BRAUCHTUM

Brauchtumsjahr Vereine Fasnacht Samichlaus Festtage Folklore Volksmusik Dorfchilbi Sennenchilbi Woldmanndli Kulinarisches Sagenwelt Diverses

Pfingsten

Pfingsten
50. Tag nach Ostern
aktuelles Datum: Sonntag, 31. Mai 2020
Kirchlicher Feiertag. Pfingsten ist der fünfzigste Tag nach Ostern beziehungsweise der zehnte Tag nach Christi Himmelfahrt. Hochfest des Herrn.
   
Brauchtum: Pfingsten und gehört zu den wichtigsten Festen im Christentum. Nach der Apostelgeschichte des Neuen Testaments fand da die Entsendung des Heiligen Geistes (gebräuchlichste Symbol = Taube) an die Apostel statt. Als «Pfingstwunder» wird die wunderbare Fähigkeit der Jünger, in allen Sprachen zu sprechen und alle Sprachen zu verstehen. Damit wurde aus christlicher Sicht die «babylonische Sprachverwirrung» aufgehoben, mit der Gott die Menschen für den Turmbau zu Babel bestraft hatte. Pfingsten wird als Geburtstag der Kirche gefeiert.Nach dem christlichen Glauben empfängt auch heute noch jeder wahrhaft gläubige Christ den Heiligen Geist und wird dadurch «wiedergeboren». Der Pfingstmontag ist in der ganzen Schweiz gesetzlicher Feiertag.
In Uri findet an Pfingsten kein spezielles Brauchtum statt. Der Cäcilienverein Altdorf umrahmt in der Pfarrkiche St. Martin den Festgottesdienst. Wenn die Pfingsten an einem späten Datum sind, werden die Alpenpässe, insbesondere der Gotthard dem Strassenverkehr geöffnet. Liegt noch viel Schnee auf den Passübergängen, ist aus auswärtiger Sicht der Stau vor dem Gotthard-Nordportal das Hauptereignis. Um Pfingsten werden in Uri jeweils die Passtrassen für den Verkehr geöffnet. Auf der Nationalstrasse findet ein vermehrtes Verkehrsaufkommen statt. Im Jahre 2006 waren National- und Kantonstrasse an Pfingsten wegen Felssturzgefahr bei Gurtnellen gesperrt.

     
religiöse Bedeutung:



Pfingsten ist der fünfzigste Tag nach Ostern beziehungsweise der zehnte Tag nach Christi Himmelfahrt und gehört zu den wichtigsten Festen im Christentum. Nach der Apostelgeschichte des Neuen Testaments fand da die Entsendung des Heiligen Geistes (gebräuchlichste Symbol = Taube) an die Apostel statt. Als „Pfingstwunder“ wird die wunderbare Fähigkeit der Jünger, in allen Sprachen zu sprechen und alle Sprachen zu verstehen. Damit wurde aus christlicher Sicht die „babylonische Sprachverwirrung“ aufgehoben, mit der Gott die Menschen für den Turmbau zu Babel bestraft hatte. Pfingsten wird als Geburtstag der Kirche gefeiert. Das Pfingstfest ist durch besondere religiöse Feiern geprägt. Es ist sowohl ein eigenes kirchliches Fest, an dem das – von Jesus angekündigte – Kommen des Heiligen Geistes gefeiert wird, als auch zugleich der feierliche Abschluss der Osterzeit. Nach dem christlichen Glauben empfängt auch heute noch jeder wahrhaft gläubige Christ den Heiligen Geist und wird dadurch „wiedergeboren“. Der Pfingstmontag ist in der ganzen Schweiz gesetzlicher Feiertag.

Um Pfingsten werden in Uri jeweils die Passtrassen für den Verkehr geöffnet. Auf der Nationalstrasse findet ein vermehrtes Verkehrsaufkommen statt. Im Jahre 2006 waren National- und Kantonstrasse an Pfingsten wegen Felssturzgefahr bei Gurtnellen gesperrt.

PFINGSTEN IM DETAIL



Pfingstrose
Ursprünglich stammte die Pflanze aus den Mittelmeerländern. Die Pfingstrose (Gichtrose, Paeonia Officinalis) oder deren Samenkörner verwendete man gegen Geister und dämonische Krankheiten. Bei Epilepsie trug man eine Kette aus Pfingstrosenkörnern um den Hals. Die Pflanze half auch gegen das Toggäli.

Autor: Bär-Vetsch Walter, Aus einer anderen Welt, S. 454. Literatur: Niederberger Hanspeter, Hirtler Christof; Geister, Bann und Herrgottswinkel, S. 76.

-------------------------      

EREIGNISSE AN PFINGSTEN

PFINGSTEN IN DER URNER SAGE

An Pfingsten hilft nur der Teufel
«In einem versteckten, einsamen Berggütlein des Schächentales waren Vater und Sohn in den Pfingstfeiertagen mit der Aufrichtung eines Zaunes beschäftigt ... Als aber der Gehilfe Abschied nahm, kamen unter seinen Hosen ein Paar Bocksfüsse zum Vorschein.»
Müller Josef, Sagen aus Uri, Sage 1208.
-------------------------

 
ÜBERSICHT

Brauchtumsjahr
Die Zwölf Monate
Besondere Tage
Wochentage
Aktuelle Feiertage in Uri
Liste aller Feiertage in Uri
Fasnachtstage
Fronfastentage
Lostage
Zwölf Nächte
Dorfchilbi
Das katholische Kirchenjahr
Katholische Hochfeste
Katholische Marienfeste
Das Urner Bauernjahr

BESONDERE FESTTAGE

Drei Könige
Palmsonntag
Karfreitag
Ostern
Pfingsten
Fronleichnam
Nationalfeiertag
Bürgler Sennenchilbi
Allerheiligen, Allerseelen
Nikolaus
Weihnachten
Diverse

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 05.01.2020