GESCHICHTE

Allgemeines Geschichtsforschung

ZEITGESCHICHTE

Zeitraum Altsteinzeit Mittelsteinzeit Jungsteinzeit Bronzezeit Eisenzeit Römerzeit Alemannenzeit Früh- und Hochmittelalter Altes Uri Helvetik Mediation bis Regeneration Neuzeit

LOKALGESCHICHTE

Ereignisse Gemeinde

PERSONENGESCHICHTE

Personenregister

THEMEN

Brauchtumsgeschichte Kirchengeschichte Kulturgeschichte Sportgeschichte Verkehrsgeschichte 

Ereignisse pro Gemeinde


              

Schattdorf

2018  - Mittwoch, 21. Februar 2018  - Seilbahnsteuerungen,
Sisag AG schafft mit neuem «Campus» mehr Platz für sich und andere
Seit Anfang Januar steht grosses Gerät auf dem Baugrund des Unternehmens für elektrische Steuerungs- und Informationssysteme für Seilbahnen und industrielle Sicherheitstechnik im Industriegebiet Reuss an der Schattdorfer Militärstrasse. Für rund 15 Millionen Franken Investitionsvolumen entsteht dort in den kommenden zwei Jahren der sogenannte SisCampus mit neun Etagen; eine Erweiterung des bestehenden Betriebsgebäudes. In Verlängerung des bestehenden Gebäudes ist der Anbau wie ein «L» konzipiert, das schliesslich in dem quadratischen, neungeschossigen «Turm» endet. Bietet das Unternehmen heute netto 2900 Quadratmeter Nutzfläche für Büro und Produktion, so sind es bei der geplanten Fertigstellung im Januar/ Februar 2020 neu 7400 Quadratmeter oder 33 000 Kubikmeter umbauter Raum. Hauptgrund für den Neubau: Man will die operativen Tätigkeiten verschiedener Büros im Urner Talboden zusammenfassen. Auf zweien der insgesamt neun Etagen des «Turms» ist Platz für Start-up-Unternehmen und sogenannte «Work-sharing-places», die man mieten kann. 120 Arbeitsplätze gibt es derzeit, mit der Betriebserweiterung sollen rund 30 bis 50 weitere hinzukommen. Denn das Arbeitsvolumen des Schattdorfer Unternehmens ist in den vergangenen Jahren gestiegen.
UW 14 21.2.2018, S. 7.
-------------------------   
2017  - Samstag, 11. November 2017  - Ringen, Schweizermeisterschaften, Mannschaft
Saisonende für die Schattdorfer Ringer trotz Sieg gegen Hergiswil
Die Schattdorfer Ringer besiegen zwar Hergiswil mit 21:17. Dank eines Überraschungssiegs gegen Willisau schnappt Einsiedeln den Urnern den Play-off-Platz weg.
UW 91, 15.11.2017, S. 18.
-------------------------   
2017  - Samstag, 11. November 2017  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf feiert Premiere
Nach einem Jahr Unterbruch bleibt die Theatergesellschaft Schattdorf der Schwank-Tradition treu und führt das Stück «Room-Service» von R. E. Britting auf.
UW 91, 15.11.2017, S. 13.
-------------------------   
2017  - Samstag, 21. Oktober 2017  - Schwingen, Allgemeines
Urner Schwinger feiern den 100. Geburtstag
Rund 230 geladene Gäste fieren das 100-Jahr-Jubiläum des Urner Schwingerverbandes. Begrüsst werden die über 200 Gäste vor der Schattdorfer Kirche von Alphornklängen der «Balmer-Buäbä». Um 15.00 Uhr zelebriert Pater Damian zusammen mit dem Jodlerklub Bärgblüemli den Gedenkgottesdienst. Danach zieht die Festgemeinde, angeführt von den zwei Fahnenträgern, von der Kirche zum Schulhaus Gräwimatt. Nach dem Apéro vor dem Schulhaus nehmen die Gäste Platz in der schön geschmückten Aula. Zahlreiche Festredner gratulierten dem Urner Kantonalen Schwingerverband zum Jubiläum. Höhepunkt ist die Vorstellung der Festschrift.
UW 85, 25.10.2017, S. 19.
-------------------------   
2017  - Samstag, 30. September 2017  - Ringen, Schweizermeisterschaften, Mannschaft
Ringen - 5 Siege und trotzdem Niederlage gegen den Leader
Gegen den Tabellenführer Willisau präsentieren sich die Schattdorfer Ringer mit guten Leistungen und fünf gewonnenen Kämpfen. Trotzdem reicht es nicht zum Sieg. Willisau ist mit vier technischen Überlegenheiten klar das bessere Team. Es ist für die Ringerriege Schattdorf die dritte Niederlage dieser Saison.
UW 79, 4.10.2017, S. 16
-------------------------   
2017  - Samstag, 30. September 2017  - Landwirtschaft, Rindviehhaltung, Viehhandel
Herbstviehschau auf dem Haldi mit Misstönen
Die Herbstviehschau auf dem Haldi ist seit 20 Jahren die Ausstellung der 18 Haldiberger Viehzüchter. Das 75-Jahr-Jubiläum der Viehzuchtgenossenschaft Haldi sollte ein ganz besonderer Anlass werden. Der kurzfristige Ausschluss von rund 30 Tieren wegen Verdachts auf BVD trübt jedoch die Jubiläumsausstellung Die Diskussionen rund um den Schauring drehen sich deshalb bald mehrheitlich um den Ausschluss von rund 30 Tieren, als um die Qualitäten der aufgeführten Tiere. Trotz allem Ärger werden auf dem Haldi prächtige Tiere aufgeführt. «Elli» von Hanssepp Gisler wird zur «Miss Haldi» gekürt.
UW 79, 4.1.2017, S. 11.
-------------------------   
2017  - Samstag, 30. September 2017  - Landwirtschaft, Rindviehhaltung, Viehhandel
Viehzuchtgenossenschaft Haldi feiert 75-Jahr-Jubiläum
Mit einer grossen Viehausstellung und einem Unterhaltungsabend feiert die Viehzuchtgenossenschaft Haldi ihr 75-jähriges Bestehen. Die Braunviehzüchter von Haldi organisieren bereits seit 20 Jahren eine Herbstviehschau. Anlässlich der Viehausstellung wird wiederum die schönste Haldiberger Kuh, der beste Haldiberger Betrieb und neu die stärkste Genossenschaft gesucht. Dafür sind dieses Jahr acht Gastgenossenschaften aus dem ganzen Kanton Uri vor Ort. Die Genossenschaften Altdorf, Attinghausen, Bürglen Berg, Bürglen Dorf, Erstfeld, Isenthal, Schattdorf und Seelisberg treten mit jeweils vier Tieren von drei verschiedenen Genossenschaftsmitgliedern zum Wettbewerb an.
UW 76, 23.9.2017, S. 9.
-------------------------   
2017  - Samstag, 16. September 2017  - Öffentliche Gebäude, Schulhaus
Das erneuerte Gräwimatt-Schulhaus Schattdorf wird eingeweiht
Am Tag der offenen Tür feiern die Schattdorfer den Um- und Neubau der Schulanlage Gräwimatt. Rund 220 Schulkinder der oberen Primar- und Oberstufenklassen werden dort unterrichtet. Zugleich zum Tag der offenen Tür findet auch das Einweihungsfest des Um- und Neubaus des Schulhauses statt.
UW 75, 20.10.2017, S. 1, 15.
-------------------------   
2017  - Samstag, 9. September 2017  - Sport und Freizeit, Radfahren, Bike
Bikeanlage auf der Grundmatte feierlich eingeweiht
In der Grundmatte in Schattdorf wird die neue Bikeanlage eingeweiht. Sie ging aus dem Projekt «Pumptrack» der «Urbiker» hervor und wurde als Jubiläumsprojekt von der UKB finanziell unterstützt.
UW 73, 13.9.2017, S. 7.
-------------------------   
2017  - Donnerstag, 20. Juli 2017  - Sportanlagen, Mountainbike-Anlagen
Ein Traum für Biker wird Realität
In Schattdorf entsteht ein neues Freizeit- und Sportangebot für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien. Es erfolgt der Spatenstich für den ersten Pumptrack im Kanton Uri. Ein asphaltierter Rundkurs mit Bodenwellen und Kurven, der zwar in erster Linie für Biker gedacht ist, der aber auch mit Skateboards, Kickboards und so weiter befahren werden kann. Nachdem das Projekt im Wettbewerb «Unser Uri» der Urner Kantonalbank Unterstützung erhielt und die Grundeigentümerin, die Armasuisse, ihr OK gegeben hat, stimmt die offene Dorfgemeinde Schattdorf im Herbst 2016 einem Kredit von 120'000 Franken für das Projekt zu. Urbikers steuert den Betrag von 100 000 Franken aus dem Wettbewerbsgewinn bei.
UW 58, 22.7.2017, S. 3.
-------------------------   
2017  - Sonntag, 18. Juni 2017  - Schwingen, Haldiberg-Schwinget
Andi Imhof gewinnt Haldi-Schwinget
Andi Imhof gewinn erstmals den Haldiberg-Schwinget. Im Schlussgang muss der Attinghauser Marco Wyrsch sich dem «Eidgenossen» aus seinem Heimatdorf nach eineinhalb Minuten geschlagen geben. Auch das Steinstossen gewinnt Andi Imhof. 60 Schwinger nehmen an der 40. Austragung bei schönstem Sommerwetter teil, darunter auch der «Eidgenosse» Martin Grab.
UW Nr. 49, 21.6.2017, S. 1.
-------------------------   
2017  - Samstag, 17. Juni 2017  - Fussball, Schweizermeisterschaft
Schattdorf steigt in 2. Liga auf
Der FC Schattdorf sichert sich vorzeitig den Aufstieg in die 2. Liga – und kann so schon kurz nach dem zweiten Heimsieg jubeln. Die Elf von Mario Trovatelli hat sich gegen eine starke zweite Mannschaft des FC Schötz einen 3:1-Sieg erkämpft. Dieses Jahr steigen gleich fünf von sechs Aufstiegsrundenteilnehmern in die 2. Liga auf.Den Aufstieg in die 2. Liga schafft ebenfalls das Frauenteam.
UW Nr. 49, 21.6.2017, S. 19.
-------------------------   
2017  - Sonntag, 11. Juni 2017  - Berglauf, Haldi-Berglauf
Manfred Jauch gewinnt Haldi-Berglauf
Manfred Jauch, Altdorf, und Lucia Mayer, Ennetbürgen, gewinnen den 36. Haldi-Berglauf. An dem Anlass nehmen rund 150 Läuferinnen und Läufer aus der Schweiz und dem Ausland teil.
UW 47, 14.6.2017, S. 17.
-------------------------   
2017  - Samstag, 13. Mai 2017  - Folklore, Jodeln
Jodlerkost vom Feinsten zum 75-jährigen Bestehen
Der Jodlerklub Bärgblüemli Schattdorf feiert in der Pfarrkirche seinen 75. Geburtstag. Ein würdiger Jubiläumsabend mit hochstehendem Jodelgesang.
UW Nr. 39, 17.5.2017, S. 13.
-------------------------   
2017  - Samstag, 13. Mai 2017  - Fussball, Schweizermeisterschaft
FCS-Frauen schaffen Aufstieg in die 2. Liga
Nach dem wichtigen Sieg gegen den FC Hergiswil vor einer Woche steht für die Frauen des FC Schattdorf in Root das nächste Meisterschaftsspiel an. Dank eines kämpferischen und spannenden Spiels gegen den SK Root schaffen die Frauen des FC Schattdorf nach elf Jahren den Aufstieg in die 2. Liga.
UW Nr. 39, 17.5.2017, S. 15.
-------------------------   
2017  - Samstag, 6. Mai 2017  - Musik, Blasmusik
Frühlingsfest des Musikvereins Haldi
Das «Friäligsfäscht» des Musikvereins Haldi Mehrzweckgebäude Haldi bietet eine optimale Mischung aus Musik, Gesang und Showeinlagen. Das Publikum ist hell begeistert.
UW Nr. 37, 10.5.2017, S. 17.
-------------------------   
2017  - Mittwoch, 8. März 2017  - Straftaten, Mord, Totschlag
Obergericht entscheidet beim Mühle-Prozess auf vorsätzliche Tötung
Im März 2013 wurde der Wirt des Restaurants Mühle in Schattdorf durch einen Gast mit zwölf Stichen mit einem Küchenmesser umgebracht. Der geständige Täter wurde dafür durch das Landgericht Uri wegen Mordes und Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von 16 Jahren verurteilt. Dagegen erhob er Beschwerde vor Obergericht. Die Beschwerde wird teilweise gutgeheissen. Die Tat wird vom Obergericht als vorsätzliche Tötung und nicht als Mord qualifiziert. Für den Täter bedeutet dies vier Jahre weniger Zuchthaus.
UW 20, 11.3.2017, S. 11.
-------------------------   
2017  - Dienstag, 7. Februar 2017  - Dätwyler AG,
Dätwyler-Gruppe hat mehr umgesetzt
Die Sparte Dichtungs- und Verpackungslösungen der Dätwyler-Gruppe – mit Hauptsitz in Schattdorf – wuchs im vergangenen Jahr umsatzmässig um 6,7 Prozent. Insbesondere der Gesundheitsbereich tat sich dabei als Wachstumsmotor hervor. Mit 0,7 Prozent liegt das Umsatzwachstum beim Konzernbereich Technische Komponenten deutlich tiefer. Immerhin konnte nach mehreren Jahren mit sinkenden Umsatzzahlen der Trend gebrochen werden. Insgesamt wuchs der Umsatz der Dätwyler-Gruppe um 4,3 Prozent auf 1,22 Milliarden Franken.
UW 6, 21.1.2017, S. 1.
-------------------------   
2016  - Dienstag, 27. September 2016  - Sicherheit und Ordnung, Hochwasserschutz, Wuhrwesen
Die alten Rückhaltesperren sind Geschichte
Der aus massiven Steinwänden, Betonelementen und Stahlträgern bestehende Schutzbau am Gangbach wird in Anwesenheit der Projektbeteiligten mit einer kleinen Feier offiziell eingeweiht. Mit dem neuen Geschiebesammler ist ein wichtiges Element des Hochwasserschutzes für die Gemeinde Schattdorf nun fertiggestellt. Nach der Überschwemmung im Jahr 1933 hatten die Schattdorfer zwei Geschieberückhaltesperren errichtet, um ihr Dorf vor weiteren Übersaarungen des Gangbachs zu schützen. Der neue Sammler ist nun der Ersatz für die alten Sperren. Dass die veralteten Sperren letztendlich ersetzt wurden, ist eine unmittelbare Folge der jüngsten Schadenereignisse. Im Mai und November 2002 sei Schattdorf gleich zweimal von Hochwasser heimgesucht worden.
UW 78, 1.10.2016, S. 11.
-------------------------   
2016  - Samstag, 24. September 2016  - Landwirtschaft, Rindviehhaltung, Viehhandel
Das Wetter und die Kühe strahlen um die Wette
20. Herbstschau und Viehmarkt auf dem Haldi Das strahlende Herbstwetter macht den Viehzüchtern auf dem Haldi zum 20-Jahr-Jubiläum alle Ehre. Die Schönste aller Kühe heisst Elli von Züchter Hanssepp Gislerund wird «Miss Haldi ». Erstmals wurden auch die Kälblein gekürt. Die Herbstschau ist für die rund 20 Züchter auf dem Haldi kaum mehr wegzudenken. In diesem Jahr sind jedoch nur 16 Züchter mit 130 Tieren an der Ausstellung. Aus Anlass des Jubiläums wurde auch ein Themenweg mit Landwirtschaftsthemen eingerichtet.
UW 77, 28.9.2016, S. 17.
-------------------------   
2016  - Sonntag, 4. September 2016  - Sport und Freizeit,
Damensiege bei den Schweizerischen Hand-und Waldsägemeisterschaften auf dem Haldi
An den 28. Schweizerischen Hand-und Waldsägemeisterschaften auf dem Haldi holt sich im Einzel holte Margrit Ziegler den Schweizermeistertitel, und im Doppel siegen Emmi Loretz und Monika Wicki-Arnold.
UW 71, 7.9.2016, S. 22.
-------------------------   
2016  - Donnerstag, 14. Juli 2016  - Öffentliche Gebäude, Schulhaus
Der Um- und Neubau der Gräwimatt-Anlage hat begonnen
Ende November 2014 haben die Schattdorfer Stimmberechtigten den Kredit von 16,56 Millionen Franken für die Erneuerung der Schulanlage Gräwimatt mit über 70 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen. Unmittelbar nach Beginn der Schulferien vor zwei Wochen wurde mit dem grössten Um- und Neubau begonnen. Nun erfolgt der offizielle Spatenstich. Bereits auf das Schuljahr 2017/18 soll das neue Gräwimatt-Schulhaus wieder bezugsbereit sein. Bis dahin wird jeden Monat rund 1 Million Franken verbaut. Momentan stehen auf der Baustelle etwa 15 Arbeiter im Einsatz. Sobald die Baustelle vollständig in Betrieb ist, werden es zwischen 30 und 40 sein. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten im nächsten Sommer wird die Schulanlage Gräwimatt neben der bestehenden Aula und dem bereits im vergangenen Jahr renovierten Schwimmbad über 15 Klassenzimmer, elf Zimmer für den Spezialunterricht sowie zehn grosse und drei kleine Gruppenräume verfügen. Für die Primarschule werden weiterhin sechs Schulzimmer zur Verfügung stehen. Bis die neuen Räumlichkeiten bezogen werden können, findet der Unterricht in einem dreistöckigen Provisorium statt, das im Baukastenverfahren aus 122 Containern zusammengesetzt wurde. Jedes der insgesamt 22 Schulzimmer besteht aus vier Containern und ist rund 56 Quadratmeter gross. Der einzelne Schüler habe in den temporären Klassenzimmern gleich viel Platz wie im alten Schulgebäude. Rund 900’000 Franken kostet das provisorische Schulgebäude.
UW 56, 16.7.2016, S. 5 (Simon Gisler).
-------------------------   
2016  - Samstag, 18. Juni 2016  - Literatur, Buchpräsentationen, Geschichte, Heimatkunde
«Das alte Schattdorf» wird vorgestellt
In Schattdorf findet die Buchvernissage von «Das alte Schattdorf» in der Stiftung Behindertenbetriebe Uri in Schattdorf statt. Der Historiker Dr. Hans Stadler-Planzer hält die Laudatio, das Autorenteam, bestehend aus Peter Moser, Walter Renggli und Edgar Zgraggen, berichtet über sein Werk und steht für Fragen zur Verfügung. «Das alte Schattdorf» widmet sich in zwei Bänden mit über 400 Fotos und in über 900 Seiten der Geschichte, der Organisation sowie den Liegenschaften und deren Besitzern von Schattdorf.
UW 46, 11.6.2016, S. 13.
-------------------------   
2016  - Donnerstag, 16. Juni 2016  - Tiervorkommen, Wiederansiedlung
Der Bär war auf dem Haldi
Der Bär ist von Bürglen nach Schattdorf gewandert. Das bestätigen erneute Spurenfunde. Über das Tier weiss das Amt für Forst und Jagd wenig, zum Beispiel auch nicht, ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist.
UW 48, 18.6.2016, S. 18.
-------------------------   
2016  - Sonntag, 12. Juni 2016  - Berglauf, Haldi-Berglauf
Strassenläufer aus Eritrea gewinnt Haldi-Berglauf
Beim 35. Haldi-Berglauf holte sich der Volkslaufspezialist Berhe Zeremariam aus Eritrea den Tagessieg. Bei den Frauen wiederholte die Berglaufspezialistin Lucia Mayer ihren Triumph vom Vorjahr. Punkt 9.30 Uhr erfolgt der Startschuss. Ein Feld von 156 Läuferinnen und Läufern nimmt den 9,5 Kilometer langen Aufstieg vom Schulhaus Gräwimatt zur Alp Butzenboden auf sich. Die zu bezwingende Höhendifferenz beträgt bei diesem zur zentralschweizerischen Berglaufmeisterschaft zählenden Wettkampf nicht weniger als 1419 Höhenmeter. Der schnellste Urner ist Simon Hodler auf dem 4. Gesamtrang.
UW 47, 15.6.2016, S. 17.
-------------------------   
2016  - Sonntag, 22. Mai 2016  - Schwingen, Urner Kantonales Schwingfest
Ehrenplätze für Stefan Arnold und Andi Imhof
2140 Zuschauende besuchen das 95. Urner Kantonale Schwingfest in Schattdorf. Insgesamt stehen auf der Sportanlage Grundmatte in Schattdorf 190 Schwinger, davon 37 Urner und fünf «Eidgenossen», am Start. Wegen stürmischem Föhn haben die Organisatoren zusätzliche Aufgaben. Andi Imhof verpasst den Einzug in den Schlussgang wegen den fehlenden Maximalnoten. Deshalb ist der Weg in den Schlussgang frei für den Nidwaldner Lutz Scheuber und den Giswiler Benji von Ah. In der 6. Minute zieht Benji von Ah kurz, der Blondschopf Lutz Scheuber kann diesen kontern und mit Lätz seinen Gegner auf den Rücken legen. Lutz Scheuber gewinnt damit sein erstes Kranzfest. Nach dem Sieg erklärte er seine Taktik: «Ich wollte und musste diese einmalige Chance packen und angreifen, denn bei einem gestellten Gang hätte es einen lachenden Dritten gegeben, der den Festsieg geerbt hätte.» Alle angetretenen «Eidgenossen» holten den Kranz, ausser Peter Imfeld, der wegen einer überraschenden Niederlage im 6. Rang das begehrte Eichenlaub verpasste. Die Urner Stefan Arnold und Andi Imhof hätten bei einem Gestellten den Festsieg erben können. Mit 57,75 Punkten belegen sie gemeinsam den 2. Schlussrang. Den Kranz erkämpfen sich auch Elias Kempf mit dem 4. Rang sowie Marco Wyrsch und Markus Zurfluh.
UW 41, 25.5.2016, S. 21.
-------------------------   
2016  - Mittwoch, 4. Mai 2016  - Ringen, Allgemeines
Marco Gisler übernimmt das Vereinspräsidium
Die Ringerriege Schattdorf, gegründet 1963, ist Uris erfolgreichster Sportverein. Die Fakten: Die Schattdorfer holten in 53 Jahren an Schweizermeisterschaften genau 200 Goldmedaillen sowie 229 Silber- und 200 Bronzeauszeichnungen. An der GV werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Aus dem Vorstand tritt Präsident Stephan Imholz zurück. Als neuer Präsident lässt sich Marco Gisler wählen. Er amtete bisher als Coach der NLA-Staffel.
UW 36, 7.5.2016, S. 25.
-------------------------   
2016  - Samstag, 30. April 2016  - Folklore, Jodeln
Jodelabend des Jodlerklub Bärgblüemli
Der Jodlerklub Bärgblüemli und Gäste begeistern in Aula Gräwimattmit einem reiichhaltigen Programm, schönen Jodelliedern, sehr guten Interpreten und einer Uraufführung. Das Klavier spielt normalerweise beim Jodelgesang und zusammen mit dem Alphorn eine untergeordnete Rolle. Am Jodlerabend in Schattdorfist es einmal anders. Corina Ferrari begleitet nämlich ihren Vater Renato am Alphorn mit dem Klavier. Die Alphorn- Ballade von Dennis Armitage gefällt besonders durch den sehr interessanten Aufbau. Erika und Reto Zanini warten mit einer Uraufführung auf. Sie singen «Was z’Härz mier seit» von Ruedi Renggli.
UW 35, 4.5.2016, S. 17.
-------------------------   
2016  - Mittwoch, 13. April 2016  - Bildung und Schule, Allgemeines
Der Sportunterricht geht die Wände hoch
Beni Furrer, Samuel Walker und Patrik Walker können ihr neues Boulder-Lehrmittel vor rund 40 geladenen Gästen vorstellen. Die Vernissage bildet den Abschluss einer intensiven und arbeitsreichen Zeit. Was ursprünglich als eine Bachelorarbeit an der Pädagogischen Hochschule Schwyz gedacht war, entwickelte sich zu einem praxistauglichen Lehrmittel «School goes vertical» für Lehrpersonen, Vereine oder Privatpersonen.
UW 31, 20.4.2016, S. 12.
-------------------------   
2016  - Donnerstag, 31. März 2016  - Gast- und Hotelgewerbe, Gotthard-Raststätte
CEO verlässt die Gotthard-Raststätte
Nach vier Jahren an der Spitze der Gotthard-Raststätte verlässt Alois Keiser das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Er will sich wieder einer Herausforderung in der traditionellen Gastronomie stellen.
UW 70, 09.09.2015, S. 7.
-------------------------   
2016  - Montag, 29. Februar 2016  - Gast- und Hotelgewerbe, Restaurants
In Schattdorf verschwindet ein weiteres Restaurant
Der «Adlergarten», der «Sternen» und das «Rössli» sind eingegangen. Der «Tell» wird als Café weitergeführt und Ende Februar schliesst das Wirteehepaar Erwin und Frieda Poletti-Gerig nach 15-jähriger Tätigkeit das Restaurant Gotthard. Das Lokal muss einer Überbauung weichen. Damit geht nicht nur eine Ära zu Ende, vielmehr setzt sich damit das Wirtschaftssterben in Schattdorf unverändert fort. Gaststätten | Restaurant Gotthard noch bis Ende Februar geöffnet Der «Adlergarten», der «Sternen» und das «Rössli» sind eingegangen. Der «Tell» wird als Café weitergeführt und bald schliesst auch der «Gotthard». Früher gab es eine grosse Anzahl Wirtschaften in Schattdorf. Ende Februar schliesst das Wirteehepaar Erwin und Frieda Poletti-Gerig nach 15-jähriger Tätigkeit das Restaurant Gotthard. Das Lokal muss einer Überbauung weichen. Damit geht nicht nur eine Ära zu Ende, vielmehr setzt sich damit das Wirtschaftssterben in Schattdorf unverändert fort.
UW 6, 23.1.2016, S. 9.
-------------------------   
2016  - Donnerstag, 14. Januar 2016  - Mobilität und Verkehr erkehr,
Bustaufe für «Seedorf» und «Bürglen»
Die Auto AG Uri begrüsst an ihrem Sitz in Schattdorf zwei neue Midibusse in ihrem Fahrzeugpark. Sie werden vor allem auf den Nebenlinien eingesetzt.
UW 4, 16.1.2016, S. 2.
-------------------------   
2015  - Samstag, 7. November 2015  - Theater, Bühnentheater
Die «Bonzäalp» auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück «Bonzäalp» von Josef Brun. Bei dem Dreiakter führt erstmals Beat Josef Brunner Regie. Helena Wolf war wiederum für die Transkription in den Urner Dialekt besorgt. Das Stück wird nebst der Kinderaufführung zehnmal gespielt. Jeden Abend findet eine Preisverlosung statt.
www.theater-schattdorf.ch (2017)
-------------------------   
2015  - Sonntag, 21. Juni 2015  - Schwingen, Haldiberg-Schwinget
Obwaldner Stefan Gasser gewinn das Haldiberg-Schwinget
Der Obwaldner Stefn Gasser gewinnt das Haldiberg-Schwinget. Im gestellten Schlussgang stehen Andy Murer und Ralf Schelbert. Die Urner Schwinger können eine positive Bilanz ziehen mit zwölf erkämpften Auszeichnungen.
UW 48, 24.6.2015, S. 17.
-------------------------   
2015  - Sonntag, 14. Juni 2015  - Fussball, Schweizermeisterschaft
FC Schattdorf verspielt letzte Chance
Mit einer ärgerlichen 1:2-Niederlage gegen Nottwil verspielt der FC Schattdorf die letzte Chance zum Aufstieg in die 2. Liga regional. Damit treten in der kommenden Saison drei Urner Teams in der 3. Liga an.
UW 48, 24.6.2015, S. 25.
-------------------------   
2015  - Dienstag, 28. April 2015  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Luxusauto mit Crash in Schattdorf
Ein Selbstunfall verursacht in Schattdorf grossen Sachschaden. Der Grund dafür: ein Luxusauto der Marke Wiesmann – ein Luxusauto – mit französischen Kontrollschildern ist daran beteiligt. Zudem werden parkierte Autos beschädigt. Auf der regennassen Fahrbahn bricht das Fahrzeugheck aus unbekannten Gründen aus, und der Lenker verliert die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Folge kollidiert der Personenwagen mit dem Abgrenzungszaun der Firma Dätwyler. Durch den umgefahrenen Zaun werden mehrere weitere parkierte Personenwagen beschädigt. Verletzt wird niemand. Der Sachschaden beträgt rund 250‘000 Franken.
UW 33, 2.5.2015, S. 10.
-------------------------   
2015  - Montag, 27. April 2015  - Gemeinden, Schattdorf
Schattdorf führt Parkplatzbewirtschaftung ein
255 öffentliche Parkplätze besitzt die Gemeinde Schattdorf – eine gesamtheitliche Parkplatzbewirtschaftung fehlte allerdings bisher. Das wird sich nun ändern. An der offenen Dorfgemeinde stimmten die Schattdorferinnen und Schattdorfer dem Konzept für die Parkplatzbewirtschaftung zu. Das Geschäft geht aber nicht ohne einige Diskussionen über die Bühne. Einige Bürger äussern sich kritisch gegen die Regel, dass in weissen Zonen maximal vier Stunden parkiert werden darf. Insbesondere bei Vereinsanlässen oder Events an Abenden oder Wochenenden sollten jedoch Ausnahmen dieser Regelung möglich sein, wurde gefordert. Daher kam aus der Versammlungsmitte den Antrag, dass der Gemeinderat auf schriftliches Gesuch Ausnahmen bewilligen kann. Dies betrifft sportliche, kulturelle und nicht kommerzielle Anlässe. Diesem Antrag stimmten die Schattdorferinnen und Schattdorfer zu. Schliesslich erhält auch das Konzept für die Parkplatzbewirtschaftung die Zustimmung. Auch der Verpflichtungskredit von 36`720 Franken wird gutgeheissen.
UW 32, 29.4.2015, S. 5.
-------------------------   
2015  - Montag, 27. April 2015  - Gemeinden, Schattdorf
Schattdorf schreibt Millionengewinn
Statt eines Defizits von 381 100 Franken schreibt die Gemeinde Schattdorf ein Plus von 3,16 Millionen Franken. Grund dafür ist ein ausserordentlicher Gewinn von 6,4 Millionen Franken aus der Sachübernahme durch die Abwasser Uri. Die kantonale Organisation übernahm im vergangenen Jahr alle Anlagen der Kanalisation und der Abwasserentsorgung und entschädigte die Gemeinden dafür. Einen Teil dieses Geldes (3,5 Millionen Franken) hat die Gemeinde Schattdorf nun als Vorfinanzierung zurückgestellt. Dies für die Abschreibungskosten der Erneuerung des Gräwimatt-Schulhauses. Auch ohne Geld der Abwasser Uri hätte die Rechnung mit einem klaren Plus abgeschlossen.
UW 27, 11.4.2015, S. 11.
-------------------------   
2015  - Freitag, 24. April 2015  - Staat und Politik, Jugendparlament, Kinderkonferenz
Schülerinnen und Schüler aus elf Gemeinden diskutieren
33 Schülerinnen und Schüler aus elf Gemeinden treffen sich zur zweiten Urner Kinderkonferenz in Schattdorf. Unter der Leitung von Katharina Prelicz-Huber von der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit diskutieren 33 Sechstklässlerinnen und Sechstklässler aus elf Gemeinden über die Zukunft des Kantons Uri. Die Schulkinder aus allen Teilen des Kantons setzen sich dabei mit der Frage auseinander, wie sie ihr Traum-Uri gestalten würden. Sie erarbeiten bedürfnis- und interessensbezogen konkrete Ideen. Das Ergebnis stellen die Sechstklässler am späteren Nachmittag direkt den Gemeindepräsidenten vor, die sich gleichentags anlässlich der Tagung des Urner Gemeindeverbands trefen. Ausserdem werden die Ergebnisse in den kinder- und jugendpolitischen Bericht einfliessen, der bis Ende 2015 erarbeitet wird. Der Bericht bildet dann gemeinsam mit dem überarbeiteten Leitbild Kinder- und Jugendförderung die Basis für die geplante Rechtsgrundlage in der Kinder- und Jugendförderung.
UW 31, 25.4.2015, S. 16.
-------------------------   
2015  - Dienstag, 13. Januar 2015  - Straftaten, Brand, Feuersbrunst
Halle Stille Reuss - Feuersbrunst fahrlässig verursacht
In der Nacht auf den 4. Oktober 2012 wurde die Halle Stille Reuss durch ein Feuer zerstört. Im Strafprozess sieht es der Einzelrichter des Landgerichtes Uri als erwiesen an, dass der ehemalige Geschäftsführer des Restaurants in der Halle Stille Reuss, Schattdorf, die Asche in den Aschenbechern nicht vorschriftsgemäss entsorgt hat. Dies habe schliesslich zum Grossbrand geführt und einen Sachschaden von insgesamt rund 1,9 Millionen Franken verursacht. Dem Beschuldigten wird eine bedingte Geldstrafe in der Höhe von 30 Tagsessätzen à 60 Franken auferlegt, wie dies die Staatsanwaltschaft gefordert hat. Zudem werden Zivilforderungen in der Höhe von 37’500 Franken zulasten des Verurteilten gutgeheissen. Weiter hat dieser die Verfahrenskosten in der Höhe von 8500 Franken zu bezahlen. Bei den übrigen Zivilforderungen in der Höhe von total 1,7 Millionen Franken verweist das Strafgericht mangels genügender Substantiierung auf den Zivilweg. Ebenfalls wird eine Genugtuungsforderung von 4500 Franken mangels rechtlicher Voraussetzungen abgewiesen. Der Verteidiger fordert einen Freispruch. Ein Schuldspruch bei so vielen offenen Fragen wäre eines Rechtsstaates nicht würdig, argumentiert er vor Gericht.
UW 3, 14.1.2015.
-------------------------   
2014  - Samstag, 8. November 2014  - Theater, Bühnentheater
«Taxi Taxi» auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt zum 50-Jahr-Jubiläum im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie «Taxi Taxi» von Ray Cooney in der Dialektfassung von Jörg Schneider. Peter Zgraggen führt wiederum Regie, assistiert von Vanessa Mauri. Helena Wolf besorgte die Transkription in den Urner Dialekt. Fulminante Ereignisse und lauter «Zufälle» um den Taxichauffeur Hugo Meier werden der Komödie gerecht. Das Stück wird nebst der Kinderaufführung zehnmal gespielt.
UW 89, 12.11.2014, S. 17.
-------------------------   
2014  - Freitag, 31. Oktober 2014  - Kommunikation und Medien, Post
Poststelle Schattdorf bezieht neues Lokal
Wo früher die Drogerie Stocker war, kommt neu die Poststelle Schattdorf hin. Ab Herbst werden offene Schalter und modernes Design das Bild prägen.
UW 41, 28.5.2014, S. 4.
-------------------------   
2014  - Montag, 29. September 2014  - Straftaten, Mord, Totschlag
"Mühle"-Mordprozess auf unbestimmte Zeit vertagt
Vor dem Landgericht Uri beginnt der Prozess gegen den 53-Jährigen Mann, der den Wirt des Restaurants Mühle erstochen haben soll. Die Tat hat sich am 24. März 2013 ereignet. Am Prozess geht es nun darum, das Motiv zu erörtern. Kurz nach Beginn wird das Verfahren für unbestimmte Zeit unterbrochen. Das Gericht heisst mehrere Beweisanträge des Verteidigers gut. Unter anderem soll ein zweites psychiatrisches Gutachten zur Schuldfähigkeit des Angeklagten erstellt werden. Der Verteidiger hat zuvor die Schuldfähigkeit des Angeklagten in Zweifel gezogen und auf offene Fragen in der Anklageschrift hingewiesen. Er wirft der Staatsanwaltschaft zudem vor, die Schuldfähigkeit des Beschuldigten nicht ausreichend abgeklärt zu haben. Untersucht werden sollen nun auch allfällige Wechselwirkungen zwischen Alkohol und Psychopharmaka, die der Angeklagte intus hatte. Wann genau der Prozess fortgesetzt wird, ist noch unklar. Es dürfte allerdings mehrere Monate dauern.
UW 77, 1.10.2014, S. 3.
-------------------------   
2014  - Samstag, 19. Juli 2014  - Kunst, diverse, Installationen
Kunstaktion - «Schiff ahoi» auf 2243 Metern über Meer
«Schiff ahoi» auf 2243 Metern über Meer Mit vereinten Kräften transportieren Kunstschaffende zusammen mit Haldiberglern, rund 40 Personen, ein 8,4 Meter langes Holzschiff in Richtung Burgseeli, zuerst vom Haldi mit dem Transporter bis zur Stafelalp. Von dort wird es mit der Seilwinde bis zur Plattistäge gezogen und schliesslich wird es mit dem Helikopter zum Burgseeli geflogen, wo Holzschiff schliesslich gewassert wird. Drahtzieherin der speziellen Kunstaktion ist Iris Ganz, geborene Baumann. Die in Uri aufgewachsene Künstlerin ist begeistert vom Resultat, an dem auch die Haldibergler nicht ganz unbeteiligt waren.
UW 58, 26.7.2014, S. 7.
-------------------------   
2014  - Sonntag, 15. Juni 2014  - Berglauf, Haldi-Berglauf
Favoriten prägen den Haldi-Berglauf
Daniel Lustenberger aus Kriens und die Solothurnerin Martina Strähl werden beim Haldi-Berglauf ihrer Favoritenrolle gerecht und legen bei besten äusseren Bedingungen von den 125 Startenden die 9,5 Kilometer lange und 1419 Meter Höhendifferenz am schnellsten zurück. Die besten Einheimischen sind Exilurner André Marti und Sascha Gewerder sowie die Schattdorfer Ärztin Ruth Briggs.
UW 47, 18.6.2014, S. 15.
-------------------------   
2014  - Samstag, 17. Mai 2014  - Fussball, Schweizermeisterschaft
Altdorf siegt im Urner Derby gegen Schattdorf
Mit einem knappen 1:0-Sieg entscheidet der FC Altdorf das vorerst letzte Urner 2.-Liga-Derby gegen Schattdorf zu seinen Gunsten. Vor gut 700 Zuschauerinnen und Zuschauer schenken sich die beiden Urner Teams nichts. In einer kämpferischen Partie gelingt Altdorf der letztlich entscheidende Treffer kurz nach der Pause mit einem Distanzschuss.
UW 39, 21.5.2014, S. 21.
-------------------------   
2014  - Freitag, 2. Mai 2014  - Folklore, Jodeln
Jodlerklub Bärgblüemli begeisert das Publikum
Zum ersten Mal führt der Jodlerklub Bärgblüemli Schattdorf seinen Jodlerabend an zwei Abenden durch. Das begeisterte Publikum dankt es mit einem vollen Saal. Das Konzert beginnt mit dem Jodellied "Summerziit", welches jedoch nicht der aktuellen Wetterlage entspricht. Als Gäste treten der Jodlerklub Rothenturm und der Jodlerklub Giswil auf.
UW 36, 10.5.2014, S. 21.
-------------------------   
2014  - Samstag, 5. April 2014  - Musik, Blasmusik
Jahreskonzert der MG Schattdorf mit olympischen Träumen
In der Aula Schattdorf findet das Jahreskonzert "Olympic Brass" der Musikgesellschaft Schattdorf statt. Die zwischen einzelnen Konzertstücken auftretenden jungen Slam-Poetry-Künstler mit ihren selbst geschriebenen Texten zum Thema "Olympia" geben dem Konzert einen weiteren Farbtupfer.
UW 29, 16.4.2014, S. 17.
-------------------------   
2014  - Sonntag, 23. Februar 2014  - Sport und Freizeit, Gleitschirmfliegen
Urner Gleitschirmpilot abgestürzt
In Schattdorf verschätzt sich ein Urner Gleitschirmpilot am Ende des Fluges und prallt beim Landemanöver gegen das Dach eines Stalles. Der 30-jährige Mann stürzt anschliessend zirka neun Meter vom Stalldach auf den Boden und verletzte sich. Er wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Uri gebracht. Die anderen beiden Piloten landeten sicher in der Nähe der Wyergasse.
UW 16, 26.2.2014, S. 16.
-------------------------   
2014  - Samstag, 15. Februar 2014  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Boulderhalle in Schattdorf eröffnet
Mit einem Fest eröffnet der Verein Granit Indoor die Boulderhalle an der Umfahrungsstrasse in Schattdorf. Die neue Anlage bietet auf 250 Quadratmetern Fläche inklusive grosszügigem Aufenthalts- und Umkleidebereich hervorragende Trainingsmöglichkeiten für Kletterfreunde – insbesondere auch als Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter. Fast 3000 Arbeitsstunden wurden in die neue Halle investiert. Die Initianten beabsichtigen mit der Boulderhalle, aktiven Kletterern eine Trainingsmöglichkeit zu bieten, Kinder und Jugendliche zu fördern sowie interessierten Erwachsenen eine Einstiegsmöglichkeit ins Klettern zu bieten.
UW 14, 19.2.2014, S. 2.
-------------------------   
2013  - Samstag, 9. November 2013  - Theater, Bühnentheater
Theater Schattdorf unter neuer Regie
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie «Ladysitter» von Bernd Spehling in der Dialektfassung von Erwin Britschgi, der auch erstmals die Regie führt. Helena Wolf besorgte die Transkription in den Urner Dialekt. Das Stück wird nebst der Kinderaufführung zehnmal gespielt.
UW 89, 13.11.2013, S. 17.
-------------------------   
2013  - Samstag, 20. Juli 2013  - Andere religiöse Gemeinschaften, Islamische Union Uri
Gläubige Urner Muslime laden zum Gebet
In der Halle Stille Reuss haben Urner Muslime eine neue Heimat gefunden. Hier treffen sie sich jeden Freitag zum Gebet. Sie lesen gemeinsam aus dem Koran und unterrichten muslimische Kinder in ihrem Glauben. Sie heissen auch interessierte Gäste willkommen.
UW 56, 20.7.2013, S. 3.
-------------------------   
2013  - Sonntag, 23. Juni 2013  - Schwingen, Haldiberg-Schwinget
Haldibergschwinget - Stefan Gisler schafft es erneut in den Schlussgang
Trotz Regen wird den 1000 Zuschauerinnen und Zuschauer am 38. Haldibergschwinget von den 109 angetretenen Schwingern hochstehender Schwingsport geboten. Stefan Gisler unterliegt im Schlussgang Philipp Schuler aus Rothenthurm. Am Schluss belegt er den Rang 4a. Michi Briker aus Sisikon belegt ebwnfalls den 4. Schlussrang.
UW 49, 26.6.2013, S.20.
-------------------------   
2013  - Sonntag, 9. Juni 2013  - Berglauf, Haldi-Berglauf
Haldi-Berglauf mit 139 Teilnehmern
Jubel unter den 139 Teilnehmenden am Start der 33. Austragung des Haldi-Berglaufes. Es aknn die originalstrecke auf den Butzenboden von 9,5 Kilometern und 1419 Meter Höhendifferenz absolviert werden. Am schnellsten meistern diese Strecke der Deutsche Markus Jenne und die Solothurnerin Matina Strähl. Beste Urner sind die Schattdorferin Ruth Briggs und der Altdorfer Sascha Gwerder.
UW 45, 12.6.2013, S. 21.
-------------------------   
2013  - Donnerstag, 4. April 2013  - Straftaten, Diebstahl, Einbruch
Einbruchserie: Kantonspolizei sucht Zeugen
Sieben Einbruchdiebstähle in Gewerbelokalitäten werden in der Nacht entlang der Umfahrungsstrasse in Schattdorf und Bürglen verübt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
UW 26, 6.4.2013
-------------------------   
2013  - Mittwoch, 27. März 2013  - Mobilität und Verkehr erkehr, Motorrad
Rollerfahrer tödlich verunfallt
Um 6.30 Uhr biegt ein 33-jähriger Rollerfahrer auf die Gotthardstrasse in Schattdorf ein. Nach wenigen Metern Fahrt kommt er ins Schleudern und kollidiert mit einem entgegen kommenden Lastwagen. Der Rollerfahrer erleidet bei der Kollision tödliche Verletzungen.
UW 24, 30.3.2013
-------------------------   
2013  - Mittwoch, 13. März 2013  - Allgemeines, Handwerk und Gewerbe, Organisationen
Letzte Delegiertenversammlung des kantonalen Gewerbeverbandes
In Schattdorf hält der kantonale Gewerbeverein seine letzte Delegiertenversammlung ab. Die Zusammenarbeit mit der Vereinigung Industrie Uri und der Bauwirtschaftskonferenz Uri (BWK) geht weiter. Diese soll nun auch rechtlich verankert werden. Der Gewerbeverein soll in der neuen Organisation Wirtschaft Uri aufgehen. Zudem muss noch eine sachgerechte Lösung mit dem Schweizerischen Gewerbeverband ausgehandelt werden. Nach elf Jahren tritt Tony Z'graggen als Präsident der KGU zurück.
UW 20, 16.3.2013
-------------------------   
2013  - Samstag, 9. Februar 2013  - Fasnacht, Fasnachtsumzüge
Schattdorfer Umzug bei kalten Temperaturen
Das Wetter am Schattdorfer Umzug zeigt sich von der besten Seite. Das Hauptthema des Umzugs: das Beizensterben in Schattdorf. In Seelisberg zieht ein Umzug mit 15 Nummern durchs Dorf.
UW 11, 9.2.2013
-------------------------   
2013  - Samstag, 26. Januar 2013  - Ski alpin, USV, Meisterschaften
Thomas Infanger wird Urner Riesenslalommeister
Rund 110 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer kämpfen auf dem Haldi auf einer gut präparierten Piste mit 38 Toren um die begehrten Medaillen in der Urner Riesenslalommeisterschaft. Urner Riesenslalommeister werden Sarah Stucki bei den Damen und Thomas Infanger bei den Herren.
UW Nr. 8, 30.1.2013, S. 19.
-------------------------   
2013  - Donnerstag, 17. Januar 2013  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Tödlicher Unfall auf der A2
Ein Unfall auf der A2 endet am frühen Donnerstagmorgen tödlich. Bei der Kollision eines Wagens mit italienischen Kontrollschildern mit der Leitplanke wird der Lenker getötet.
UW 5, 19.1.2013
-------------------------   
2013  - Dienstag, 1. Januar 2013  - Kampfsport, Judo
Judo- und Ju-Jitsu-Club Altdorf in neuen Räumlichkeiten
Nach dem Umzug von Altdorf nach Schattdorf kann der Judo- und Ju-Jitsu-Club Altdorf sein Training in neuen Räumlichkeiten wieder aufnehmen.
UW 38, 20.5.2015, S. 21.
-------------------------   
2012  - Sonntag, 2. Dezember 2012  - Festbrauchtum im Jahreskreis, Samichlaus
Stimmungsvoller Samichlaus-Einzug in Schattdorf
In Schattdorf zieht wie in anderen Urner Dörfern der Samichlaus mit seinem Gefolge stimmungsvoll ein.
UW 96, 8.12.2012
-------------------------   
2012  - Sonntag, 25. November 2012  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Carunfall auf der Autobahn fordert ein Todesopfer
Auf der Nationalstrasse A2 in der Gemeinde Schattdorf verunglückt ein mit zwei Chauffeuren elf Passagieren besetzter Reisecar. Bei dem Unfall findet der Chauffeur den Tod. Im verunfallten Car befinden sich Mitglieder der Marcus-Miller-Band aus den USA. Am 24. November hat der weltbekannte Jazzmusiker und zweifache Grammy-Gewinner mit seiner Band in Monte Carlo rin Konzert gegeben. Der Unfall ereignet sich auf dem Weg nach Holland, wo weitere Konzert auf dem Programm standen.
UW 93, 28.11.2012
-------------------------   
2012  - Sonntag, 11. November 2012  - Geräteturnen, Geräteturnen, SM, Einzel
Zwei Vizeschweizermeistertitel für Urner
Erfolg für das Trainingszentrum (TZ) Schattdorf an den Schweizermeisterschaften: Im Einzelturnen holen sich Iwan Gisler (K6) Silber und Simon Fetscher (K6) Bronze. In den Mannschaftswetkkämpfen holen sich die Schattdorfer in der Kategorie B Silber.
UW 89, 14.11.2012
-------------------------   
2012  - Samstag, 10. November 2012  - Theater, Bühnentheater
Theater Schattdorf mit «Hoppla … Frau Marquart»
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Lustspiel «Hoppla … Frau Marquart» von Ray Cooney und John Chapman in der Dialektfassung von Hansruedi Keller (Urner Dialekt Helena Wolf). Der Schauspieler Peter Stadler führt zum zweiten Mal Regie.
UW 89, 14.11.2012
-------------------------   
2012  - Samstag, 3. November 2012  - Ringen, Schweizermeisterschaften, Mannschaft
Schattdorfer verbleiben in der Nationalliga A
Die Schattdorfer Ringer verbleiben definitv in der Nationalliga A. Eine Runde vor Schluss der Qualifikationstour gewinnen die Schattdorfer auswärt zum zweiten Mal gegen Brunnen und können somit von den Schwyzern nicht mehr eingeholt werden.
UW 87, 7.11.12012
-------------------------   
2012  - Donnerstag, 4. Oktober 2012  - Unfälle, Brand, Feuersbrunst
Brand in der Gewerbehalle Stille Reuss
In der Gewerbehalle Stille Reuss bricht kurz nach Mitternacht ein Feuer aus. Im Einsatz stehen zirka 100 Mann der Feuerwehren Schattdorf, Haldi und Altdorf. Damit auch von oben gegen das Feuer angekämpft werden kann, wird eine Equipe der Feuerwehr Stans mit einer Autodrehleiter aufgeboten. Der Feuerwehr gelingt es, ein Übergreifen des Feuers auf die Nachbargebäude zu verhindern und den Brand unter Kontrolle zu bringen.
UW 78, 6.10.2012
-------------------------   
2012  - Mittwoch, 12. September 2012  - Straftaten, Diebstahl, Auto
Autodiebstahl - Todesfall in Rickenbach: Spur führt nach Uri
Während einer Einbruchserie in Schattdorf in der Nacht auf Mittwoch, 12. September, wurden zwei Autos gestohlen. Eines davon war später in den Todesfall von Rickenbach verwickelt. In der Nacht auf Mittwoch, 12. September, kam es in Schattdorf zu vier Einbrüchen in der Industriezone. Dabei wurden neben diversen Gerätschaften und Bargeld auch zwei Personenwagen entwendet. Die Kantonspolizei (Kapo) Uri schrieb die Fahrzeuge sofort zur Fahndung aus. Mit Erfolg: «Ein Fahrzeug wurde von der Kantonspolizei Schwyz am Mittwochmorgen, 12. September, auf der Ibergereggstrasse in Rickenbach (SZ) angehalten», schreibt die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung. Dabei handelt es sich um das Fahrzeug, das an jenem Morgen in einen Todesfall verwickelt war, wie Karl Egli, Stabschef der Kapo Uri, auf Anfrage des «Urner Wochenblatts» bestätigt. Während der Kontrolle kam es mutmasslich zu einer Schussabgabe durch die Polizei. Einer der beiden Fahrzeuginsassen, ein 24-jähriger Moldawier, wurde dabei getötet. Ob es sich beim Todesopfer um einen der Einbrecher in Schattdorf handelt, konnte Karl Egli nicht sagen. Auch die Kapo Schwyz bestätigt in einer Mitteilung, dass es sich beim in Rickenbach angehalteten Wagen um das in Schattdorf gestohlene Fahrzeug handelt. Im Fahrzeuginnern konnten diverse Gerätschaften sichergestellt werden, die in der Nacht auf den 12. September in Schattdorf entwendet worden waren.
UW 72, 15.9.2012
-------------------------   
2012  - Sonntag, 2. September 2012  - Umwelt, Wald, Allgemeines
Schweizerische Hand- und Waldsägemeisterschaften auf dem Haldi
Die 24. Schweizerischen Hand- und Waldsägemeisterschaften auf dem Haldi beginnen mi einer Bergmesse und ziehen sich bis in den Nachmitag. Im Wechsel von zwei Jahren finden die Meisterschaften immer auf dem Haldi und in Aeschiried im Berner Oberland statt. Die besten Säger sind die beiden Flüeler Kobi Herger und Beni Ziegler.
UW 69, 5.9.2012
-------------------------   
2012  - Mittwoch, 1. August 2012  - Uri, Bevölkerung
Bevölkerungsstatistik - Schattdorf hat nun 5000 Einwohner
Seit Anfang August zählt die Gemeinde Schattdorf über 5000 Einwohnerinnen und Einwohner. Bereits im Jahr 1995 wohnten mehr als 5000 Personen in Schattdorf. Danach allerdings sank die Einwohnerzahl. Die Gemeinde Schattdorf zählt seit Anfang August über 5000 Einwohnerinnen und Einwohner. Mit der Familie Beltrametti/Arnold konnte der Gemeinderat die ersten Einwohner jenseits der 5000er-Marke begrüssen. 1995 zählte Schattdorf bereits einmal über 5000 Einwohner, im Jahr 2000 sank die Einwohnerzahl wieder auf unter 5000 Personen. 2006 erreichte die Bevölkerung ihren Tiefpunkt mit 4807 Einwohnern. Ab da stieg die Zahl bis heute wieder kontinuierlich an.
UW 68. 1.9.2012
-------------------------   
2012  - Mittwoch, 1. August 2012  - Bundesfeiern, Nationalfeiertag
Jubiläum für das Schwarzgrat-Höhenfeuer
Auch in diesem Jahr brennt wieder ein Höhenfeuer auf dem Schwarzgrat – zum 30. Mal. Zum Jubiläum gibt es einen Apéro für die Ehemaligen. Und natürlich ein Feuer. Was 1982 im Kreis von Pfadi und Blauring Erstfeld entstand, ist mittlerweile eine Tradition: das Höhenfeuer auf dem Schwarzgrat. Zwar wurden die ersten beiden Feuer noch auf dem Bälmeten abgebrannt, seither aber sind die Organisatoren am Nationalfeiertag dem Schwarzgrat treu geblieben. Brennen wird es auch in diesem Jahr – egal wie das Wetter ist. Nur einmal wurde das Feuer bereits einen Tag zu früh angezündet, weil der Wetterbericht starke Gewitter vorausgesagt hatte.
UW 59, 31..7.2012
-------------------------   
2012  - Sonntag, 10. Juni 2012  - Berglauf, Haldi-Berglauf
OL-Weltmeister siegt am Haldi-Berglauf
154 Läuferinnen und Läufer starten trotz kühlem Wetter zum 31. Haldi-Berglauf. Wegen den schlechten Wetterprognosen und dem Schnee im obersten Streckenteil verkürzen die Organisatoren den Lauf um 600 Meter und 120 Höhenmeter. Tagessieger wird der Winterthurer Matthias Müller (54:19), der OL-Weltmeister über die Kurzdistanz von 2010. Bester Urner wird mit dem 5. Rang der bald 33-jährige Altdorfer Sascha Gwerder (59,08). Er gewinnt mit dieser Leistung die Seniorenklasse. Andrea Lustenberger wird mit 1:10:05 Segerin bei den Damen.
UW 45, 13.6.2012
-------------------------   
2011  - Sonntag, 13. November 2011  - Geräteturnen, Geräteturnen, SM, Mannschaften
Urner dominieren die Schweizermeisterschaften in Belp
Die Akteure des Trainingszentrums (TZ) Schattdorf holen in Belp unter den 19 Teams der Kategorie B dank sensationeller Leistungen den Schwezermeistertitel. Dario Gisler holt ausserdem den SM-Titel in den Einzelkämpfen.
UW 90, 16.11.2011
-------------------------   
2011  - Samstag, 5. November 2011  - Theater, Bühnentheater
Schattdorfer Theater unter neuer Regie
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank «Rente gut alles gut» von Michael Cooney in der Dialektfassung von Erwin Britschgi (Urner Dialekt Helena Wolf). Der Schauspieler Peter Stadler führt zum ersten Mal Regie.
UW 88, 9.11.2011
-------------------------   
2011  - Samstag, 15. Oktober 2011  - Fussball, Schweizer Cup
Schattdorf feiert im Sechszehntelfinal des Schweizer Cups gegen Lausanne-Sports ein Fussballfest trotz 0:5-Niederlage
1700 Fans verfolgen in Schattdorf im Rahmen des Sechszehntelfinals des Schweizer Cups das Spiel gegen Lausanne-Sport. Trotz guter Leistung verliert man 5:0, zwei Tore fielen in der Nachspielzeit. Ein Volksfest gibt es trotz der Niederlage.
UW 82, 19.10.2011
-------------------------   
2011  - Samstag, 24. September 2011  - Inlinehockey, Algemeines
Neuer Sportverein gegründet
In Schattdorf wird der ICH Uri gegründet. Der Meisterschaftsstart im Inlinehockes erfolgt im nächsten Frühjahr in der 4. Liga. Die "Heim"-Spiele müssen vorerst in Sursee ausgetragen werden.
UW 75, 24.9.2011
-------------------------   
2011  - Samstag, 19. Februar 2011  - Stafetten, Haldi-Stafette
Trotz Schneemangel kann die 50. Haldi-Stafette durchgeführt werden. Der Langlauf muss einem Crosslauf weichen, die Abfahrt wird verkürzt, und der Schlusslaufpurt verlängert
Trotz Schneemangel kann die 50. Haldi-Stafette durchgeführt werden. Der Langlauf muss einem Crosslauf weichen, die Abfahrt wird verkürzt, und der Schlusslaufpurt verlängert. Der SC Haldi sichert sich den Erfolg in der Hauptklasse, der SC Urnerboden stellt das schnellste Damenteam. Die Austragung ist allerdings die letzte. Immer weniger Teams nahmen teil. Es wurde immer schwieriger, Helferinnen und Helfer zu finden. Das OK löst sich auf, die Haldi-Stafette ist Geschichte.
UW 15, 23.2.2011 / 85, 29.10.2011
-------------------------   
2010  - Samstag, 6. November 2010  - Theater, Bühnentheater
«Diä vertagti Hochzytsnacht» auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank «Diä vertagti Hochzytsnacht» von Franz Arnold und Ernst Bach in der Dialektfassung von Jörg Schneider (Urner Dialekt Helena Wolf). Erich Stadler führt zum zweiten Mal Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal gespielt. Neu besteht die Möglichkeit der online-Reservation unter www.theater-schattdorf.ch.
UW 88, 10.11.2010; StAUR P-249/386-47.
-------------------------   
2010  - Freitag, 24. September 2010  - Geräteturnen, Allgemeines
75-Jahr-Jubiläum des TV Schattdorf
Mit einer gelungen Show unter dem Motto "Hollywood gratuliert" feiern die elf Riegen des TV Schattdorf das 75-Jahr-Jubiläum.
UW 76, 29.9.2010
-------------------------   
2010  - Sonntag, 1. August 2010  - Bundesfeiern, Nationalfeiertag
Höhenfeuer auf der Burg
Alljährlich entfachen ehemalige Pfadfinder auf der Burg ob Haldi ein 1.-August-Feuer. Ein Gewitter setzte dem Holzturm und der Sichtbarkeit zu. Als das Reusstal aus den Wolken wieder auftaucht, wird der 2,5 Meter hohe Holzstoss entzündet.
UW 61, 7.8.2010
-------------------------   
2010  - Sonntag, 30. Mai 2010  - Schwingen, Urner Kantonales Schwingfest
Urner Kantonales Schwingfest - Andi Imhof und Stefan Arnold als beste Urner
Missliche Wetterbedingungen prägen das 89. Urner Kantonale Schwingfest. Stefan Gasser besiegt im Schlussgang den Zuger Topfavoriten Bruno Müller. Die Bestplatzierten der acht einheimischen Kranzgewinner sind Stefan Arnold und Andi Imhof.
UW 42, 2.6.2010
-------------------------   
2010  - Samstag, 22. Mai 2010  - Sportanlagen, Mountainbike-Anlagen
Die Downhill-Strecke vom Haldi wird offiziell eröffnet
Bei herrlichem Wetter konnten die Initianten der Strecke, die Eröffnung feiern. Verschiede Aussteller stellten einige Testbikes zur Verfügung und konnten von den Fahrern direkt getestet werden. Das Angebot wurde auch rege genutzt und sicher wurde auch über das eine oder andere Bike geplaudert.
http://www.haldi-uri.ch
-------------------------   
2010  - Samstag, 20. Februar 2010  - Ski alpin, Allgemeines
Eliane Christen mit Meistertitel und Tagesbestzeit
Beste Bedingungen und spannende Wettkämpfe prägen die Schulsportmeisterschaften auf dem Haldi. Mit der Startnummer 91 fährt die Fünftklässlerin Eliane Christen, Hospental die überlegene Tagesbestzeit. Sogar der Schülermeister Sämi Bissig, 6. Klasse, Unterschächen, kommt nicht an die Zeit der Urner Schülermeisterin heran.
UW 15, 27.2.2010
-------------------------   
2009  - Sonntag, 8. November 2009  - Geräteturnen, Geräteturnen, SM, Mannschaften
SM-Medaillen für die Athleten des TZ Schattdorf
In der Klasse 5 sichern sich Ivan Gisler und Simon Fetscher vom TZ Schattdorf den Landesmeistertitel. In der Mannschaftswertung in der Kategorie B reicht es für Silber.
UW 88, 11.11.2009
-------------------------   
2009  - Samstag, 31. Oktober 2009  - Theater, Bühnentheater
Schattdorfer Theater unter neuer Regie
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie «Z' Gäld lyt uf dr Bank» von Curth Flatow in der Dialektfassung von Jordana Bär. Erstmals führt Erich Stadler Regie. Eine Stunde vor der ersten Aufführung wird ein Gratis-Apéro spendiert. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal gespielt. Der Eintrittspreis beträgt einheitlich 16 Franken.
StAUR P-249/386-46.
-------------------------   
2009  - Mittwoch, 15. Juli 2009  - Fussball, Allgemeines
FC El Gouna - Gast in Schattdorf
1400 Zuschauerinnen und Zuschauer finden sich auf dem Sportplatz Grüner Wald in Schattdorf ein, um das Trainingsspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC El Gouna zu sehen. Unter den Zuschauern weilt auch Samih Sawiris. Das Spiel gewinnen die Luzerner mit 2:0.
UW 55, 18.7.2009
-------------------------   
2008  - Samstag, 8. November 2008  - Theater, Bühnentheater
«Belinda» auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf eröffnet im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf mit dem Schauspiel «Belinda» von Elmar Harris in der Dialektfassung von Arthur Müller die diesjährige Theatersaison. Jordana Bär besorgte die Übersetzung in den Urner Dialekt und führt wiederum Regie. Im Schauspiel geht es um eine taubstumme, junge Frau, die in der lautlosen Einsamkeit ihrer unerfüllten Welt lebt. Die Kinderaufführung sowie eine eigentliche Premiere finden nicht mehr statt. Das Stück insgesamt neunmal aufgeführt. Die Eintrittspreise wurden um 2 Franken reduziert und betragen 15 Franken für den 1. Platz und 13 Franken für den 2. Platz.
UW 89, 12.11.2008; StAUR P-249/386-45.
-------------------------   
2007  - Montag, 29. Oktober 2007  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf spielt «Der kühne Schwimmer»
Nach 1992 führt die Theatergesellschaft Schattdorf im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in drei Akten «Der kühne Schwimmer» von Franz Arnold und Ernst Bach in der Dialektfassung von Edy Wyrsch auf. Jordana Bär besorgte die Übersetzung in den Urner Dialekt und führt nach längerem Unterbruch wieder Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt elfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-44.
-------------------------   
2007  - Sonntag, 18. Februar 2007  - Stafetten, Haldi-Stafette
Haldi-Stafette 2007 - Topfavorit geriet gehörig ins Wanken
An der völlig umgekrempelten 46. Haldi-Stafette heizt der VMC Silenen dem SSC Schattdorf tüchtig ein. Schliesslich vermag sich das Favoritenteam aber doch noch durchzusetzen. Dass bei schon fast frühsommerlichen Bedingungen überhaupt ein Wettkampf ausgetragen werden kann, ist nur der Flexibilität der Organisatoren zu verdanken. Weil mit den verbliebenen Schneeresten weder eine brauchbare Loipe noch eine fahrbare Piste hergerichtet werden kann, wird der Langlaufpart Wyss-Oberfeld durch eine Art Sprint-Crosslauf ersetzt. Der Abschnitt für den Skiabfahrer muss ersatzlos aus dem Programm gestrichen werden. Immerhin einen Vorteil hatte die Reduktion von fünf auf vier Teilstrecken: Die Stafette wird spannend. Schade war hingegen, dass ausschliesslich gelaufen wurde und dadurch der polysportive Charakter völlig abhanden kam.
UW 14, 24.2.2007
-------------------------   
2006  - Samstag, 28. Oktober 2006  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf spielt «D Muetter und dr Ängel»
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie «D Muetter und dr Ängel (Mother and the angel)» von Donald R. Wilde in der Dialektfassung von André Häring. Ruedi Müller führt wiederum Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt. Insgesamt wird das Theater von 1621 Personen besucht.
StAUR P-249/386-43.
-------------------------   
2006  - Donnerstag, 3. August 2006  - Sport und Freizeit, Jassen
«Donnschtig-Jass» aus Schattdorf
Der «Donnschtig-Jass» in Schattdorf entwickelt sich zu einem wahren Dorffest. Die Erwartungen der lokalen Organisatoren werden mit 1700 Besucherinnen und Besuchern deutlich übertroffen. Gusti Scheiber gelingt es, auch den zweiten Tagessieg nach Schattdorf zu holen. Es scheint wie verhext zu sein: Fast jedes Mal, wenn das Schweizer Fernsehen im Kanton Uri eine Livesendung produziert, öffnet der Himmel seine Schleusen, und das jeweils nicht zu knapp. Erst vor zwei Jahren, als «Bsuech in ...» im Urner Hauptort gastierte, begann es während der Sendung wie aus Kübeln zu schütten. Ähnliches geschieht vor einigen Jahren bei einem Gastspiel des «Donnschtig-Jass» in Bürglen. Bei der Ausstrahlung des Jass-Evergreens aus Schattdorf hat Petrus abermals alles andere als seinen besten Tag. Nachdem bereits die nachmittägliche Hauptprobe völlig verregnet worden ist, hört am Abend in der Mitte der Sendung der Regen plötzlich auf.
UW 60, 5.8.2006
-------------------------   
2005  - Samstag, 29. Oktober 2005  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf und «Grobe Unfueg»
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie in drei Akten «Grobe Unfueg (Off the Hook)» von Derek Benfield, bearbeitet von Fritz Klein in einer Dialektfassung von Andreas Fischer. Ruedi Müller führt wiederum Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt elfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-42.
-------------------------   
2003  - Freitag, 31. Oktober 2003  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf wiederum unter der Regie von Ruedi Müller
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück in vier Akten «D’ Geier-Wally» von Wilhelmine von Hillern, in freier Bearbeitung von Paul Hartmann, ins Urner Dialekt übersetzt von Jordana Bär. Ruedi Müller führt nach längerem Unterbruch wieder Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt.
UW 87, 5.9.2003; StAUR P-249/386-40.
-------------------------   
2003  - Freitag, 7. März 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Luftseilbahn Schattdorf-Haldi: 8`000`000. Fahrgast
Die Luftseilbahn Schattdorf-Haldi (LSH) darf den 8`000`000. Fahrgast seit der Inbetriebnahme der neuen Seilbahn anno 1959 begrüssen. Martina Truttmann aus Schattdorf ist sichtlich überrascht, als sie zu ihrer Schneeschuhwanderung auf dem Haldi von Betriebsleiter Toni von Rotz und Verwaltungsrätin Vreni Arnold mit Blumen begrüsst wird.
UW 19, 12.3.2003
-------------------------   
2002  - Dienstag, 19. November 2002  - Luftseilbahnanlagen, Hofstatt-Lehn
Tödlicher Arbeitsunfall in Schattdorf
Bei der Demontage der Masten der Lehn-Seilbahn in Schattdorf wird ein 52-jähriger Arbeiter tödlich verletzt.
UW 92, 23.11.2002
-------------------------   
2002  - Samstag, 2. November 2002  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf spielt «Schlüssel für zwei»
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in zwei Akten «Schlüssel für zwei» von John Chapman und Dave Freeman, ins Schweizerdeutsche übersetzt von Maria Zimmerli. Jordana Bär führt Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-39.
-------------------------   
2001  - Samstag, 27. Oktober 2001  - Theater, Bühnentheater
Auf der Schattdorfer Theaterbühne jubelt man «Hurra ä Buäb»
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in drei Akten «Hurra ä Buäb» von Franz Arnold und Ernst Bach. Die Regie führt erstmals Roland Ernst. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt.
StAUR P-249/386-38.
-------------------------   
2000  - Samstag, 28. Oktober 2000  - Theater, Bühnentheater
«Tante Jutta vo Kalkutta» auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in drei Akten «Tante Jutta vo Kalkutta (D Familie Nägeli)» von Max Reimann und Otto Schwantz in der Neubearbeitung von Fritz Klein. Die Regie führt Jordana Bär. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt.
StAUR P-249/386-37.
-------------------------   
2000  - Sonntag, 10. September 2000  - Geräteturnen, Geräteturnen, SM, Mannschaften
Schattdorf holt Schweizermeistertitel im Geräteturnen
An den Schweizermeisterschaften im Geräteturnen in Sursee zeigt der TV Schattdorf unter der Leitung von Kilian Richiger eine Glanzleistung und holt sich den vor zwei Jahren verlorenen Schweizermeistertitel zurück.
UW 73, 16.9.2000
-------------------------   
2000  - Samstag, 8. Januar 2000  - Musik, Blasmusik
DV des UKMV
Ein Festtag für den Musikverein Seedorf: Der neue Präsident des Urner Kantonal-Musikverbandes (UKMV) ist Markus Imhof, Mitglied des Musikvereins Seedorf, der neue Präsident der Musikkommission des UKMV ist der Dirigent des Musikvereins Seedorf, Christoph Schnellmann.
UW 3, 12.1.2000
-------------------------   
1999  - Sonntag, 31. Oktober 1999  - Fussball, Schweizermeisterschaft
Erstmals wieder ein Derby Schattdorf gegen Altdorf
Erstmals seit 20 Jahren kommt es in der 2. Liga wieder zu einem Derby zwischen Schattdorf und Altdorf. Auf dem Sportplatz Grüner Wald in Schattdorf gewinnen die Einheimischen nach einer frühen Altdorfer Führung mit 2:1.
UW 86, 3.11.1999
-------------------------   
1999  - Samstag, 23. Oktober 1999  - Theater, Bühnentheater
«Schatz, beherrsch dich» heisst es auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie in zwei Akten «Schatz, beherrsch dich» von Ray Cooney und John Chapmann in der Dialektbearbeitung von Hansueli Keller. Die Regie führt zum zweiten Mal Henri Fass. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt.
StAUR P-249/386-36.
-------------------------   
1999  - Freitag, 30. Juli 1999  - Mobilität und Verkehr erkehr, Fahrrad, Bike
Tragischer Verkehrsunfall in Schattdorf
Tragischer Verkehrsunfall in Schattdorf: Ein Autolenker ist wegen einer Krankheit am Steuer bewusstlose geworden und überfährt darauf von hinten einen Velofahrer, der auf dem Radstreifen unterwegs ist. Der junge Radfahrer erliegt den Verletzungen.
UW 60, 4.8.1999
-------------------------   
1999  - Samstag, 6. März 1999  - Märkte, Messen, Viehmarkt, Viehhandel
Pelzfellmarkt - geringe Kauflust
Etwa 1’000 Personen besuchen den Pelzfellmarkt und die Trophäenschau des Urner Jägervereins. in der Halle Stille Reuss in Schattdorf. Weit über 500 Trophäen der vergangenen Jagdsaison werden den Interessierten präsentiert. Ein eigentlicher Auffuhrrekord wird bei den Fuchsbälgen erzielt, werden doch fast 400 Fuchsfelle den nicht sehr zahlreich erschienen Fellhändlern angeboten. "Märchten" bringt nichts. Mehr als 5 Franken für einen Fuchsbalg liegt nicht drin.
UW 18, 10.3.1999
-------------------------   
1999  - Sonntag, 28. Februar 1999  - Stafetten, Haldi-Stafette
SC Urnerboden gewinnt Haldi-Stafette
Nach 15 Jahren gewinnt der SC Urnerboden erstmals wieder die Haldi-Stafette vor dem VMC Spiringen.
UW 16/ 3.3.1999
-------------------------   
1998  - Sonntag, 22. Februar 1998  - Stafetten, Haldi-Stafette
SC Geissberg Gurtnellen gewinnt Haldi-Stafette
Mit dem dritten Erfolg in Serie sichert sich der SC Geissberg Gurtnellen bei der Haldi-Stafette definitiv den Wanderpreis. Der SC Schattdorf siegt bei den Damen.
UW 15, 28.2.1998
-------------------------   
1997  - Freitag, 31. Oktober 1997  - Theater, Bühnentheater
Theater Schattdorf unter neuer Regie
Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in zwei Akten «Ausser Kontrolle (Alles im Griff)» von Ray Cooney in der Dialektbearbeitung von Jörg Schneider. Die Regie hat erstmals Henri Fass inne. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt.
StAUR P-249/386-34.
-------------------------   
1997  - Sonntag, 14. September 1997  - Geräteturnen, Geräteturnen, Vereinsturnen
Silbermedaille für Schattdorfer Turner im Sektionsturnen
An den Schweizermeisterschaften im Sektionsturnen in Bellinzona holt sich der TV Schattdorf im Pauschenpferdwettkampf die Silbermedaille.
UW 73/17.9.1997
-------------------------   
1997  - Freitag, 1. August 1997  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
75 Jahre Luftseilbahn Schattdorf--Haldi
Die Luftseilbahn Schattdorf-Haldi ist 75 Jahre alt. Statt einer Feier wird den Besuchern des Haldis eine Freude in Form diverser Attraktionen bereitet.
UW 59, 30.7.1997
-------------------------   
1997  - Samstag, 21. Juni 1997  - Fussball, Schweizermeisterschaft
FC Schattdorf wieder in der 2. Liga
Mit einem 5:0-Sieg in Sursee schafft der FC Schattdorf nach 17 Jahren wieder den Aufstieg in die 2. Liga.
UW 102, 31.12.1997
-------------------------   
1996  - Samstag, 2. November 1996  - Theater, Bühnentheater
«Spiilät wytter!» heisst es für die Theatergesellschaft Schattdorf
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Lustspiel in drei Akten «Spiilät wytter!» von Rick Abbot in der Bearbeitung von Hannes Zaugg-Graf auf. Jordana Bär hat die Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt.
StAUR P-249/386-33.
-------------------------   
1995  - Samstag, 28. Oktober 1995  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf mit «S’letscht Gricht»
Premiere von «… und alles uf Chrankäschyyn» der Theatergesellschaft Schattdorf Die Theatergesellschaft Schattdorf spielt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie in drei Akten «… und alles uf Chrankäschyyn» von Ray Cooney. Franz Xaver Herger führt erstmals Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt. Die Eintrittspreise betragen neu für den 1. Platz 15 und für den 2. Platz 13 Franken.
StAUR P-249/386-32.
-------------------------   
1995  - Freitag, 8. September 1995  - Floorball (Unihockey), Allgemeines
Unihockey-Club Seedorf / Uri gegründet
Im Restaurant Alpenrösli auf dem Haldi wird der UHC Seedorf / Uri gegründet. Der Verein zählt 15 Mitglieder und startet die Kleinfeld-Meisterschaft in der 4. Liga.
www.floorballuri.ch
-------------------------   
1995  - Sonntag, 2. Juli 1995  - Schwingen, Innerschweizer Schwing- und Älplerfest (ISV)
Josef Herger gewinnt das Innerschweizer Schwingfest
Bei strahlendem Festwetter findet das Innerschweizerische Schwing- und Älplerfest in Schattdorf statt. Im Schlussgang bezwingt der Spiringer Josef Herger Othmar Hodel, Buttisholz. Mit Stefan Arnold, Adelbert Gisler und Stefan Bissig holen sich drei weitere Urner den begehrten Kranz.
UW 102, 30.12.1995
-------------------------   
1995  - Samstag, 29. April 1995  - Landwirtschaft, Rindviehhaltung, Viehhandel
Ureva 95 in Schattorf
In Schattdorf findet das züchterische Grossereignis, die Ureva 95, statt.
Fünfundsiebzig Jahre Viehzuchtgenossenschaft Seedorf 1926-2001 (1995).
-------------------------   
1994  - Samstag, 29. Oktober 1994  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf mit «D’Spezialprob»
Nach zwei Jahren Unterbruch spielt die Theatergesellschaft Schattdorf im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in drei Akten «D’Spezialprob» von Gebhard Friedrich. Jordana Bär führt wiederum Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück im November insgesamt 13mal aufgeführt. Die Eintrittspreise betragen für den 1. Platz 14 und für den 2. Platz 12 Franken.
StAUR P-249/386-31.
-------------------------   
1994  - Freitag, 22. Juli 1994  - Unfälle, Brand, Feuersbrunst
Brand des Satellitengebäudes der Gotthardraststätte
Zerstörung des Satellitengebäudes der Gotthardraststätte durch einen Brand.

-------------------------   
1992  - Mittwoch, 18. November 1992  - Tierseuchen, BSE (Rinderwahnsinn)
Erster Fall von Rinderwahnsinn im Kanton Uri
Bei einer vierjährigen Kuh in Schattdorf wird BSE (Bovinen Spongiformen Enzepahalopathie) festgestellt. Es ist dies der erste Fall von „Rinderwahnsinn“ im Kanton Uri und insgesamt der 24. Fall in der Schweiz.
UW 96, 5.12.1992
-------------------------   
1992  - Samstag, 31. Oktober 1992  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf erstmals unter weiblicher Regie
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück in drei Akten «Der kühne Schwimmer» von Franz Arnold und Ernst Bach. Jordana Bär führt erstmals Regie. Sie besorgte auch die Übersetzung in den Urner Dialekt. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-29.
-------------------------   
1991  - Samstag, 2. November 1991  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf wiederum unter der Regie von Franz Arnold
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück in vier Akten «Die hölzerne Schüssel» von Edmund Morris auf. Franz Arnold führt Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-28.
-------------------------   
1990  - Freitag, 2. November 1990  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf mit «D’r Meischterboxer» zum Jubiläum
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt zum 25-Jahr-Jubiläum im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in drei Akten «D’r Meischterboxer» von Otto Schwartz und Carl Mathern, neu bearbeitet von Oskar Stäger, auf. Ruedi Müller führt wiederum Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-27.
-------------------------   
1990  - Samstag, 20. Oktober 1990  - ,
Übergabefeier der Eisenplastik «Zeitraum» bei der Gotthard-Raststätte
Dank mehrerer Sponsoren kann der Danioth-Ring, Kunst- und Kulturverein Uri, die Eisenplastik «Zeitraum» von Kurt Sigrist bei der Gotthard-Raststätte definitiv übernehmen. Es wird eine kleine Einweihungsfeier abgehalten.
StAUR P-251/388-79 (4).
-------------------------   
1989  - Freitag, 3. November 1989  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf mit «S’letscht Gricht»
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück in drei Akten «S’letscht Gricht» von Herbert Blättler («Tyyfels-Saat») auf. Ruedi Müller führt wiederum Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-26.
-------------------------   
1988  - Freitag, 11. November 1988  - Theater, Bühnentheater
Ruedi Müller führt neu Regie bei der Theatergesellschaft Schattdorf
Die erstmals unter der Regie von Ruedi Müller führt die Theatergesellschaft Schattdorf im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf die Komödie «Mi Frau dr Chef» von Jack Popplewell auf. Der Dreiakter wurde von Kurt Janser ins Schweizerdeutsche übersetzt. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-25.
-------------------------   
1988  - Samstag, 4. Juni 1988  - Tiervorkommen, Populationen
Angriffiger Auerhahn auf dem Haldi
Auf dem Haldi ist ein grosser Auerhahn anzutreffen, der seine Furcht vor dem Menschen abgelegt hat und diese sogar angriff. Das Tier wird eingefangen und in den Tierpark „Dählhölzli“ gebracht.
GP 4.6.1988
-------------------------   
1987  - Freitag, 30. Oktober 1987  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf mit neuer Regie
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück in vier Akten «Tyyfels-Saat» von Herbert Blättler auf. Josef Bissig führt dabei erstmals Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-24.
-------------------------   
1987  - Samstag, 28. Februar 1987  - Sport und Freizeit,
Knabe in Schattdorf im Fischteich ertrunken
Am Samstagnachmittag entfernt sich ein zweijähriger Knabe unbemerkt von seinem spielenden Bruder aus der elterlichen Wohnung an der Schachengasse in Schattdorf. Der Knabe ist dann in einem zirka 100 Meter entfernten Fischteich ertrunken.
GP 7.3.1987
-------------------------   
1987  - Dienstag, 6. Januar 1987  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Bange Minuten für Schulkinder der Seilbahn Haldi-Schattdorf
20 sieben- bis zwölfjährige Kinder der Skischule Erstfeld sitzen mehr als eine Stunde lang in der bergwärts fahrenden Kabine der Luftseilbahn Haldi – Schattdorf fest. Die Fangbremse der talwärts fahrenden, leeren Kabine wurde ausgelöst. Mittels Helikopter wird der Betriebsleiter auf der leeren Kabine abgesetzt. Er löst die Fangbremse und fährt auf dem Kabinendach zur Bergstation.
UW 10.1.1987
-------------------------   
1986  - Freitag, 7. November 1986  - Theater, Bühnentheater
«Was mä hed, das hed mä» - Premiere der Schattdorfer Theatergesellschaft
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank in drei Akten «Was mä hed, das hed mä» von Erhard Asmus, in der Dialektbearbeitung von Carl Hirrlinger, auf. Franz Arnold, Seedorf, führt Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-23.
-------------------------   
1985  - Samstag, 9. November 1985  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Neue Seilbahnanlage aufs Haldi wird eingeweiht
Bei der Talstation kann die neue Luftseilbahn Schattdorf – Haldi feierlich eingeweiht werden. Nebst der freien Fahrt aufs Haldi findet ein Ballonflieg-Wettbewerb für Kinder statt.
UW 87, 6.11.1985
-------------------------   
1985  - Freitag, 8. November 1985  - Theater, Bühnentheater
«D’r Amerikaner» auf der Schattdorfer Theaterbühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das heiter-besinnliche Volksstück in fünf Akten «D’r Amerikaner» von R. Küchler-Ming auf. Das Stück wurde von Ruedi Geisser in die Urner Mundart übertragen. Franz Arnold, Seedorf, führt Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-22.
-------------------------   
1985  - Samstag, 19. Oktober 1985  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Neue Luftseilbahn aufs Haldi nimmt ihren Betrieb auf
Die neue Luftseilbahn aufs Haldi nimmt nach fünfwöchiger Bauzeit ihren ordentlichen Betrieb auf.
StAUR P-221/346-59(1)
-------------------------   
1985  - Mittwoch, 22. Mai 1985  - Sport und Freizeit,
Knabe in der Stillen Reuss ertrunken
Ein einjähriger Knabe wird in der „Stillen Reuss“ in Schattdorf aufgefunden. Er wird in kritischem Zustand ins Kantonsspital Luzern überführt, wo er am andern Morgen stirbt.
GP 25.5.1985
-------------------------   
1984  - Freitag, 26. Oktober 1984  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf führt «D’Schwindelfiliale» auf
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank «D’Schwindelfiliale» in drei Akten von Curt Kraatz und Max Neal auf. Die Mundartfassung stammt von Inigo Gallo, Franz Arnold, Seedorf, führt erstmals Regie. Nebst der Kinderaufführung wird das Stück insgesamt 13 mal aufgeführt.
StAUR P-249/386-21.
-------------------------   
1984  - Samstag, 12. Mai 1984  - Tiervorkommen, Populationen
Balztoller Auerhahn kommt in den Tierpark Dählhölzli
Ein balzverrückter Auerhahn macht oberhalb der alten Seilbahnstation in Golzern auf sich aufmerksam. Die Bristner Schulkinder treiben diesen zu immer mutigeren Auftritten. Er strich auf Autos und belästigte Frauen. Von der Wildhut wird der Auerhahn in den Tierpark Dählhölzli überstellt. Kurz darauf stirbt dieser.
Gerig Georg, 100 Jahre Jägerverein, S. 120 ff.
-------------------------   
1983  - Samstag, 5. November 1983  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf führt «Ä besseri Gsellschaft» auf
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück «Ä besseri Gsellschaft» in drei Akten von Peter Rüegsegger auf. Die Mundartfassung stammt von Ruedi Geisser, Karl Strebel führt Regie. Es findet nur mehr eine Kinderaufführung statt. Das Stück wird insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-20.
-------------------------   
1982  - Freitag, 5. November 1982  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf feiert Premiere mit der Aufführung «Gäld regiert d’Wält»
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Lustspiel «Gäld regiert d’Wält» von A. Brenner und H. Lellis auf. Bei dem Schwank in drei Akten führt Karl Strebel Regie. Nebst den beiden Kinderaufführungen wird das Stück insgesamt zwölfmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-19.
-------------------------   
1981  - Freitag, 6. November 1981  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf führt wiederum «Steibruch» auf
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf zum zweiten Mal das Drama «Steibruch» in fünf Akten von A.J. Welti auf. Nebst den beiden Kinderaufführungen finden insgesamt acht Aufführungen statt. Karl Strebel führt wie vor elf Jahren Regie.
StAUR P-249/386-18.
-------------------------   
1981  - Samstag, 11. April 1981  - ,
Einweihung der Eisenplastik «Zeitraum» bei der Gotthard-Raststätte
Bei der Gotthard-Raststätte kann die Grossplastik «Zeitraum» des Obwaldner Künstlers Kurt Sigrist als Dauerleihgabe eingeweiht werden. Der Danioth-Ring, Kunst- und Kulturverein Uri, will mit dem Kunstwerk aufzeigen, dass mit der neuen Autobahn und dem Seelisbergtunnel ein neuer Kulturraum erschlossen worden ist. Der Künstler ist bei der Übergabe persönlich anwesend. Karl Iten würdigt das künstlerische Schaffen von Kurt Sigrist und stellt die Skulptur «Zeitraum» näher vor.
StAUR P-251/388-79 (4).
-------------------------   
1981  - Dienstag, 27. Januar 1981  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
6-jähriges Mädchen tödlich verunglückt
Beim Restaurant „Brückli“ in Schattdorf wird ein 6-jähriges Mädchen auf dem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst. Es erliegt später im Kantonsspital Luzern seinen Verletzungen.
UW 31.1.1981
-------------------------   
1980  - Sonntag, 2. November 1980  - Theater, Bühnentheater
Theater in Schattdorf - «Alles für d Chatz»
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf den Schwank «Alles für d Chatz» von Maximilian Vitus auf. Bei dem Schwank in drei Akten führt Karl Strebel Regie. Nebst den beiden Kinderaufführungen wird das Stück insgesamt achtmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-17.
-------------------------   
1979  - Samstag, 3. November 1979  - Theater, Bühnentheater
Theaterpremiere von «Die Glocken von Plurs» in Schattdorf
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Drama «Die Glocken von Plurs» von Jakob Muff auf. Bei dem dramatischen Spiel aus dem Bergell mit Gesang und Reigen in fünf Akten führt Karl Strebel Regie. Nebst den beiden Kinderaufführungen wird das Stück insgesamt zehnmal aufgeführt.
StAUR P-249/386-16.
-------------------------   
1978  - Sonntag, 5. November 1978  - Theater, Bühnentheater
Die Theatergesellschaft spielt «Schirmflickers Sabine»
Die Theatergesellschaft Schattdorf führt im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf das Volksstück «Schirmflickers Sabine» von Max Otto Lüthi in vier Akten auf. Paul Murer, Altdorf, führt Regie. Nebst den beiden Kinderaufführungen finden noch acht weitere Aufführungen statt.
StAUR P-249/386-15.
-------------------------   
1977  - Samstag, 5. November 1977  - Theater, Bühnentheater
Theaterpremiere in Schattdorf mit dem Stück «Sprung in die Ehe»
Die Theatergesellschaft Schattdorf feiert im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf Premiere des Theaterstücks «Sprung in die Ehe» von Max Reimann und Otto Schwartz in der Mundartbearbeitung von Carl Hirrlinger. In dem Schwank in drei Akten führt Paul Murer, Altdorf, Regie. Nebst den beiden Kinderaufführungen finden noch neun weitere Aufführungen statt. Nach einigen Aufführungen gibt es Tanz in einer Schattdorfer Gaststätte.
StAUR P-249/386-14.
-------------------------   
1977  - Montag, 18. April 1977  - Umwelt, Entsorgung, Kehricht
Interpellation wegen Kehrichtkrise
In der Aprilsession des Landrats rügt Ernst Aschwanden aus Bürglen (CVP) mit über vierzig Mitunterzeichnern in einer dringlichen Interpellation die «St.-Florians- Politik» bei der Urner Müllentsorgung.
Zaku, 50 Jahre Zaku, S. 23.
-------------------------   
1976  - Samstag, 11. Dezember 1976  - Umwelt, Entsorgung, Kehricht
Planungskredit für Kehrichtverbrennungsanlage wird genehmigt
Der Vorstand des Zweckverbandes für Kehrichtbeseitigung genehmigt einen Planungskredit von 80’000 Franken für den Bau einer Kehrichtverbrennungsanlage bei der Firma Dätwyler AG in Schattdorf. Er will Klarheit über die Kosten für eine eigene Verbrennungsanlage einerseits und – als Alternative – für eine Verladestation zum Abtransport des Kehrichts andererseits.
Zaku, 50 Jahre Zaku, S. 23.
-------------------------   
1976  - Freitag, 19. November 1976  - Theater, Bühnentheater
«Die letschti Gotthardposcht» auf der Schattdorfer Bühne
Die Theatergesellschaft Schattdorf feiert im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf Premiere des Theaterstücks «Die letschti Gotthardposcht» von Ulrich Franer, bearbeitet von Max Ritter. In dem Volksstück in drei Akten führt Paul Murer, Altdorf, Regie. Nebst den beiden Kinderaufführungen finden noch sechs weitere Aufführungen statt.
StAUR P-249/386-12
-------------------------   
1975  - Samstag, 15. November 1975  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf spielt «De Brütigam vo minere Frau»
Die Theatergesellschaft Schattdorf feiert im Theatersaal des Gräwimattschulhauses in Schattdorf Premiere des Theaterstücks «De Brütigam vo minere Frau» von O. Schartz und G. Lengbach in der Dialektbearbeitung von Carl Hirrlinger. In dem Lustspiel in drei Akten führt Josef Berlinger Regie.
StAUR P-249/386-11.
-------------------------   
1974  - Montag, 9. Dezember 1974  - Umwelt, Entsorgung, Kehricht
Schattdorfer Gemeindeversammlung stimmt dem Standort für die Kehrichtverbrennungsanlage zu
Die Schattdorfer Gemeindeversammlung stimmt dem gewählten Standort bei der Dätwyler AG zum Bau einer Kehrichtverbrennungsanlage zu.
Zaku, 50 Jahre Zaku, S. 23.
-------------------------   
1973  - Freitag, 12. Oktober 1973  - Theater, Bühnentheater
Theater im «Adlergarten» in Schattdorf
Die Theatergesellschaft Schattdorf besitzt immer noch keinen geigneten Theaterraum. Man führt deshalb im «Adlergarten» das Lustspiel «Ä liäbä Bsüäch …» von J. Stebler auf. Nach dem Theater ist Tanz angesagt.
StAUR P-249/386-9.
-------------------------   
1973  - Sonntag, 18. Februar 1973  - Sport und Freizeit, Wintersport
Einweihung des umgebauten Skilifts Kellerberg
Auf dem Haldi kann die umgebaute Skiliftanlage Kellerberg (1958) eingeweiht werden. Mit einem Kostenaufwand von rund 200'000 Franken wurde die bestehende Anlage in einen modernen Skilift mit grosser Föderleistung umgebaut. Der neue Lift weist eine Gesamtlänge von 900 Metern auf und überwindet eine Höhendifferenz von 150 Metern. Er kann pro Stunde 800 Personen befördern.
UW 24.2.1973
-------------------------   
1973  - Sonntag, 14. Januar 1973  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
In den Schattdorfer Bergen abgestürzt
Beim Abstieg vom Butzenstein nach Schattdorf gleitet ein 22-jähriger Berggänger aus Schattdorf auf dem hartgefrorenen Schnee aus und stürzt fast 1000 Meter tief über ein steiles Couloir gegen die Schattdorfer Süessberge ab. Er erleidet dabei tödliche Verletzungen.
GP 20.1.1973
-------------------------   
1972  - Sonntag, 10. September 1972  - Schiesssport, UR, Max-Gisler-Gedenkschiessen
Erstes Max-Gisler-Gedenkschiessen
114 Schützen und 17 Gruppen aus Uri, Schwyz, Luzern und Zürich nehmen am 1. Max-Gisler-Gedenkschiessen auf dem Haldi teil. Bei Gruppen gewinnen die Stadtschützen Luzern mit 461 Punkten. Das beste Einzelresultat erzielt Franz Bucher, Luzern, mit 97 Punkten.
Vaterland
-------------------------   
1971  - Sonntag, 21. November 1971  - Sport und Freizeit, Wintersport
Lawinenunglück am Bälmeten
Am Sonntagmittag wird ein 49-jähriger Schattdorfer auf einer Skitour unterhalb der Bälmetenlücke von einem Schneebrett erfasst und verschüttet. Die Leiche des Verunfallten kann wegen schlechten Wetters erst nach sechs Tagen durch die Rettungskolonne geborgen werden.
UW 27.11.1971
-------------------------   
1971  - Sonntag, 20. Juni 1971  - Musik, Kirchenmusik
Cäcilienfest in Schattdorf
In der Pfarrkirche Schattdorf findet das Cäcilienfest statt. Zum Einzug wird der vierstimmige Satz von August Fetz, Andermatt, gesungen.
StAUR P-245/379-7 (28).
-------------------------   
1971  - Samstag, 15. Mai 1971  - Sport und Freizeit,
Kind wird auf dem Bahngeleise von Zug erfasst
Beim Bahnwärterhaus Schachen in Schattdorf gerät ein 17 Monate alter Knabe auf das Bahngeleise und wird von einem Güterzug, trotz eingeleiteter Schnellbremsung, erfasst.
UW 19.5.1971
-------------------------   
1971  - Freitag, 8. Januar 1971  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Moped-Fahrer tödlich verletzt
Am Freitagabend wird auf der Rynächtstrasse in Schattdorf ein 55-jähriger Mopedfahrer durch einen Personenwagen getötet. Der Verunglückte befand sich stehend auf dem Fahrradstreifen und wurde bei Nebel und vereister Fahrbahn von dem stark rechts fahrenden Auto erfasst.
Vaterland Nr. 7, 11.1.1971
-------------------------   
1970  - Samstag, 26. Dezember 1970  - Sport und Freizeit, Wintersport
Zweiter Skilift auf dem Haldi in Betrieb
Am sonnigen Westhang nahe der Bergstation kann der zweite Skilift auf dem Haldi eingeweiht werden. Der Lift wurde auf private Initiative erbaut. Die Anlage weist eine Gesamtlänge von 300 Metern bei einer Höhendifferenz von 75 Metern auf und kann pro Stunde 500 Personen befördern.
UW 31.12.1970
-------------------------   
1970  - Samstag, 24. Oktober 1970  - Theater, Bühnentheater
Schattdorfer Theater im «Schlüssel»-Saal in Altdorf
Die Theatergesellschaft Schattdorf feiert im Saal des Hotels Goldener Schlüssel in Altdorf Premiere des Dramas «Steibruch» in fünf Akten von A.J. Welti. Es finden insgesamt vier Aufführungen statt. Regie führen Karl Strebel und Herbert Bär. Im Programm wird die Konkurrenz des Fernsehens angesprochen: «Die junge Theatergesellschaft Schattdorf möchte trotz TV-Show und Krimi-Reihe das gute, wertvolle Laientheater weiterpflegen.»
StAUR P-249/386-7.
-------------------------   
1968  - Donnerstag, 14. November 1968  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
69 Jahre alte Frau bei Verkehrsunfall getötet
Auf der Adlergartenstrasse in Schattdorf wird eine 69 Jahre alte Frau von einem Personenwagen angefahren und dabei tödlich verletzt.
UW 16.11.1968
-------------------------   
1965  - Mittwoch, 30. Juni 1965  - Schwingen, Innerschweizer Schwing- und Älplerfest (ISV)
Karl Meli
13. März 2012 n wurde Karl Meli zweimal Schwingerkönig (1961, 1964). Die Marke von 9 eidgenössischen Kränzen wird wohl ein Rekord für die Ewigkeit bleiben; 73 JahrenDen Schlussgang stellten nach acht Minuten Karl Meli aus Winterthur und Hans Zurfluh aus Seedof. Karl Meli und Hans Zurfluh die Hände. Nach achtminütiger Arbeit wurde dieser zähe, von zwei bärenstarken Turnerschwingern fair geführte Kampf abgebrochen, sodass Karl Meli sich als vetdienter Sieger am 57. Innerschweiz. Schwingund Aelplerfest ausrufen liess. Ein wilrdiger, stolzer Sieger, dem wir zu diesem Erfofu recht herzlich gratulieren. ' Ausiug

-------------------------   
1965  - Freitag, 4. Juni 1965  - Theater, Bühnentheater
Erster Auftritt der Theatergesellschaft Schattdorf
Die neu gegründete Theatergesellschaft Schattdorf hat im Saal des Restaurants Adlergarten ihren ersten Auftritt. An dem Untehaltungsabend führt man den Einakter «Gstörti Flitterwoche» von A. Winiger auf. Nach Einlagen mit Ansage spielt das Heimatschutz-Theater Kriens den Einakter «s’Jumpfere-Näscht» von Herbert Blättler. Anschliessend wird zu Klängen der Stimmungskapelle Megnet getanzt. Der Eintrittspreis beträgt inklusive Tanzbändel und Programm 3.50 Franken.
StAUR P-249/386-2.
-------------------------   
1965  - Samstag, 3. April 1965  - Theater, Bühnentheater
Theatergesellschaft Schattdorf wird gegründet
Im Restaurant Sternen in Schattdorf wird die Theatergesellschaft Schattdorf gegründet.
StAUR P-249/386-2 (1)
-------------------------   
1963  - Sonntag, 29. Dezember 1963  - Theater, Bühnentheater
Letzte Theateraufführung der Jungmannschaft Schattdorf
Die Jungmannschaft Schattdorf spielt letztmals Theater. Unter der Regie von Karl Strebel wird im Schulhaus Spielmatt das Theaterstück «Wätter über Obertal» aufgeführt. Die Eintrittspreise betragen für den 1. Platz 3.50 Franken und für den 2. Platz 2.70 Franken. Insgesamt wird das Theaterstück im Januar 16mal gespielt. Das Theater wird rund 2100 Erwachsenen und 410 Kindern besucht. Zudem werden 325 Gratis-Eintritte abgegeben.
StAUR P-248/385-8.
-------------------------   
1962  - Samstag, 29. Dezember 1962  - Theater, Bühnentheater
Theateraufführung der Jungmannschaft Schattdorf
Die Jungmannschaft Schattdorf führt im Schulhaus Spielmatt das Theaterstück «S’letschti Gricht» auf. Die Regie hat Karl Strebel. Die Aufführung besuchen 116 Personen auf dem 1. Platz und 19 Personen auf dem 2. Platz. Insgesamt wird das Theaterstück bis Anfang Februar 14mal gespielt.
StAUR P-248/385-7.
-------------------------   
1961  - Sonntag, 31. Dezember 1961  - Theater, Bühnentheater
Theateraufführung der Jungmannschaft Schattdorf
An Silvester um 14 Uhr führt die Jungmannschaft Schattdorf im Schulhaus Spielmatt das Theaterstück «De Schicksalshof» von Herbert Blättler auf. Die Regie hat Karl Strebel. Insgesamt wird das Theaterstück bis Anfang Februar 15mal gespielt.
StAUR P-248/385-6.
-------------------------   
1960  - Dienstag, 27. Dezember 1960  - Theater, Bühnentheater
Jungmannschaft Schattdorf spielt «Hanneli»
Die Jungmannschaft Schattdorf führt im Schulhaus Spielmatt das Theaterstück «Hanneli» auf. Die Regie hat Karl Strebel. Insgesamt wird das Theaterstück im Januar zwölfmal gespielt.
StAUR P-248/385-5.
-------------------------   
1959  - Mittwoch, 24. Juni 1959  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Betriebsübergabe der Luftseilbahn Schattdorf – Haldiberge
In Schattdorf wird die neue Luftseilbahn auf das Haldi offiziell dem Betrieb übergeben. Die neue Anlage, die mit einem Kostenaufwand von rund 900‘000 Franken erbaut wurde, besitzt als erste Luftseilbahn im Kanton Uri die eidgenössische Konzession. Die modern ausgestatteten Kabinen können 10 Personen aufnehmen und überwinden die Höhendifferenz von zirka 600 Metern in 6 Minuten. Neu gebaut wurden auch die beiden Stationsgebäude.
UW 24.6.1959.
-------------------------   
1959  - Freitag, 2. Januar 1959  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Tödlicher Unfall mit der Haldi-Materialseilbahn
Beim Neubau der Luftseilbahn Schattdorf – Haldiberg ereignet sich ein schwerer Unfall. Am Freitagabend fahren der Bauführer und zwei Arbeiter mit der provisorisch installierten Materialtransportbahn talwärts. Vor der Bremsung am ersten Masten gerät das Zugseil in Längsschwingungen, kommt mit dem Tragseil in Berührung und wirft dieses aus den Rollen. Die drei Insassen werden aus dem Gatter herausgeworfen und aus 17 Metern Höhe in die Tiefe geschleudert. Während der Sturz des Bauführers durch die Tannen gebremst wird und dieser nur verletzt wird, erleiden die beiden Bauarbeiter, der 57-jährige Maurer Jost Planzer-Bissig (1902-1959) und der 63-jährige Hermann Gamma-Zurfluh, Vater von sechs Kindern, tödliche Verletzungen.
UW 1, 7.1.1959.
-------------------------   
1958  - Sonntag, 28. Dezember 1958  - Theater, Bühnentheater
Jungmannschaft Schattdorf führt «s’Chorber Lieseli» auf
Die Jungmannschaft Schattdorf führt im Schulhaus Spielmatt das Theaterstück «s’Chorber Lieseli» von Georg Ochsner auf. Die Regie hat Karl Strebel. Die insgesamt zwölf Aufführungen (zwei davon Extra-Aufführungen) werden von 1'405 Personen besucht. Die erforderlichen Stühle werden für die Aufführungen vom Kollegium Altdorf für eine Miete von 100 Franken zur Verfügung gestellt. Diese werden jeweils durch die Mitglieder mit dem Lastwagen von Edy Gisler jeweils geholt und wieder zurückgebracht.
StAUR P-248/385-3.
-------------------------   
1958  - Donnerstag, 23. Januar 1958  - Mobilität und Verkehr erkehr,
Helikopter im Einsatz zur Brandbekämpfung
Beim Brand der Bergstation Haldi wird der in Andermatt stationierte Helikopter der Heliswiss (Helisuisse) angefordert, um die umliegenden Häuser zu schützen. 12 Minuten später trifft er in Schattdorf ein und transportiert den Feuerwehrkommandanten und Löschmaterial aufs Haldi. Einbrechender Nebel verhindert jedoch trotz drei Versuchen die Landung auf dem Haldi.
UW 25.1.1958
-------------------------   
1958  - Donnerstag, 23. Januar 1958  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Brand bei der Luftsteilbahn Schattdorf - Haldi
Während der Mittagspause bricht in der Bergstation der Luftseilbahn Schattdorf – Haldi im Maschinenhaus ein Feuer aus. Das Feuer greift auf die ganze Station mit den zwei Wohnungen über und zerstört diese. Es sind zwar Feuerlöschapparate, jedoch ist praktisch kein Löschwasser vorhanden. Immerhin kann in der Station aufgestapelte Ware gerettet werden. Die Kabine saust zu Tal und stürzt in den Wald ab. Ebenso fallen das Zug- und Drahtseil herunter. Brandursache ist ein Überhitzen des mit Holz gefeuerten Ofens im Maschinenraum.
UW 25.1.1958
-------------------------   
1950  - Sonntag, 18. Juni 1950  - Mobilität und Verkehr erkehr,
Schattdorf beteiligt sich am Busbetrieb
Die Dorfgemeinde Schattdorf beschliesst sich am Busbetrieb zu beteiligen. Die geplante Buslinie wird somit von Flüelen nach Schattdorf erweitert.
StAUR P-221/346-59(1)
-------------------------   
1947  - Freitag, 26. Dezember 1947  - Theater, Bühnentheater
Jungmannschaft Schattdorf führt ein Theater auf
Die Jungmannschaft Schattdorf führt am Stefanstag das Theaterstück «Die Namenlose» auf. Die elf Aufführungen werden bis Mitte Januar von 1'355 Personen besucht. Gönner (1. Platz Fr. 2.20) und Mitglieder (2. Platz Fr. 1.50) der Jungmannschaft Schattdorf haben freien Eintritt.
StAUR P-248/385-1.
-------------------------   
1938  - Mittwoch, 1. Juni 1938  - Schwingen, Haldiberg-Schwinget
Erstes Haldi-Schwinget


-------------------------   
1938  - Freitag, 14. Januar 1938  - Sport und Freizeit, Wintersport
Der Skiclub Schattdorf wird gegründet
In Schattdorf wird von 22 skisportbegeisterten Kameraden im Gasthaus Tell der Skiclub Schattdorf gegründet. Man will den Skisport fördern und heben.
Jubiläumsschrift 50 Jahre Ski-Club Schattdorf, S.7.
-------------------------   
1936  - Dienstag, 30. Juni 1936  - Schwingen, Allgemeines
Erstes kantonales Jungschwinget
Im Jahre 1936 organisierte der Schwingklub Schattdorf erstmals den Kantonalen Jungschwinget. In den letzten Jahren wurde im Frühling und im Herbst ein solcher Anlass durchgeführt.

-------------------------   
1934  - Sonntag, 8. April 1934  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Einweihung der neuen Haldi-Seilbahn
Ein sehr heftiger Föhnsturm stellt die Einweihung der neuen Haldi-Luftseilbahn zuerst in Frage. Die Auffahrt kann dann aber gewagt werden. Nachmittags um 15 Uhr erfolgt die Einweihung durch Pfarrer Ettlin. Anschliessend gibt es in der neu erbauten Wirtschaft einen Festtrunk.
StAUR P-221/346-59(1)
-------------------------   
1934  - Sonntag, 1. April 1934  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Haldi-Seilbahn nimmt ihren Betrieb auf
Am Ostersonntag nimmt die Haldi-Seilbahn ihren Betrieb auf.
StAUR P-221/346-59(1)
-------------------------   
1933  - Sonntag, 19. März 1933  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Bau einer neuen Haldi-Seilbahn wird beschlossen
Die Dorfgemeinde Schattdorf beschliesst, die Luftseilbahn auf das Haldi auch für den Personentransport auszubauen und beschliesst einen Maximalbeitrag von 1200 Franken. Die gesamte Bahn kommt auf rund 61‘550 Franken zu stehen. Der Bund leistet einen Subventionsbeitrag von 10 Prozent der Gesamtkosten.
StAUR P-221/346-59(1)
-------------------------   
1932  - Samstag, 5. November 1932  - Sport und Freizeit, Wintersport
Skihaus auf dem Oberfeld wird eingeweiht
Auf dem Haldi kann die SAC-Sektion Gotthard mit einer zweitägigen Feier ihr neu erbautes Skihaus einweihen.
Hofer Max, Sektion Gotthard SAC – Club-Chronik, 1931.
-------------------------   
1931  - Dienstag, 5. Mai 1931  - Schiesssport, Allgemeines
14-jähriges Mädchen von Jungschützen erschossen
In Schattdorf kommt es am Abend zu einem Unfall. Nach dem Jungschützenkurs sitzen einige Jungschützen noch im Freundeskreis zusammen. Dabei ergreift ein 14-jähriges Mädchen ein Gewehr. Der Jungschütze ergreift das Gewehr und demonstriert, wie dieses zu halten sei. Dabei löst sich ein Schuss und trifft das Mädchen tödlich am Hals.
UW 9.5.1931
-------------------------   
1931  - Mittwoch, 18. März 1931  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Schnee bremst Sturz aus der Haldi-Seilbahn
Ambros Baumann (1898-1977) aus Schattdorf stürzt aus zirka 60 Meter aus der Seilbahn. Dank des tiefen Schnees erleidet er nur Rippenquetschungen.
UW 18.3.1931
-------------------------   
1927  - Mittwoch, 29. Juni 1927  - Unfälle, Holzerunfall
Beim Holzfällen tödlich verunglückt
Beim Holzfällen im Teiftal kommt es zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Zirka 30 Mann sind zuoberst in den Haldibergen mit dem Fällen des Losholzes beschäftigt. Als die letzte Tanne geschlagen wird, fällt diese auf einen 50-jährigen Waldarbeiter, der in einiger Entfernung Werkzeug einsammelt und verltzt diesen tödlich.
UW 2.7.1927
-------------------------   
1926  - Freitag, 14. Mai 1926  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Tödlicher Unfall mit der Haldi-Seilbahn
Frühmorgens ereignet sich mit der Haldibahn ein tödlicher Unfall. Auf der Talfahrt zur Arbeit wird der 17-jährige Jüngling Josef Zgraggen aus einer Höhe von rund 80 Metern aus der offenen Kabine geschleudert. Ursache des Unfalls ist eine Verwicklung des Seiles, wobei die beiden Fahrstühle (Schiffchen) aneinander gerieten.
UW 15.5.1926
-------------------------   
1926  - Freitag, 14. Mai 1926  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Seilbahnunglück in Schattdorf
Bei der Haldibahnseilbahn verwickeln sich bei einer Fahrt am Morgen die beiden Seile und die Fahrkabinen (Schiffchen) prallen aufeinader, wobei ein 17-jähriger Jüngling, welcher vom Haldi zur Arbeit fahren will, in einer Höhe von rund 80 Metern herausgeschleudert wird und den Tod findet.
UW 60, 15.5.1926
-------------------------   
1926  - Sonntag, 17. Januar 1926  - Sport und Freizeit, Wintersport
Skirennen auf Oberfeld
Auf dem Oberfeld findet der 4. Skjitag der SAC-Sektion Gotthard statt. Der Sieger legt die 7 Kilometer lange Strecke in gut 40 Minuten zurück.
UW 11, 23.1.19126
-------------------------   
1924  - Sonntag, 31. August 1924  - Straftaten, Mord, Totschlag
Raubmord in Schattdorf
Bei einem Einbruch in Schattdorf tötet der Landstreicher Klemenz Bernet aus der Ostschweiz ein 15-jähriges Mädchen.
UW 36-49, 1924.
-------------------------   
1923  - Sonntag, 4. Februar 1923  - Sport und Freizeit, Wintersport
Erstes Skirennen auf Oberfeld
Die Sektion Gotthard veranstaltet das 1. Skirrennen auf Oberfeld Haldi. Am Vormittag wird der Langlauf für Senioren und Junioren, am Nachmittag ein Slalom und ein Landsturmrennen ausgetragen.
Hofer Max, Sektion Gotthard SAC – Club-Chronik, 1923.
-------------------------   
1922  - Sonntag, 5. März 1922  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftseilbahnen
Dorfgemeinde bewilligt Seilbahn auf das Haldi
Die Dorfgemeinde von Schattdorf erteilt dem Gesuch der Drahtseilgenossenschaft für eine Drahtseilanlage Haldiberg – Dorf die Bewilligung. In Würdigung der grossen Vorteile, die diese Anlage den Bergbewohnern bieten wird, wird die mit Wasser betriebene Luftseilbahn ohne Opposition angenommen.
UW 11.3.1922
-------------------------   
1920  - Sonntag, 2. Mai 1920  - Folklore, Volkstanz
Sonntagstanz-Initiative wiederum abgelehnt
Die Landsgemeinde lehnt auch ein drittes Initiativbegehren betreffend den Sonntagstanz am Kirchweihsonntag und bei Gesellschaftsanlässen ab.
UW 14,17,18,19/1920; Gisler-Jauch Rolf, Fasnächtliches Uri, S. 25.
-------------------------   
1920  - Sonntag, 2. Mai 1920  - Landwirtschaft, Allgemeines
Beim „Rynächtleiterli“ abgestürzt
Ein 30-jähriger Bauer begibt sich am Morgen mit seinem Bruder zur Besorgung des Viehs vom Acherli nach Erstfeld. Auf dem gefährlichen Weg beim „Rynächtleiterli“ rutscht er aus und stürzt über den Felsen zu Tode.
UW 19, 8.5.1920
-------------------------   
1919  - Samstag, 27. Dezember 1919  - Unfälle, Holzerunfall
Beim Holzschlitteln verunglückt
Beim Holzschlitteln im Acherli verunglückt ein 29-jähriger Holzer. Er wird eingeklemmt und stirbt am gleichen Tag im Kantonsspital.
UW 3.1.1920
-------------------------   
1918  - Sonntag, 30. Juni 1918  - Schwingen, Allgemeines
Der Kantonale Rangschwinget als erster Schwingeranlass
Am 30. Juni 1918 findet im Schachen zwischen Schattdorf und Erstfeld der Kantonale Rangschwinget durchgeführt. An dem Anlass nehmen 11 Schwinger teil.

-------------------------   
1915  - Samstag, 11. September 1915  - Tiervorkommen, Populationen
Kreuzotter in den Schattdorferbergen
In den Urner Zeitungen findet sich die Meldung von Pilzsammlern, dass sie in den Schattdorferbergen Kreuzotter gesehen haben.
UW 37, 11.9.1915
-------------------------   
1909  - Sonntag, 2. Mai 1909  - Folklore, Volkstanz
Ablehnung der ersten Tanzinitiative
Die «Tanzlandsgemeinde» wird zu einer der stärksten Volksversammlungen seit Jahrzehnten. Es werden auch erstmals Tafeln mit der Aufschrift für die Initiative zu stimmen, getragen. Als Reaktion auf die Flugschriften der Priesterschaft tragen einige im Ring einen grossen, grellen Schirm mit der Aufschrift «Die 150 Alkoholiker». Die Entscheidung fällt äusserst knapp aus. Es muss zweimal abgestimmt werden. Schliesslich erklären die Weibel das Mehr für die Verwerfung als das grössere.
Gisler-Jauch Rolf, Fasnächtliches Uri, S. 23.
-------------------------   
1897  - Dienstag, 19. Oktober 1897  - Sport und Freizeit,
Mädchen im Dorfbach in Schattdorf ertrunken
In Schattdorf fällt ein zweijähriges Mädchen in den Dorfbach und wird von diesem zirka 100 Meter mitgeschwemmt. Es kann nur noch leblos geborgen werden. Im „Urner Wochenblatt“ wird gefordert, dass der Dorfbach an für Kinder gefährlichen Stellen abgedeckt wird.
UW 23.1.1897
-------------------------   
1891  - Freitag, 10. Juli 1891  - Sport und Freizeit,
Knabe im Dorfbach in Schattdorf ertrunken
Beim Spielen fällt in Schattdorf ein zweijähriger Knabe in den Dorfbach und ertrinkt
UW 18.7.1891
-------------------------   
1887  - Sonntag, 1. Mai 1887  - Bauen, Wohnen, Haushalt, Haushalthilfe
Mädchen ertrinkt im Gangbach
In den frühen Morgenstunden des Landsgemeinde-Sonntags stürzt ein 14-jähriges Mädchen beim Wasserholen in den Gangbach und ertrinkt.
UW 19. 7.5.1887
-------------------------   
1877  - Dienstag, 3. Juli 1877  - Gesundheit, Epidemien, Krankheiten
Familienvater in Schattdorf an Starrkrampf gestorben
In Schattdorf fügt sich ein Familienvater beim Binden von Staudengarben eine Verletzung an der Hand zu. Die harmlose Verletzung lässt die Hand jedoch schnell anschwellen. Der beigezogene Arzt diagnostiziert Starrkrampf. Innert wenigen Tagen ist der Mann gestorben. Es in Schattdorf innerhalb von zwei Jahren bereits der dritte Fall, wo eine Fingerverletzung zum Starrkrampf und zum Tod führt.
UW 14.7.1877
-------------------------   
1875  - Samstag, 4. September 1875  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Schattdorf will Haltestelle der Gotthardbahn
Die Gemeinde Schattdorf reicht ein schriftliches Gesuch für eine Station Schattdorf ein.
AbI UR 1875/298.
-------------------------   
1800  - Donnerstag, 6. März 1800  - Gesundheit, Epidemien, Krankheiten
Epidemie fordert auch im Reusstal Todesopfer
In den ersten Monaten des Jahres 1800 greift die Krankheit auch im Urner Reusstal um sich, besonders in den Gemeinden Schattdorf, Erstfeld, Altdorf und Bürglen. In Schattdorf fordert sie im Januar und Februar 23 Menschenleben.
Arnold, Helvetik, S. 197.
-------------------------   
1799  - Sonntag, 30. Juni 1799  - Uri, Landsgemeinde
Landsgemeinde wählt Interimsregierung
Pfarrer Ringold eröffnet auf der traditionellen Matte zu Bötzlingen an der Gand die Landsgemeinde. Nach Verlesung der schriftlichen Aufsätze der Deputiertenversammlung und einiger Schreiben von Altschultheiss Niklaus Friedrich von Steiger schreitet man zur Wahl einer provisorischen Regierung mit Karl Thaddäus Schmid als Kantonsvorsteher an der Spitze und zwölf Zuzügern. Dem Kantons- oder Landesvorsteher räumt das Volk die gleiche Machtfülle ein wie dem ehemaligen Landammann. Die Interimsregierung soll die Verwaltung des Landes jedoch nur bis zur gänzlichen Befreiung Uris übernehmen und dann durch die alte Obrigkeit ersetzt werden. Von Altdorf waren in der Regierung vertreten: Landesvorsteher Thaddäus Schmid, die Altlandammänner Josef Stephan Jauch und Jost Anton Müller und Altratsherr und Altspitalvogt Josef Anton Arnold.
Arnold, Helvetik, S. 155 f.
-------------------------   
1798  - Samstag, 5. Mai 1798  - Militär und Landesverteidigung, Kapitulation, Waffenstillstand, Friedensverträge
Landsgemeinde nimmt Kapitulation an
Widerwillig und bloss durch ein geringes stilles Handmehr nimmt die Urner Landsgemeinde die Kapitulation von General Schauenburg und die helvetische Konstitution an.
Mit der Verfassungsannahme regiert ein provisorischer Rat in Uri mit Altlandammann und Hauptmann Joseph Stephan Jauch an der Spitze.

Arnold, Helvetik, S. 5, 56.
-------------------------   
1778  - Sonntag, 26. Juli 1778  - Umwelt, Hochwasser, Überschwemmungen
Schweres Unwetter mit Überschwemmungen im unteren Reusstal
Nach starkem Regen reisst die Reuss an der Stillen Reuss im Rynächt die steinerne Brücke weg. Die bedrohten Bauern der Umgebung müssen mit ihrem Vieh über die Rynächtfluh und die Pestlern flüchten. Vier Pferde, die in der Ebene ins Wasser kommen, drängen sich zusammen, um nicht weggeschwemmt zu werden und müssten so stehen bleiben, bis das Wasser zurückgeht. Das Wasser geht dabei eine Zeitlang so hoch, dass die Pferde die Köpfe in die Höhe halten müssen. Die Wildwasser aus dem Riedertal, Lohntal, Lauital, sowie der Gangbach und der Kummetbach brechen aus und richten einigen Schaden an.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 98 f.
-------------------------   
1646  - Montag, 29. Oktober 1646  - Bildung und Schule, Primarschule, Grundschule, Gemeindeschule
Erster Schulmeister von Schattdorf gestorben
In Schattdorf stirbt Lorenz Pleither der erste verbürgte Schulmeister, Lorenz Pleither, ledigen Standes.
Gisler Friedrich, Urner Geschichtskalender, Bd. 1, S. 54.
-------------------------   
1551  -  - Recht und Justiz, Hexenprozesse
Schattdorfer Hexe wird verbrannt
Änny Helldy von Schattdorf wird in Luzern als Hexe verbrannt. Unter der Folter bekennt sie, eine grosse Zahl Hagelwetter und unter anderem auch ein solches zu Altdorf gemacht zu haben. Ihr Buhle sei Luzifer gewesen.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 37.
-------------------------   
1270  - Donnerstag, 19. Juni 1270  - Katholische Kirchgemeinden, Kirchgemeinde Bürglen
Verkauf von Gütern der Kapelle Schattdorf
Chorherr Rudolf Biber, Leutpriester von Bürglen, bestätigt den Verkauf von Gütern der Kapelle Schattorf, welche die verstorbene Ita uff dem Bühl als Erblehen besessen hat, an Peter von Gruoben, unter Vorbehalt des Rechtes, welches die Kapelle an genannten Gütern in Bezug auf Zins, Abgabe für das Licht und Todfall hat.
Gisler Friedrich, Urner Geschichtskalender, Bd. 2, S. 145.
-------------------------   
1020  - Freitag, 12. Mai 1020  - Umwelt, Hochwasser, Überschwemmungen
Überflutungen durch den Gangbach
Einem strengen Winter folgen Pest, Teuerung und Hungersnot. Ein gewaltiges Erdbeben erschüttert das ganze Gebiet der heutigen Schweiz. In Basel stürzt das Münster und mehrere Gebäude in den Rhein. Um diese Zeit bricht der See auf dem Oberfeld, der einst im Kessel vorhanden war, durch den Gangbach hinunter aus. Nach der mündlichen Tradition verwüstet das Wasser und Geschiebe Schattdorf bis auf den Turm Haldenstein. Die Sage rankt sich mit der Zeit um dieses Ereignis und weiss zu erzählen, dass, wenn der Gangbach verheerend niederbricht, man dabei eine Hexe auf einem Trämel den Bach hinab reiten sieht. Eine andere Sage positioniert den Seeausbruch ins Leutschachtal.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 3 f.
-------------------------   

 
GEMEINDEN

Altdorf
Andermatt
Attinghausen
Bürglen
Erstfeld
Flüelen
Göschenen
Gurtnellen
Hospental
Isenthal
Realp
Schattdorf
Seedorf
Seelisberg
Silenen
Sisikon
Spiringen
Unterschächen
Wassen

Bauen (1802-2020)
Seedorf ohne Bauen (1591-2020)

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 14.12.2018