FASNÄCHTLICHES URI

Allgemeines Fasnachtsdörfer Fasnacht Aktuelles Katzenmusik Guggenmusik Fasnachtsumzüge Narrenblätter Schnitzelbänke Maskengehen Fasnachtsgruppen Hausfasnacht Plaketten Kulinarisches Fasnachtsflöhe Fasnachtskatzen Diverses Fasnachtsende
 

Urner Guggäporträts

Tellsymphoniker Bürglen

Bürglen

Name: Bürglen ist die Heimat Tells und ein Symphoniker ist das gleiche wie ein Sinfoniker, und diese bilden zusammen ein Orchester.

Geschichte: Nach einer Katzenmusik zog in Bürglen ein Quintett (Hanspeter Aeschlimann, Ruedi Bricker, Peter Epp, Jost Herger und Peter Mettler) mit dem «Guggenmarsch» von Wirtschaft zu Wirtschaft. Im Herbst des gleichen Jahres wurde die Gründung der Bürgler Guggenmusik Tatsache. Man trat in schwarzer Kleidung mit schwarzer Krawatte auf. Von 1981 bis 1983 trug die Guggenmusik den zungenbrechenden Namen «Schächenwäli-Barbäriens». 1983 entschied man sich für den Namen «Tellsymphoniker». Der Gründungsbestand von 13 Mitgliedern stieg innerhalb zweier Jahre stark an. 1991 erreichte man eine Mitgliederzahl von 40. Dabei sollte es bleiben. Anfänglich fand man in Bürglen kein geeignetes Probelokal, übte deshalb in Seedorf, später in Schattdorf. Heute teilen sich die «Tellsymphoniker» in Bürglen das Probelokal mit dem Musikverein.
Seit dem Anfang wird in den Proben grosser Wert auf Verfeinerungen gelegt. Bläser und Rhythmus proben oft getrennt am gleichen Stück und erst am Schluss einer Übungsstunde wieder zusammen. Alljährlich wird der Humorpreis «Goldener Robi» (Silberbecher) an denjenigen oder diejenige verliehen, der oder die im vergangenen Jahr den grössten «Bock» geschossen hat.
Ein Meilenstein in der Geschichte der Bürgler Guggenmusik war im Jahr 1986 das erste Zusammentreffen mit den Mitgliedern der Narrenzunft Betra aus Horb in Deutschland. Seither besteht ein freundschaftlicher Kontakt zwischen den beiden Vereinen. Weitere Höhepunkte im Vereinsleben der Bürgler Guggenmusik waren die beiden berühmten Rosenmontagsumzüge in Köln und Mainz sowie diverse Auftritte an Skirennen und in verschiedenen Destinationen der ganzen Schweiz.
Mit 45 Mitgliedern sind die «Tellsymphoniker», zusammen mit den «Ryysboodäfääger», di zurzeit grösste Guggenmusik.
Partnerverein in Betra (DE): Narrenzunft Kandeldabber


Traditionelle Konzerte: Alljährlich Tell’s Night-Party; Mitternachtskonzert am Gidelmändig vor dem Altdorfer Telldenkmal.

Externer Link: Webseite

MITGLIEDERZAHL

Gründung (1980): 5
2004: 39
2025: 42

GUGGENMUSIKKONZERTE 2023

BILDER



2019  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2018  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2017  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2016  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2014  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2013  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2012  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     


2009  / Altdorf, Fasnachtsumzug
     

EREIGNISSE

TONAUFNAHMEN



Quando
 / 1991
CD  GuggUri - Guggenmusiken im Kanton Uri  - 1 / 6
        


Silencio
David Bisbal  / 2009
CD  GuggUri 2009  - 1 / 16
        

PRÄSIDIUM

Gisler Matthias2017- Präsidium
Arnold Simon- Präsidium

DIRIGENTIN / DIRIGENT

Arnold Michaela2017- Dirigent
Medici Raphael- Dirigent

URNER GUGGÄPORTRÄTS

Bäusyräller Amsteg
Chatzämuisig Seelisberg
Chyybääderli Guggä Altdorf
Düä Bäbä Brischtä
Gassäjüüzer Attinghausen
Kröntä Guggä Erstfeld
Ryyssboodäfääger Seedorf
Smürfer / Spätzinder Gurtnellen
Tellsymphoniker Bürglen
Urnerloch-Schränzer Realp

Ehemalige Guggenmusiken

GUGGENMUSIK IN URI

Geschichte
GuggUri



3./4. Februar 2023
GUGG URI
Bahnhofplatz Flüelen
> Informationen auf der Webseite

WEITERE FASNACHTSGRUPPEN

Katzenmusikgesellschaften
Musikgruppen
Umzugsgruppen
Schnitzelbänkler

 

 


 
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 22.01.2023