URI UND SEIN VERKEHR

Übersicht

VERKEHRSANLAGEN

Verkehrsanlagen Gemeinden Saumpfade Strassenanlagen Pässe Eisenbahnanlagen Luftseilbahnanlagen Umlaufbahnanlagen Standseilbahnanlagen Tramanlagen Schiffsanlagen Helikopterbasen

VERKEHRSMITTEL

Ereignisse Säumerwesen Fuhrwerk / Kutsche Eisenbahn Tram Fahrrad Auto Postauto Die Auto AG Uri Gesellschaftsverkehr Schwerverkehr Luftseilbahn Umlaufbahn Standseilbahn Schiff / Nauen Flugzeug / Helikopter Verkehrszitate



Helikopter mit Urner Bezug


Foto:

Alouette III (Rega)

Baujahr: 1961-1965
Besitzer: Rega (1978 bis 1991/95)
Hersteller: Sud Aviation (später Aérospatiale)
Kennzeichen: HB-XFM
Einsatzkonfiguration: 1 Pilot, 1 Flughelfer, 1 Arzt, 1 Patient.

Rumpflänge: 10.11 m (Länge über alles 12,02 m)
Rotordurchmesser: 11,02 m
Breite: 2,06 m
Höhe 2,95 m
Gewicht: 1042 kg (Leergewicht); 21’00 (Startgewicht)
Geschwindigkeit: 160-180 km/h (Reisegeschwindigkeit); 190-200 km/h (maximal)
Maximale Schwebehöhe: 3’000 m
Maximales Hebevermögen am Lasthaken: 750 kg
Maximales Hebevermögen an der Winde: 175 kg
Antrieb: Turbomeca-Turbine Artouste III B (880 PS)

Die Aérospatiale SA 319 Alouette III (französisch für Lerche) ist ein leichter einmotoriger Mehrzweckhubschrauber. Er wurde vom französischen Hersteller Sud Aviation (später Aérospatiale) ab 1959 in über 1400 Exemplaren sowohl für militärische als auch für zivile Zwecke hergestellt. In der Schweiz wurde er in Lizenz gefertigt. 1978 stationierte die Rettungsflugwacht in Erstfeld einen eigenen Helikopter, eine Alouette III mit der Immatrikulation HB-XFM. 1991 wurde die Alouette III durch eine Agusta A 109 K2 abgelöst und wurde 1995 ausgemustert. Ab 1996 kam die Alouette mit dem Kennzeichen ZA-XFM als Rettungshelikopter in Albanien zum Einsatz.

Literatur: www.wikipedia.de (2021).

 
DAS FLUGWESEN IN URI

Allgemeines
Flugereignisse
Flugunfälle im Detail

FLUGZEUGE

DH-112 Venom (Militär)
F/A 18 (Militär)
P-2 (Militär)
P-51 D Mustang (Militär)

Airbus 340-300 Altdorf
Caravelle Uri
Dornier Switzerland CH-171
Junkers Ju 52
Junkers F 13

HELIKOPTER

Alouette III (Rega)
Agusta A 109 K2 (Rega)
Agusta Westland Da Vinci (Rega)

Alouette II (Militär)
Alouette III (Militär)
Djinn V-21 (Militär)
Superpuma (Militär)

Agusta-Bell 204 B
Alouette II Lama
Eurocopter AS 350 B3 Ecureuil

HELIKOPTERBASEN

Rega-Basis Erstfeld
Basis Swiss Helicopter

FLUGFELDER

Ehemaliges Flugfeld Allmeini

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 24.06.2021