BRAUCHTUM

Brauchtumsjahr Vereine Fasnacht Samichlaus Festtage Folklore Volksmusik Dorfchilbi Sennenchilbi Woldmanndli Kulinarisches Sagenwelt Diverses

Zwölf Nächte («ds altä Tagä»)



Das alte Mondjahr zählte 354 und das Sonnenjahr 366 Tage. Den Unterschied machten kalendermässig die 12 Zuschlagstage wett. Die Sonne war Herrin des Tages, der Mond Herr der Nacht. Während wir heute die Tage zählen, orientierten sich die Germanen und andere Völker in ihrer Zeitrechnung an den Nächten. Die Zwölf Nächte begannen am 25. Dezember und endeten am Dreikönigstag am 6. Januar. Diese Zwischenzeit stand ausserhalb des natürlichen Laufs der Dinge; die Zwölf Nächte begannen, als der Mond seine zwölf Monate bereits beendet hatte. Wie die Nacht den Gefühlen, Träumen und Alpträumen Raum gibt, so lässt auch die dunkle, kalte Jahreszeit das Unbewusste stärker aufleben. Die «Zwölf Nächte» zwischen Weihnachten und Dreikönigen waren die Mitternacht, die Geisterstunde des Jahres. In dieser Zeit erreichte auch das Maskentreiben einen Höhepunkt.
Quellen, Literatur: Gisler-Jauch Rolf, Fasnächtliches Uri, S. 34.

Freitag, 25. Dezember 2020
Weihnachten
Festes Datum: 25. Dezember
Eidgenössischer Feiertag; Weihnachten hat eine Oktav; Hochfest des Herrn.
-------------------------
Samstag, 26. Dezember 2020
Stefanstag
Nachfeiertag von Weinachten; Festes Datum: 26. Dezember
Weihnachtsoktav.
-------------------------
Montag, 28. Dezember 2020
Tag der Unschuldigen Kindlein
Festes Datum: 28. Dezember
kein Feiertag; Weihnachtsoktav.
-------------------------
Donnerstag, 31. Dezember 2020
Silvester
Festes Datum: 31. Dezember
kein Feiertag; Weihnachtoktav.
-------------------------
Freitag, 1. Januar 2021
Neujahr, Hochfest von Maria
Festes Datum: 1. Januar
Der Neujahrstag, der 8. Tag nach dem Weihnachtsfest, ist der Tag der Namensgebung des Herrn, katholisches Hochfest der Gottesmutter Maria. Der Tag wird auch in der evangelischen Kirche als Gedenktag der Namensgebung des Herrn begangen.
-------------------------
Samstag, 2. Januar 2021
Berchtoldstag
Festes Datum: 2. Januar
Im Gegensatz zu Uri ist der Berchtoldstag in der Schweiz ein öffentlicher Ruhetag nach kantonalem oder kommunalem Recht.
-------------------------
Mittwoch, 6. Januar 2021
Dreikönigsfest, Erscheinung des Herrn
Festes Datum: 6. Januar
Kantonaler Feiertag; Hochfest des Herrn. Das Fest der Heiligen Drei Könige ist in Uri ein Feiertag.
-------------------------

DETAILS ZU DEN ZWÖLF NÄCHTEN

Ds altä Tagä
Die drei letzten Tage des Jahres (oder einer jeden Fronfastenwoche) hiessen im Urnerland die alten Tage (siehe die unterschiedlichen Aussagen in den folgenden Sagen). Wer z' altä Tagä oder z' altä Wuchä (in der letzten Woche des Jahres) geboren wurde, sah die Armen Seelen und konnte die Todfälle voraussagen.

Autor: Bär-Vetsch Walter, Aus einer anderen Welt, S. 652 f.

-------------------------  
Ds altä Wuchä
Die letzte Woche des Jahres (oder einer jeden Fronfastenzeit) hiess z’ altä Wuchä (siehe die unterschiedlichen Aussagen in den folgenden Sagen). Wer z' altä Wuchä geboren wurde, sah die Armen Seelen und konnte die Todfälle voraussagen.

Autor: Bär-Vetsch Walter, Aus einer anderen Welt, S. 653 f.

-------------------------  

«DS ALTÄ TAGÄ» IN DER URNER SAGE

 

 
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Impressum / Angaben ohne Gewähr / letzte Aktualisierung: 04.01.2020