Rigi   1
1940 Hans Gisler (1914) Rigi    
1942 Ambros Jauch () Rigi    
1943 Karl Arnold (1920) Rigi    
1944 Josef Zurfluh (1916) Rigi    
1945 Christian Arnold (1918) Rigi    
1946 Josef Zurfluh (1916) Rigi    
1950 Walter Wyrsch (1932) Rigi    
1952 Hans Zgraggen (1922) Rigi    
1952 Hans Schaffner (1931) Rigi    
1953 Josef 1 Gisler (1929) Rigi    
1954 Josef 2 Gisler (1930) Rigi    
1955 Josef 1 Gisler (1929) Rigi    
1957 Anton Wyrsch (1936) Rigi    
1958 Josef Herger (1927) Rigi    
1958 Walter Wyrsch (1932) Rigi    
1959 Walter Wyrsch (1932) Rigi    
1959 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1960 Alois Gisler (1928) Rigi    
1961 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1961 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1962 Paul Zurfluh () Rigi    
1962 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1962 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1962 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1963 Josef Zurfluh (1939) Rigi    
1963 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1964 Josef Arnold (1937) Rigi    
1964 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1965 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1965 Theodor Zurfluh (1943) Rigi    
1966 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1967 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1967 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1968 Adi Zurfluh (1941) Rigi   1
1968 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1968 Theodor Zurfluh (1943) Rigi    
1969 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1969 Theodor Zurfluh (1943) Rigi    
1970 Theodor Zurfluh (1943) Rigi    
1970 Adi Zurfluh (1941) Rigi   1
1971 Adi Zurfluh (1941) Rigi    
1971 Hans Zurfluh (1941) Rigi    
1973 Theodor Zurfluh (1943) Rigi    
1974 Ambros Zurfluh (1949) Rigi    
1975 Hans Loretz-Arnold (1947) Rigi    
1975 Anton Gisler (1947) Rigi    
1976 Hans Kopp (1949) Rigi    
1977 Hans Loretz-Arnold (1947) Rigi    
1978 Ambros Zurfluh (1949) Rigi    
1979 Hans Loretz-Arnold (1947) Rigi    
1980 Josef Wyrsch (1954) Rigi   1
1981 Adelbert Gisler (1961) Rigi    
1981 Franz Schillig (1948) Rigi    
1981 Walter Wyrsch (1956) Rigi    
1982 Walter Wyrsch (1956) Rigi    
1983 Markus Imhof (1957) Rigi    
1984 Hans Arnold (1957) Rigi    
1984 Robert Wyrsch (1959) Rigi    
1985 Robert Wyrsch (1959) Rigi    
1985 Adelbert Gisler (1961) Rigi    
1987 Fredy Zwyssig (1963) Rigi    
1987 Robert Wyrsch (1959) Rigi    
1993 Josef Herger (1964) Rigi    
1998 Stefan Bissig (1973) Rigi    
2000 Stefan Bissig (1973) Rigi    
2001 Ambros Arnold (1970) Rigi    
2002 Stefan Bissig (1973) Rigi    
2006 Stefan Gisler (1978) Rigi    
2008 Richard Imholz (1979) Rigi    
2009 Andi Imhof (1984) Rigi    
2014 Andi Imhof (1984) Rigi   1
2018 Andi Imhof (1984) Rigi 56.75 6
2021 Stefan Arnold (1988) Ibach   5

SCHWINGSPORTLICHE EREIGNISSE IM DETAIL

Sonntag, 9. Juli 2006  - Schwingen, Rigi-Schwinget
Stefan Gisler im Schlussgang des Schwing- und Älplerfestes auf der Rigi
Vor 3'200 Zuschauerinnen und Zuschauer gelingt dem Bürgler Stefan Gisler im fünften Gang ein überraschender Sieg gegen Favorit Martin Grab, womit er in den Schlussgang vorstösst. Gegen Adi Laimbacher muss er sich aber nach guter Gegenwehr in der 6. Minute, nach einem Kurzzug, geschlagen geben.
UW 53, 12.7.2006
-------------------------     
Sonntag, 13. Juli 2014  - Schwingen, Rigi-Schwinget
Schwingen - Andi Imhof gewinnt auf der Rigi
Andi Imhof zeigt beim Bergkranzfest auf der Rigi eine Topleistung und schafft mit fünf Siegen den Einzug in den Schlussgang. Dort besiegt er seinen Gegner Edi Kündig nach 8.43 Minuten. Andi Imhof steht zum zweiten Mal im Schlussgang auf der Rigi, diesmal kann er sich als Festsieger feiern lassen.
UW 55, 16.7.2014, S. 16.
-------------------------     
Sonntag, 8. Juli 2018  - Schwingen, Rigi-Schwinget
Andi Imhof holt sich am Rigi-Schwinget den Kranz
Vor 5'000 Zuschauerinnen und Zuschauer gewinnt der überragende Joel Wicky mit sechs Siegen den Rigi-Schwinget. 55 Innerschweizer und 35 Nordostschweizer sind am Start. Für Urner holt Andi Imhof den Kranz. Stefan Arnold fällt im sechsten Gang nach vermeintlichem Sieg doch noch aus den Kranzrängen. Ein Gang wird nachträglich als Unentschieden gewertet.
UW 54, 11.7.2018, S. 1.
-------------------------     
Sonntag, 11. Juli 2021  - Schwingen, Rigi-Schwinget
Stefan Arnold gewinnt endlich «Rigi-Kranz» in Ibach
Nach dem Stoos-Schwinget und dem «Innerschweizerischen» findet Corona-bedingt bereits das dritte Schwingfest in Serie auf der Sportanlage Wintersried in Ibach statt. Bei perfektem Wetter drückt der Topfavorit Samuel Giger dem Fest von Anfang an seinen Stempel auf und gewinnt gegen Mike Müllestein souverän und verdient den Schlussgang. Stefan Arnold aus Attinghausen gewinnt dank eines starken Wettkampfs endlich den begehrten Rigi-Kranz. Nach dem Gestellten am Morgen gegen den «Eidgenossen» Beni Notz kann Stefan Arnold gegen Niklaus Scherer und Aaron Rüegg zwei Siege feiern. Gegen Samuel Schmid findet er im vierten Gang kein Mittel zum Sieg. Im fünften und sechsten Gang funktioniert sein Spezialschwung, der Armzug, aber wieder. Er kann Marco Oettli und Lukas Lemmenmeier mit diesem spektakulären Zug bezwingen und seinen insgesamt 32. Kranz feiern.
UW, Nr. 55, 14.07.2021, S. 17.
-------------------------     

 
BERGKRANZFESTE

Brünig (OW)
Rigi (SZ)
Stoos (SZ)
Schwägalp (AR)
Schwarzsee (FR)
Weissenstein (SO)

URNER SCHWINGSPORT

Allgemeines
Das Urner Schwingerjahr

SCHWINGFESTE

Eidgenössisches Schwingfest
Innerschweizerisches Schwingfest
Teilverbandsfeste
Urner Kantonales Schwingfest
Schwingfeste Kantonalverbände
Urner Bergschwinget
Spezielle Schwingfeste
Weitere Schwingfeste

URIS STARKE MANNEN

Urner Schwinger
Die Bestenliste der «Bösen»

VERBAND UND VEREINE

Kantonalverband UKSV)
Urner Schwingklubs
Ehemalige Schwingklubs
Turnvereine

FRAUENSCHWINGEN

Übersicht

 
 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 29.8.2019