URIS TIERWELT

Allgemeines

NUTZTIERE

Übersicht Rindvieh Schaf Ziege Hund Katze Diverse

WILDTIERE

Übersicht Säugetiere Fische Vögel Reptilien Lurche Insekten Spinnen Weichtiere Krebse Würmer & Co. Diverse

HEGE UND PFLEGE

Jagd Tierseuchen

NARRENTIERE

Fasnachtsflöhe Fasnachtskatzen

WAPPENTIERE

Uri

Weitere Wasservögel

Von Zeit zu Zeit kommen zwar nicht schräge, jedoch schon besondere Vögel ins Urnerland. Sie sind die einzigen Vertreter ihrer Familie. Ihr Speisezettel ist ganz speziell.

So besuchte im Sommer 1989 ein Rosaflamingo den Urnersee. Allerdings geriet er in das Revier eines Schwans, der ihn angriff und somit einen Schlussstrich unter ein bisher einmaliges Kapitel setzte. Man vermutete, dass der Flamingo aus einem Tierpark oder Zoo ausgebüxt war (Gefangenschaftsflüchtling). Der Rosaflamingo ist die einzige Art, die im Mittelmeerraum in Europa vorkommt.
Die Rosafärbung des Gefieders ist auf die Aufnahme von Carotinoiden mit der Nahrung zurückzuführen. Diese sorgen auch für die Gelbfärbung der Kohlmeise. Der Flamingo kann die Algen mit seinem nach unten geknickten Schnabel aufnehmen.
Da Flamingos sehr gesellige Vögel sind und in Kolonien leben, hätte es dem Flamingo – auch ohne Schwanattacke – nicht lange gefallen.

Der Kormoran hat ein schwarzes Gefieder mit grünlichem Schimmer und weissem Gesichtsfleck. Er besitzt einen kräftigen, hakenförmigen Schnabel. Beide Geschlechter sind gleich. Auffallend ist seine aufrechte Sitzhaltung. Kormorane haben es vor allem auf Fische abgesehen. Er unternimmt hierfür Tauchgänge.

Quellen, Literatur: www.urikon.ch (2020); Literatur. www.wikipedia.de (2020).

BESONDERE WASSERVÖGEL IN URI

Kormoran
Familie: Kormorane
Lateinischer Name: Phalacrocorax carbo
Merkmale:
Standorte, Zugverhalten:
Jagd: Schutz: ---
Schonzeit: vom 1. Februar bis 31. August;
Jagd: Wasserwildjagd; Abschussprämie: keine

-------------------------
Rosaflamingo
Familie: Flamingos
Lateinischer Name: Phoenicopterus roseus Pallas
Merkmale:
Standorte, Zugverhalten:
Jagd:
-------------------------

EREIGNISSE MIT BESONDEREN WASSERVÖGELN

1989  / Samstag, 1. Juli 1989
Flamingo im Urnersee von Schwan attackiert
Im Sommer 1989 trauten am Urnersee wohl manche ihren Augen nicht. Da badete doch tatsächlich ein Flamingo im Urnersee. Der fremde schöne Vogel schien jedoch einem einheimischen Vogel nichts ins Gehege zu passen. Er schwamm zur Attacke und biss die 125 Zentimeter grosse Pracht, tierspitalreif. Zurück blieb das Rätsel, woher der Vogel eigentlich stammte.
UW 101, 30.12.21989.
     

 
VOGELCLANS

Übersicht

Greifvögel und Eulen
Greifvögel
Uhu, Eule, Kauz & Co.

Hühnervögel
Glatt- und Raufüsser

Wasservögel
Entenvögel
Möwen
Schnepfen
Pfeiffer, Taucher, Rallen
Reiher
Weitere Wasservögel

Singvögel
Amsel, Drossel & Lerche
Finken & Ammern
Grasmücken und Rohrsänger
Läufer & Kleiber
Meisen
Pieper & Stelzen
Rabenvögel
Schnäpper & Würger
Schwalben
Sperlinge und Braunellen
Der Star und der singende Rest

Weitere Vögel
Spechte
Tauben
Weitere Vögel

SESSHAFTE UND WANDERVÖGEL

Sesshafte Vögel
Zugvögel (Sommer in Uri)
Zugvögel (Winter in Uri)
Durchreisende Vögel
       
Jagdbare Vögel
Schräge Vögel

VÖGEL IN URI

Vögel, die gemäss Liste von www.fauna-uri.ch in Uri nachgewiesen werden konnten.

VOGELINFORMATIONEN

Auf der Webseite der Vogelwarte Sempach finden sich alle Angaben zu den einzelnen Vögeln.
> www.vogelwarte.ch

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 12.01.2020