URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur

Mountainbike Meisterschaften

WELTMEISTERSCHAFTEN

Die Mountainbike-Weltmeisterschaften werden vom Radsportweltverband UCI seit 1990 jährlich an wechselnden Orten ausgetragen. Die Cross Country-Rennen werden am gleichen Ort für Damen und Herren in den Kategorien Elite und U23 ausgetragen. Von 2012 bis 2016 wurden auch die Eliminator-Rennen durchgeführt, die in den beiden letzten Jahren von der Urnerin Linda Indergand gewonnen wurden. Die nächsten Mountainbike-Weltmeisterschaften finden vom 4. Bis 9. September 2018 auf der Lenzerheide statt.

Jahr Sportler Ort Rennen Rang
2000 Sonja Traxel (1982) Sierra Nevada (ESP) Cross Contry, Juniorinnen 1
2011 Linda Indergand (1993) Champéry (CH) Cross Contry, U19  
2012 Linda Indergand (1993) Saalfelden (AUT) Cross Contry, U23 11
2012 Linda Indergand (1993)   Eliminator, Elite 10
2012 Reto Indergand (1991) Saalfelden (AUT) Cross Contry, U23 12
2013 Reto Indergand (1991) Pietermaritzburg (RSA) Cross Contry, U23 14
2013 Linda Indergand (1993) Pietermaritzburg (RSA) Cross Contry, U23 7
2013 Linda Indergand (1993) Pietermaritzburg (RSA) Eliminator, U23 3
2014 Linda Indergand (1993) Hafjell (NOR) Eliminator, U23 2
2014 Linda Indergand (1993) Hafjell (NOR) Cross Contry, U23 3
2015 Linda Indergand (1993)  Vallnord (AND) Eliminator, U23 1
2015 Linda Indergand (1993)  Vallnord (AND) Cross Contry, U23 6
2016 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZ) Cross Contry, Elite 10
2016 Linda Indergand (1993) Nove Mesto (CZ) Eliminator, Elite 1
2017 Linda Indergand (1993) Cairns (AUS) Cross Contry, Elite 40
2017 Reto Indergand (1991) Cairns (AUS) Cross Contry, Elite 10

WELTMEISTERLICHE EREIGNISSE

Freitag, 9. Juni 2000  - Radsport, Bike, WM
Sonja Traxel - Weltmeisterin im Biken
An den Junioren-Weltmeisterschaften in der Sierra Nevada erobert sich die Silenerin Sonja Traxel im Biken (Cross-Country) den Weltmeistertitel.
UW 45, 10.6.2000
        
Mittwoch, 31. August 2011  - Radsport, Bike, WM
Linda Indergand holt sich den WM-Titel
Zusammen mit ihrer Dauerrivalin und Nationalmannschaftskollegin Jolanda Neff setzt sich Linda Indergand an der WM in Champéry bereits in der Startrunde von den übrigen Konkurrentinnen ab. Einer neuerlichen Tempoverschärfung hat auch Jolanda Neff nichts mehr entgegenzusetzen, sodass die entfesselte Urnerin ihre Solofahrt fortsetzen kann. Die begeisterten Zuschauermassen peitschen ihre Schweizer Fahrerin zusätzlich Richtung Weltmeistertitel, den sie sich denn auch mit einem unglaublichen Vorsprung von über 2 Minuten sichert. «Ich bin einfach nur glücklich, vor so einem riesigen, und total begeisterten Publikum Weltmeisterin zu werden.
UW 69, 3.9.2011
        
Freitag, 7. September 2012  - Radsport, Bike, WM
Reto Indergand an der Bike-WM bester Schweizer der U23
An den Weltmeisterschaften der Mountainbiker in Saalfelden erreicht Reto Indergand be der U23 im Team-Wetbbewerb den 4. und im Einzelwettkampf als bester Schweizer den 12. Rang. Seine Schwester Linda platziert sich im Cross-Country auf dem 11. Rang.
UW 71, 12.9.2012
        
Dienstag, 2. September 2014  - Radsport, Bike, WM
Linda Indergand holt WM-Silber
Ein weiterer Erfolg für Linda Indergand: Bei den Weltmeisterschaften der Mountainbiker im norwegischen Hafjell fährt die Silenerin im Eliminator aufs Podest – als Zweite hinter Siegerin Kathrin Stirnimann. Drei Tage später doppelt sie im U23-Cross-Country-Fahrerinnen nach und holt sich die Bronzemedaille.
UW 70, 6.9.2014, S. 5.
        
Freitag, 5. September 2014  - Radsport, Bike, WM
Linda Indergand holt weitere WM-Medaille
Nach dem Erfolg am Eliminator-Rennen fährt die Silenerin auch beim U23-Cross-Country vorne mit. Die Silenerin wird Dritte hinter der Schweizerin Jolanda Neff und der Französin Pauline Ferrand-Prevot.
UW 70, 6.9.2014, S. 19.
        
Dienstag, 1. September 2015  - Radsport, Bike, WM
Linda Indergand triumphiert an der WM
Mit den Sprintrennen werden die Mountainbike-Weltmeisterschaften im Bike Park Vallnord in Andorra eröffnet. Während die Schweizer Herren bereits in den Achtelfinals ausscheiden, erkämpfen sich die Frauen gleich mehrere Spitzenresultate. Für Linda Indergand ist der Zeitpunkt der Weltmeisterschaften auch nicht hundertprozentig ideal; sie hat in den vergangenen beiden Weltcuprennen empfindliche Niederlagen hinnehmen müssen. Doch mit dem Start zum Prolog der Eliminator-Wettbewerbe, den Linda Indergand als Zweite beendet, sind alle Zweifel wie weggewischt. In den Viertel- und Halbfinals kann Linda dann etwas Dampf wegnehmen und damit zusätzlich Kraft sparen für das alles entscheidende Finale. Dazu rüstet sich schliesslich neben den drei Schweizerinnen Kathrin Stirnemann, Linda Indergand und Ramona Forchini auch die Norwegerin Ingrid Boe Jacobsen. Taktisch ausgefuchst übernmmt Linda Indergand bereits auf der Startgeraden die Führung, um allen möglichen Positionskämpfen auszuweichen. Im darauffolgenden Singletrail kann sich die amtierende Schweizermeisterin bereits etwas absetzen und gewinnt schliesslich sicher vor Ingrid Boe Jacobsen.
UW 69, 05.09.2015, S. 21.
        
Mittwoch, 29. Juni 2016  - Radsport, Bike, WM
Linda Indergand verteidigt Weltmeistertitel
Im tschechischen Nove Mesto verteidigt die Bikerin Linda Indergand ihren Weltmeistertitel im Eliminator Rennen. Kathrin Stirnemann mit Silber und Ramona Forchini mit Bronze vervollständigen den Schweizer Triumph. Mit einem Blitzstart reisst die Silenerin eine kleine Lücke zwischen Kathrin Stirnemann, Ramona Forchini und Ingrid Boe Jacobsen. Als sie diese sieht, beschliesst sie, sofort durchzustarten. Im Cross Country-Rennen erreicht Linda Indergand den 10. und ihr Bruder Reto den 29. Rang.
UW 52, 2.7.2016, S. 21.
        
Samstag, 9. September 2017  - Radsport, Bike, WM
Bike-Weltmeisterschaften in Cairns, Australien
Für die Schweiz sind die Bike-Weltmeisterschaften in Cairns, Australien, mit acht Medaillen im Cross Country ein totaler Triumph. Die Urner Männer in diesem Team schneiden hervorragend ab, während Favoritin Linda Indergand vom Pech verfolgt ist. Fabio Püntener fährt bei den Junioren (7.9.) auf der schwierigen Strecke im tropischen Regenwald als Elfter und zweitbester Schweizer über die Ziellinie. Im Rennen der Männer (9.9.), das vom Schweizer Nino Schurter gewonnen wird, zeigt Reto Indergand einen ausgezeichneten Wettkampf. Aus der 23. Startposition erreicht er den 10. Schlussrang. Ein guter Platz von Linda Indergand wird durch einen Sturz verhindert (9.9.). Sie beisst sich bis ins Ziel durch und belegt den 40. Platz. Weltmeisterin wird die Schweizerin Jolanda Neff.
UW 73, 13.9.2017, S. 1.
        

DIE NÄCHSTE WELTMEISTERSCHAFT

EUROPAMEISTERSCHAFTEN

Jährlich werden im Cross Country auch Europameisterschaften ausgetragen. Die nächsten finden am 7. August 2018 im schottischen Glasgow statt.

Jahr Sportler Ort Rennen Rang
2011 Linda Indergand (1993) Dohnany (SK) Cross Country, U19 2
2013 Reto Indergand (1991) Bern Bike Staffel (mit Domnic Grab, Jolanda Neff und Nino Schurter) 2
2013 Linda Indergand (1993) Bern Cross-Country, U23 9
2013 Reto Indergand (1991) Bern Cross-Country, U23 7
2014 Linda Indergand (1993) Sankt Wendel (D) Eliminator, U23 2
2014 Linda Indergand (1993) Sankt Wendel (D) Cross-Country, U23 5
2017 Linda Indergand (1993) Darfo Boario Terme (I) Cross-Country, Elite 19
2017 Linda Indergand (1993) Darfo Boario Terme (I) Cross-Country, Elite 2

EUROPAMEISTERLICHE EREIGNISSE

Sonntag, 7. August 2011  - Radsport, Bike, EM
Silenen bereitet seinen Radfahrern tollen Empfang
Linda Indergand holte sich Silber an den U19-Eurpameisterschaften im slowakischen Dohnany. Das Rennen um den Europameistertitel der Frauen U19 ist schon frühzeitig entschieden, denn die Mountainbike- und Strassen-Schweizermeisterin Jolanda Neff übernimmt gleich nach dem Start die Spitze und gibt diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Hinter ihr liefert sich die Titelverteidigerin Linda Indergand mit der Deutschen Johanna Techt einen erbitterten Fight um die nächsten Medaillenränge.
UW 62, 10.8.2011
        
Sonntag, 10. Juni 2012  - Radsport, Bike, EM
Reto Indergand - 9. Rang an den Bike-Europameisterschaften
Widerliche äussere Bedingungen prägen die U23-Bike-Europameisterschaften in Moskau. Nach seiner Verletzung hatte er die Qualifikation im letzten Moment noch geschafft. Trotz Trainingsrückstand erreicht Reto Indergand den 9. Rang. und die angestrebte Top-Ten-Klassierung. Der Sieg geht an den Tschechen Ondrej Cink.
UW 45, 13.6.2012
        
Donnerstag, 20. Juni 2013  - Radsport, Bike, EM
Reto Indergand holt sich Silbermedaille
Gemeinsam mit der Schweizer Staffel holte sich der Silener Reto Indergand an der Heim-EM in Bern die Silbermedaille. Als Startfahrer zeigte Reto Indergand eine ausgezeichnete Leistung. EM-Silber für den Urner Mountainbiker Reto Indergand. Gemeinsam mit der Schweizer Staffel sicherte er der Schweiz an der Heim-EM bereits im ersten Rennen die erste Medaille. Gemeinsam mit Nino Schurter, Jolanda Neff und Dominic Grab holte sich Reto Indergand mit 18 Sekunden Rückstand auf Sieger und Titelverteidiger Italien die Silbermedaille. U23-Fahrer Reto Indergand zeigte von Beginn weg ein tolles Rennen. Bereits kurz nach dem Start ging er in Führung und konnte auch im Verlauf der zweiten Runde mit der Spitze – und mit einigen Elitefahrern – mithalten. Reto Indergand übergab schliesslich an vierter Position (mit einem Rückstand von wenigen Sekunden) an Junior Dominik Grab. Dieser verlor zwischenzeitlich einen Rang, und auch Jolanda Neff fiel um einen Rang zurück. Schlussfahrer Nino Schurter schliesslich gelang es, mit einer unglaublichen Aufholjagd den Medaillengewinn sicherzustellen. Das Staffelrennen fand rund um das Bundeshaus in Bern statt. Eine Staffel besteht dabei pro Nation aus einem Elite- sowie einem U23-Fahrer. Vervollständigt wird das Team durch eine Fahrerin sowie einen Junior.
UW 48, 22.6.2013, S. 16.
        
Samstag, 22. Juni 2013  - Radsport, Bike, EM
Keine EM-Medaille für Linda Indergand in Bern
An den Mountainbike-Europameisterschaften in Bern kann die Urner Spitzenbikerin Linda Indergand im Cross-Country-Rennen der U23 nicht um die Medaillen mifahren. Das Rennen gewinnt die Ukrainerin Iana Belomoina äusserst knapp vor der Schwedin Jenny Ressveds. Beste Schweizerin wird Jolanda Neff auf dem 4. Rang. Linda Indergand belegt mit einem Rückstand von gut 5 Minuten den 9. Schlussrang.
UW 49, 26.6.2013
        
Sonntag, 23. Juni 2013  - Radsport, Bike, EM
Mountainbike-Europameisterschaften in Bern - Reto Indergand büsst in der letzten Runde Podestplatz ein
Nach Silber mit dem Schweizer Staffel-Team verpasst der Urner Mountainbiker Reto Indergand an den Mountainbike-Europameisterschaften in Bern das EM-Podest knapp. Auf dem Rundkurs auf dem Gurten vermag sich in der zweitletzten Runde der Franzose Jordan Sarrou vorentscheidend abzusetzen. Reto Indergand indes kann weiterhin Zeit um Platz 2 mitfahren. Doch dann läuft es dem Urner nicht mehr optimal, und er muss noch mehrere Fahrer passieren lassen. Schliesslich fährt Reto Indergand als Siebter – mit 14 Sekunden Rückstand aufs Podest – über die Ziellinie.
UW 49, 26.6.2013, S. 19.
        
Donnerstag, 5. Juni 2014  - Radsport, Bike, EM
Bike - EM-Silber für Linda Indergand
In der Saarländischen Kreisstadt Sankt Wendel kämpft sich Linda Indergand an der EM im Eliminatorrennen bis in den Final vor und holt sich hinter ihrer Teamkollegin Kathrin Stirnemann die Silbermedaille. Im Cross Country erobert sie nach missglücktem Start den guten 5. Platz.
UW 44, 7.6.2014, S. 16.
        
Donnerstag, 23. Juli 2015  - Radsport, Bike, EM
Reto Indergand im Silberteam
Bei seiner ersten Teilnahme in der Elitekategorie gewinnt der Silener Reto Indergand an den Mountainbike-Europameisterschaften in Chies d’Alpago, Italien, mit dem Schweizer Team sensationell die Silbermedaille. Der Europameister-Titel geht erstmals an das deutsche Team. In Abwesenheit von Titelverteidiger Frankreich erkämpft sich das Schweizer Team in der Besetzung Esther Süss (Elite Frauen), Reto Indergand (Elite Herren), Andri Frischknecht (U23 Herren) und dem Junior Arnaud Hertling mit einer Parforceleistung den Sprung aufs begehrte Podest. Der Erfolg des Schweizer Teams findet besondere Beachtung, da die besten Schweizer Biker (zum Beispiel Nino Schurter) im Hinblick auf die kommenden Weltcuprennen in Übersee auf einen Start verzichteten. Der 3. Platz ging an das Team aus Tschechien. Im Cross-Country-Rennen kommt Reto Indergand nicht auf Touren und fährt auf den 34. Platz. Die Schweizer Ehre rettet Lukas Flückiger mit Platz 2. Zum dritten Mal in Serie holt sich der 34-jährige Franzose Julien Absalon den Titel, der auch schon zweimal Olympiasieger wurde.
UW 57, 25.7.2015, S. 8.
        
Sonntag, 8. Mai 2016  - Radsport, Bike, EM
Ausgezeichneter 12. Rang für Reto Indergand
Die Schweizer Biker zeigen sich an der EM in Huskvarna (Schweden) einmal mehr von ihrer besten Seite. Im Cross Country der Herren fahren fünf Eidgenossen unter die Top-12. Jolanda Neff holt sich gar den Sieg. Als einem der jüngsten Teilnehmer wird Reto Indergand die hohe Startnummer 30 zugeteilt. Er fährt den ausgezeichneten 12. Schlussrang heraus. Schwester Linda Indergand verzichtet zusammen mit etlichen Olympia-Anwärterinnen und -Anwärtern auf einen Start in Schweden.
UW 37, 11.5.2016, S. 21.
        
Donnerstag, 27. Juli 2017  - Radsport, Bike, EM
Linda Indergand im Schweizer Gold-Team
Die Schweizer Equipe holt an der Mountainbike- EM in Darfo Boario Terme (I) im Team Relay Gold. Damit glückt der Start in die Mountainbike- EM vollauf. Auf der sehr schwierigen Strecke zeigt die Elitefahrerin Linda Indergand ihr ganzes Können und bringt die Schweizer Equipe zum ersten Mal an die Spitze – und damit in den Bereich der Goldmedaille.
UW 60, 29.7.2017, S. 18.
        
Samstag, 29. Juli 2017  - Radsport, Bike, EM
Linda Indergand holt an der EM Silbermedaille
Zuerst Gold im Team Relay und dann gewinnt die Urnerin Linda Indergand an der Mountainbike-EM die Silbermedaille im Cross-Country-Wettbewerb. Überlegene Europameisterin wird Yana Belomoina aus der Ukraine. Der Wettkampf von Reto Indergand ist ein Spiegelbild der in dieser Saison gezeigten Leistungen. Er absolviert regelmässige Runden, ohne aber ganz an die Spitze vordringen zu können. Am Schluss belegt er den 19. Platz. Junior Fabio Püntener fährt ein begeisterndes Rennen, hat jedoch viel Pech.
UW 61, 2.8.2017, S. 1.
        

DIE NÄCHSTE EUROPAMEISTERSCHAFT

SCHWEIZERMEISTERSCHAFTEN

Alljährlich werden die Schweizermeisterschaften im Cross Country und im Marathon durchgeführt. Von 2012 bis 2015 wurde auch ein Titel in der Eliminator-Disziplin vergeben, der 2015 Linda Indergand gewann.

Jahr Sportler Ort Rennen Rang
2012 Reto Indergand (1991)   SM, U23 Herren 2
2012 Linda Indergand (1993)   SM, U23 Frauen 2
2013 Linda Indergand (1993) Lenzerheide SM U23, Eliminator Sprint 3
2013 Linda Indergand (1993) Lenzerheide SM U23, Cross Country 2
2013 Reto Indergand (1991) Lenzerheide SM U23, Cross Country 1
2016 Linda Indergand (1993) Echallens Elite 2

SCHWEIZERMEISTERLICHE EREIGNISSE

Sonntag, 27. Juni 2010  - Radsport, Bike, SM
Linda Indergand ist Schweizermeisterin
Linda Indergand kann ihren ersten Schweizermeistertitel bei den Juniorinnen U19 feiern. An den Strassen-Schweizermeisterschaft in Kriegstetten lässt sie in einem packenden Finish die Konkurrenz hinter sich.
UW 50, 30.6.2010
        
Samstag, 21. Juli 2012  - Radsport, Bike, SM
Reto und Linda Indergand gewinnen SM-Silbermedaille
In der Kategorie erkämpft sich Linda Indergand nach einer eindrücklichen Aufholjagd den überraschenden 2. Platz hinter Jolanda Neff. Reto Indergand wir (ebenfalls in der U23-Kategorie) nur vom Favoriten Matthias Stirnemann nur ganz knapp geschlagen und holt die Silbermedaille.
UW 57, 25.7.2012
        
Freitag, 5. Juli 2013  - Radsport, Bike, SM
Linda Indergand holt Bronze an Schweizermeisterschaften
Linda Indergand erkämpft sich an den Mountainbike-Schweizermeisterschaften in der Lenzerheide im Eleminator Sprint die Bronzemedaille. Den Titel bei den Damen holt sich wie schon im Vorjahr Jolanda Neff (1.48,21) vor Andrea Waldis (1.49,01). Die Qualifikationsschnellste Linda Indergand (1.52,20) verdrängt am zweiten Aufstieg die Weltcup-Zweite Kathrin Stirnemann (1.55,66) auf Rang 4 und holt sich Bronze
UW 10.7.2013, S. 9.
        
Sonntag, 7. Juli 2013  - Radsport, Bike, SM
Reto Indergand ist Schweizermeister
Reto Indergand gewinnt an der Mountainbike-Schweizermeisterschaft im Cross Country in der Lenzerheide im BMC Racing Cup in der Kategorie U23 die Goldmedaille. Linda Indergand erreicht bei den U23 der Damen Silber. Reto Indergand holt seinen ersten Schweizermeistertitel.
UW 10.7.2013, S. 9.
        
Sonntag, 20. Juli 2014  - Radsport, Bike, SM
Linda Indergand holt sich den U23-Schweizermeister-Titel
Welt- und Europameisterin kann sich Linda Indergand schon nennen. Nun folgt auch der U23-Schweizermeistertitel. Nach der Bronzemedaille im Eliminator-Rennen holt sich die Urnerin nur zwei Tage später den Schweizermeistertitel im Cross-Country-Rennen. Fast 2 Minuten beträgt der Vorsprung von Linda Indergand auf die Zweitplatzierte Romana Forchini im Ziel. Von Anfang an hat die Spitzenbikerin die Führung übernommen und ist trotz eines leichten Defekts an der Übersetzung eine Klasse für sich. Die drittplatzierte Andrea Waldis verliert bereits 4,5 Minuten. Ihr Bruder Reto vermag sich derweil in der Elitekategorie der Herren auf dem ausgezeichneten 5. Rang zu klassieren. Den Titel sichert sich Nino Schurter vor Fabian Giger und Florian Vogel.
UW 18, 23.7.2014, S. 13.
        
Freitag, 17. Juli 2015  - Radsport, Bike, SM
Linda Indergand verteidigt U23-Schweizermeistertitel
Nach dem Eliminator-Schweizermeistertitel gewinnt Linda Indergand in Langendorf auch den Titel im U23-Cross-Country und wiederholte damit ihren Vorjahressieg. Die Urnerin fährt in jeder der fünf Runden Bestzeit. In der Herren-Elite siegt einmal mehr Nino Schurter. Reto Indergand erwischt für einmal keinen optimalen Tag. Mit dem 12. Rang ist er nicht zufrieden.
UW 56, 22.7.2015, S. 11.
        
Sonntag, 19. Juni 2016  - Radsport, Bike, SM
Starke Nadia Walker holt SM-Silber
In Evolène, im Val dHérens oberhalb von Sion, findet die 20. Austragung des Raid Evolénard statt. Das Rennen zählte gleichzeitig als nationales Championat. Die anspruchsvolle Strecke über die Langdistanz mit Start in Evolène und Ziel in Les Haudères führt über 62,5 Kilometer und 2600 Höhenmeter. Vor allem der zweite Rennabschnitt hat es in sich, gilt es doch, den höchsten Punkt auf 2500 Metern über Meer zu überqueren und gleichzeitig etliche steile Rampen zu meistern. Ariane Kleinhans überquert die Ziellinie nach 4 Stunden und 7 Minuten als neue Schweizermeisterin. Die Nadia Walker folgt als Zweite und sichert sich mit einem Vorsprung von 6 Minuten auf Esther Süss ihre dritte SM-Silbermedaille.
UW 49, 22.6.2016, S. 21.
        
Sonntag, 17. Juli 2016  - Radsport, Bike, SM
Silber für Linda Indergand an den Bike-Schweizermeisterschaften
Die Bike-Landesmeisterschaften in Echallens (VD) sind für Linda Indergand eine weitere Standortbestimmung auf dem Weg nach Rio zu den Olympischen Spielen. Kurz nach dem Start verabschiedet sich das favorisierte Trio Jolanda Neff, Linda Indergand und Kathrin Stirnemann von der übrigen Konkurrenz. Die Urnerin gewinnt schliesslich hinter Jolanda Neff die Silbermedaille. Bruder Reto Indergand erreicht in der starken, von Nino Schurter gewonnen Männerkonkurrenz den 6. Platz. Zum tollen Urner Ergebnis trägt auch Melanie Tresch bei, die in der ältesten Mädchenkategorie mit einem taktisch klugen Rennen die Bronzemedaille gewinnt.
UW 57, 20.7.2016, S. 14.
        
Sonntag, 28. August 2016  - Radsport, Bike, SM
Reto Indergand ist Gesamtsieger des Swiss-Bike-Cups
Reto Indergand gewinnt die Gesamtwertung der Elitekategorie des Swiss-Bike- Cups . Der Final findet in Basel statt, der Silener belegt dabei einen Top Ten-Platz. Zusammen mit seinem Sieg beim zweiten Rennen in Buchs, dem 3. Platz in Gränichen und weiteren Spitzenklassierungen gelingt ihm in seinem ersten Elitejahr der grosse Wurf. Seine Schwester Linda dagegen stürzt und wird Vierte. Melanie Tresch holt sich zweimal Silber: in der Tages- und in der Gesamtwertung. In der Juniorenkategorie beendet Fabio Püntener den Final auf dem sehr guten 7. Rang.
UW 69, 31.8.2016, S. 1, 18.
        
Sonntag, 16. Juli 2017  - Radsport, Bike, SM
Linda Indergand holt SM-Silber
Die Silenerin Linda Indergand muss im jurassischen Montsevelier – wie im Jahr zuvor – die amtierende U23-Weltmeisterin Jolanda Neff ziehen lassen. Sie ist nach dem Rennen leicht enttäuscht. Ebenso Fabio Püntener, der in der Junioren-Kategorie den undankbaren 4. Platz belegt. Mehr erwartet als den 8. Rang hat sich auch Reto Indergand bei den Elite-Herren.
UW 57, 19.7.2017, S. 1.
        

DIE NÄCHSTE SCHWEIZERMEISTERSCHAFT

 
URNER RADSPORT IM DETAIL
Allgemeines
Urner Radsportvereine
Urner Radsportler

STRASSE
Olympische Spiele
Meisterschaften
Tour de Suisse
Rundfahrten
Eintagesrennen
Radrennen in Uri

BAHN
Olympische Spiele
Meisterschaften
Sechstagerennen

BIKE
Übersicht
Olympische Spiele
UTI-Weltcup
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / letzte Aktualisierung: 25.9.2017