FASNÄCHTLICHES URI

Allgemeines Fasnachtsdörfer Fasnacht Aktuelles Katzenmusik Guggenmusik Fasnachtsumzüge Narrenblätter Schnitzelbänke Maskengehen Fasnachtsgruppen Hausfasnacht Plaketten Kulinarisches Fasnachtsflöhe Fasnachtskatzen Diverses Fasnachtsende
 

Urner Guggäporträts

Düä Bäbä Brischtä

Bristen

Name: Der Ausdruck "Düä Bäbä" gehört zum "Brischtner" Dialekt und wird benötigt, um eine Aussage zu verstärken. Beispiel: "Düä Bäbä, äs isch hit ä scheenä Tag!"

Geschichte: Die Begeisterung für die Gründung einer Guggenmusik im 550 Einwohner zählenden Bergdorf Bristen war vorhanden. Fünf fasnachtsbegeisterte Bristner, davon eine Frau, ergriffen die Initiative. Nach kurzer Zeit konnten weitere 15 Personen für das musikalische Vorhaben begeistert werden. Im Mai 1988 er folgte die offizielle Gründung. Drei Jahre später beschloss man, die Mitgliederzahl auf 35 Personen zu beschränken; die Gastwirtschaften in Bristen sind nicht sehr gross, und bei einem Auftritt sollte niemand draussen bleiben müssen. Der Katzenmusik sollte die Treue gehalten werden. Deshalb hat die Guggenmusik vor allem Heimspiele. Auch mit dem Namen "Düä Bäbä" sollte die Bande zum Heimatdorf demonstriert werden. Die "Duä Bäbä" haben ein spezielles Aufnahmezeremoniell: Beim "Täufä" wird der Neuling durch eine Gruppe von zehn Männern, die mit weissen Kleidern und Masken bekleidet sind, mit Wasser, Essig, Wein, Sirup und weiterem übergossen und anschliessend mit Mehl, Konfetti oder Sägemehl eingerieben. Am Schluss der Zeremonie wird der Spruch "Urbi et Orbi" von einem Mitglied der Gruppe ausgesprochen. und hiermit ist der oder die endgültig aufgenommen.
Zurzeit sind 31 Personen in der Guggenmusik aktiv.


Traditionelle Konzerte: "Sumpf-Tour" in Bristen (seit der Gründung).

Externer Link: Webseite

MITGLIEDERZAHL

Gründung (1988): 19
2004: 42
2025: 31

GUGGENMUSIKKONZERTE 2023

BILDER



2019  / Schattdorf, Fasnachtsumzug
     

EREIGNISSE

TONAUFNAHMEN



Heya, Heya
 / 1991
CD  GuggUri - Guggenmusiken im Kanton Uri  - 1 / 17
        


Looking for freedom
 / 1991
CD  GuggUri - Guggenmusiken im Kanton Uri  - 1 / 16
        


Ich lebe
Christina Stürmer  / 2009
CD  GuggUri 2009  - 1 / 14
        

PRÄSIDIUM

Epp Elias- Präsidium

DIRIGENTIN / DIRIGENT

Epp Josef- Dirigent

URNER GUGGÄPORTRÄTS

Bäusyräller Amsteg
Chatzämuisig Seelisberg
Chyybääderli Guggä Altdorf
Düä Bäbä Brischtä
Gassäjüüzer Attinghausen
Kröntä Guggä Erstfeld
Ryyssboodäfääger Seedorf
Smürfer / Spätzinder Gurtnellen
Tellsymphoniker Bürglen
Urnerloch-Schränzer Realp

Ehemalige Guggenmusiken

GUGGENMUSIK IN URI

Geschichte
GuggUri



3./4. Februar 2023
GUGG URI
Bahnhofplatz Flüelen
> Informationen auf der Webseite

WEITERE FASNACHTSGRUPPEN

Katzenmusikgesellschaften
Musikgruppen
Umzugsgruppen
Schnitzelbänkler

 

 


 
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 22.01.2023